Microsoft: Xbox 720: Suspend-Modus für Spiele & Kinect-Pflicht? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Microsoft

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Xbox 720: Suspend-Modus für Spiele & Kinect-Pflicht?

Microsoft (Unternehmen) von Microsoft
Microsoft (Unternehmen) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Die Wellen mit mutmaßlichen Infos zur nächsten Konsolengeneration von Microsoft und Sony schwappen munter weiter. Die Kollegen von Kotaku setzten sich in einem Artikel mit Details auseinander, die von einer Person stammen, die bereits versucht hatte, ein Devkit für den mit dem Codenamen Durango versehenen Xbox 360-Nachfolger auf Ebay anzubieten.

Kinect ist Pflicht?

Auch hier heißt: Kinect 2.0 wird mit jener Konsole ausgeliefert. Die Kamera ist wohlgemerkt nicht nur ein optionales Gerät: Laut Kotaku setzt die Xbox 720 voraus, dass Kinect eingestöpselt und kalibriert ist.

Die neue Version des Sensors kann angeblich statt zwei bis zu sechs Personen bzw. "Skelette" mit je bis zu 25 Gelenken/Joints (statt 20) gleichzeitig erfassen und tracken. Die Konsole könnte so möglicherweise Spieler identifizieren und anmelden oder gar Einkäufe auf Xbox Live richtig zuordnen. Die Präzision des Sensors wurde soweit verbessert, dass dieser jetzt auch den Daumen erkennen und bestimmen kann, ob man die Hand geöffnet oder geschlossen hat. Auch Mimik lasse sich erfassen. Das geht auch dank der höheren Auflösung der Kamera: Im Gegensatz zum Original (640x480) kommt Version 2.0 wohl mit einer 1080p-Kamera daher. Auch der optimale Erfassungsbereich wurde von 0,8 bis 4m auf 0,5 bis 4,5m vergrößert.

Festplatte ist Standard

Während sich Microsoft bei der Xbox 360 aus Kostengründen für ein zweigleisiges Modell hinsichtlich der Festplattenausstattung entschied, gibt es bei Durango Erwartbares zu vermelden: Eine Festplatte (wohl 500 GB) ist standardmäßig in allen Konsolen verbaut und kann dementsprechend von Entwicklern vorausgesetzt werden. Spiele werden standardmäßig installiert, wenn man die Disk das erste Mal ins Laufwerk schiebt. Laut Angaben jener Quelle kann die Installation aber im Hintergrund stattfinden, während man das Spiel spielt - lange Wartezeiten soll es deswegen also nicht geben.

Schon Digital Foundry hatte gemutmaßt, dass Microsoft auf 8 GB RAM Wert legt, um mehr Applikationen im Hintergrund laufen zu lassen. Auch hier heißt es, es könnten allerlei Dienste parallel zu einem Spiel am Start sein. Angeblich soll es auch möglich sein, ein Spiel zu pausieren und in eine Art Suspend-Modus zu schicken, um zu einem anderen Spiel zu wechseln, das andere Spiel dann aber nachher direkt weiterzuspielen.

Der neue Controller sei eine natürliche Weiterentwicklung des bewährten Xbox 360-Modells. Dieser wird sich übrigens nicht an der neuen Konsole nutzen lassen, da Microsoft auf ein neues Funk-Protokoll setzt. Während das Gamepad keinerlei großartigen Neuerungen bietet, will Microsoft die Hersteller wohl stärker dazu animieren, Smartglass bzw. die Xbox Companion App für Smartphones und Tablets auszunutzen, um neue Spielereien zu ermöglichen.

Hinsichtlich des Innenlebens der Hardware gibt es nichts, was man nicht bereits schon in den Wochen zuvor gehört hatte. Ob die Xbox 720 tatsächlich eine Online-Anbindung voraussetzt, konnte jene Quelle nicht sagen. Allerdings will Kotaku von einem anderen Entwicklern eine Bestätigung für jenes Vorhaben gehört haben. Unklar sei aber, wie strikt dies gehandhabt wird.

Kommentare

brent schrieb am
De_Montferrat hat geschrieben:
Chibiterasu hat geschrieben:?
Aber deswegen müssen die beiden Spiele doch nicht gleichzeitig laufen.
Installieren und gut ist.
Find ich auch angenehmer als die Disk ständig zu wechseln (auch wenn man die Energie zur Not schon noch dafür aufbringt :wink: )
Deswegen starte ich die Spiele auf Steam ja trotzdem hintereinander.
Aber die Spiele, die installiert werden, müssen doch dadurch verifiziert werden, dass die Disc im Laufwerk liegt oder? Und da keine zwei Discs gleichzeitig eingelegt sein können, kann man auch keine zwei Installationen gleichzeitig spielen. Das setzt voraus, dass die Spiele über die Accountbindung einmalig aktiviert werden, wenn man beides laufen lassen will. Et voilà: Argument für Accountbindung gefunden.
Reduziert aber den Nutzen zweier gleichzeitig laufender Spiele auch auf Null.
Chibiterasu schrieb am
Ok...
Ja, da bin ich Spießer - aber ich halte das für keine unterstützenswerte Entwicklung.
Ich spiel auch fast nie Flash-Games aber wenn dann konzentrier ich mich schon auf eines...
Wulgaru schrieb am
Da stand auch erst "wie der Nintendo-Controller", ich habe es dann auf Off-Tv reduziert. :P
Das ist in meinen Augen ein ganz guter Vergleich. Nur weil ich konservativer Knochen da keinen Nutzen drin sehe und es für Schwachsinn halte, bedeutet es nicht das es niemanden gefällt bzw. das ein Hersteller ja von vorne herein antizipieren muss, dass es jemanden gefällt. Diese Funktion erinnert mich an Surfverhalten und daher könnte es das richtige für viele sein. Wenn ich Flash-Games spiele, wechsel ich auch innerhalb von wenigen Sekunden hin und her, das hier ist dann nur eine leicht komplexere Ebene.
Chibiterasu schrieb am
Nein, Nein, Nein - stell mir das bitte nicht auf eine Stufe um mich zu provozieren!! :wink:
Du willst mir doch nicht wirklich sagen, dass ein Handheldgefühl im Bett (oder sonstwo, wo das Signal hinreicht) nicht besser ist als 2 Spiele parallel laufen zu lassen?
Wulgaru schrieb am
Chibiterasu hat geschrieben:Enstpricht das wirklich deinem Naturell? Kann ich mir gar nicht vorstellen...
Ich hab auch mal dazwischen Bock auf was anderes aber der Wechsel dauert ja vielleicht 1-2 Minuten.
Der Gewinn ist im Vergleich zu den Kosten (Leistung und damit auch Strom bzw. weniger Power für das einzelne Spiel) doch minimalst.
Ich glaube daher auch, dass das Quatsch ist.
Vielleicht geht es bei XBLA Titel oder sowas.
Ich spiele Flash-Games auf jeden Fall so...ob ich das auf Konsolen machen würde mit "richtigen" Spielen...weiß ich nicht. Brauchen tut man das auf jeden Fall nicht, genau wie die Off-Tv-Funktion des Nintendo-Controllers. Aber es werden sich sicherlich genug Leute finden, die dabei dann doch einen Nutzen sehen.
schrieb am

Facebook

Google+