Microsoft: Will Windows Store-Richtlinien lockern - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Microsoft

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Microsoft: Will Windows Store-Richtlinien etwas lockern

Microsoft (Unternehmen) von Microsoft
Microsoft (Unternehmen) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Dank Microsoftscher Marketingbemühungen und der allgemeinen Berichterstattung dürften selbst diejenigen, die hinter dem Mond leben, mitbekommen haben, dass am heutigen Freitag der jüngste Ableger der Windows-Familie vom Stapel läuft. Windows 8 ist bekanntermaßen mit einem eigenen Marktplatz ausgestattet, der das Gegenstück zum Mac App Store in OS X bilden soll.

Dessen Vorgaben für Entwickler kamen vor einigen Tagen ins Gespräch: Mit dem expliziten Ausschluss von Spielen mit einer Alterseinstufung über PEGI 16 fallen die Richtlinien im Windows Store noch etwas restriktiver aus als bei anderen vergleichbaren Download-Plattformen. Spiele wie Borderlands 2, Skyrim oder The Witcher 2 dürften zumindest in ihrer aktuellen Form dort nicht erscheinen.

Gegenüber Gizmodo relativierte der Hersteller jene Ansage jedoch: Spiele, die in Nordamerika ein M-Rating erhalten haben und somit im US-Windows Store erscheinen dürften, werden wohl auch im Falle einer PEGI 18-Einstufung im hiesigen Windows Store erscheinen können.

Auf Nutzer des klassischen, x86-basierten Windows 8 hätte eine strikte Auslegung der Vorgaben kaum Auswirkungen: Dort kann man wie gewohnt auf alternative Quellen wie Steam oder - so vorhanden - eine Retail-Version zugreifen. Im Falle des neuen ARM-basierten, derzeit als Spieleplattform allerdings noch nicht sehr relevanten WindowsRT ist der Windows Store hingegen die einzige Möglichkeit, Software zu beziehen.

Kommentare

andi2k78 schrieb am
@Pyoro
Die Unterschiede zwischen 64 und x86 sind mir schon klar. inwieweit die links jetzt zur beantwortung meiner frage dienen sollten sei mal dahingestellt ...
@Spunior
Danke für die Antwort
Der Satz hier "Auf Nutzer des klassischen, x86-basierten Windows 8 hätte eine strikte Auslegung der Vorgaben kaum Auswirkungen: Dort kann man wie gewohnt auf alternative Quellen wie Steam oder - so vorhanden - eine Retail-Version zugreifen " hat mich halt etwas zum grübeln gebracht.
Software Installationen von bestimmten Anbietern lassen sich ja von Microsoft´s seite rein theoretisch sperren . Deswegen. Ist zwar noch nie vorgekommen wirds auch hoffentlich nie, aber heutzutage knallen die ja alle irgendwie durch auf die eine oder andere weise.^^
Bambi0815 schrieb am
solange es nicht zum close system ausartet mit facebook zwang ist alles in ordnung.
Spunior schrieb am
@andi: Bei dir läuft alles wie gehabt und gewohnt. Windows nutzen, Steam einrichten yadda yadda.
andi2k78 schrieb am
@Redaktion
Verstehe ich das richtig das ich als Nutzer von Win8 64 bit nicht online über steam (origen usw) spiele kaufen/downloaden/spielen kann?
Weil wenn ihr schreibt das es für nutzer von win8 x86 keine Auswirkungen hat muss es ja auf die 64 bit User Auswirkungen haben. Weil man da, wie ihr schreibt, wie gewohnt über Steam (origen usw) spiele beziehen/spielen kann.
Bitte um Klarstellung eurerseits bevor ich mich darüber aufrege was MS für einen Mist baut.
Danke
schrieb am

Facebook

Google+