Microsoft: Konsolenmarkt soll wachsen, Absatzerwartungen und mehr Verkäufe durch Entertainment-Funktionen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Microsoft

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Microsoft - 30% größerer Konsolenmarkt und Absatzerwartungen für die Next-Generation-Geräte

Microsoft (Unternehmen) von Microsoft
Microsoft (Unternehmen) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Microsoft erwartet für die nächste Konsolen-Generation einen 30% größeren Markt, dies sagte Chris Lewis (Vice President of Interactive Entertainment bei Microsoft Europa) bei GamesIndustry.biz. "Die siebte Generation (Wii, 360, PS3), in der wir uns gerade befinden, ist 50 Prozent größer als die Generation 6 (Xbox, PS2, Dreamcast, GameCube) und ich glaube, doppelt so groß wie die Generation 5 (PlayStation, N64, Saturn etc.). Unsere Erwartung ist, dass die Generation 8 (Xbox One, PS4, WiiU) mindestens 30 Prozent größer sein wird."

In der siebten Generation sind ca. 250 Mio. Konsolen verkauft worden. Nintendo führt mit ungefähr 100 Mio. weltweit verkauften Exemplaren der Wii (Stand: 31.03.2013). Die PlayStation 3 liegt bei ca. 77 Mio. (Schätzung von IDC Januar 2013). Von der Xbox 360 wurden bis zum 31.12.2012 insgesamt ca. 75 Mio. Geräte abgesetzt. Basierend auf den Aussagen von Chris Lewis müssten demnach in der nächsten Generation ca. 325 Mio. Konsolen (Xbox One + PlayStation 4 + Wii U) verkauft werden.

Gleichzeitig denkt Lewis, dass der längere "Lebenszyklus" der Xbox 360 (im Vergleich zu den anderen Generationen) bei den Marktteilnehmern gut angekam: "Ich glaube, die Leute mochten die Länge der Generation. Unsere Partner mochten sie sicherlich. Der Handel liebte die Länge der Generation, wenigstens, was die Ratio betraf und die zusätzlichen Services und Inhalte, die sie anbringen konnten. Unsere Entwickler mögen die Langlebigkeit der Plattform, weil sie besser Inhalte herstellen und optimieren können."

Ähnlich optimistisch ist Yusuf Mehdi (Corporate Vice President, Marketing & Strategy, Xbox Interactive Entertainment Microsoft Corp.). Er geht ebenfalls von einem Wachstum des Marktes von 30% aus, glaubt allerdings, dass sich die Xbox 360 in den nächsten fünf Jahren noch ca. 25 Mio. Mal verkaufen wird - also die 100 Mio. Marke geknackt wird. Er schätzt, dass sich die Geräte der siebten Generation insgesamt 300 Mio. Mal verkaufen sollen.

Während die Prognose vieler "Experten" für die achte Generation bei 400 Mio. (Xbox One, PS4, Wii U) liegt, legt Yusuf Mehdi noch eine Schippe drauf und meint, dass dies erst der Anfang sei. Durch die zusätzlichen Entertainment-Möglichkeiten von Xbox One und PlayStation 4 (über die eigentliche Funktion als Spiele-Konsole hinaus), die vor allem von Microsoft verfolgt werden, könnte es dazu kommen, dass deutlich mehr als die erwarteten 400 Millionen Konsolen verkauft werden. Das Potenzial soll seiner Ansicht nach bis zu einer Milliarde verkaufter Geräte (Xbox One + PlayStation 4 + Wii U) reichen.

"Moreover, Medhi thinks the general entertainment capabilities of Xbox One and PS4 will more than double their selling power. 'We think you can go broader than a game console, that's our aim, and you can go from 400 million to potentially upwards of a billion units [Update: just to clarify, he's talking about all next gen consoles combined here]. That's how we're thinking of the Xbox opportunity as we go forward'."

Quelle: GamesIndustry International, OXM.co.uk

Kommentare

Kya schrieb am
Trak hat geschrieben:Die Konsole wird dann, wenn soweit ist gebraucht über ebay ersteigert. Daran werden MS und Sony nix verdienen. ;-)
Warum ich noch Geld für die Spiele ausgebe? Sie sorgen für Kurzweil, auch wenn sie mich nicht mehr wie früher fesseln.

Spiel alte Spiele, les ein Buch oder such Dir ne nette Vagina :idea:
onaccdesaster schrieb am
@Trak:
Ich kann Deine Argumentation ja gut verstehen aber wegen Games straffällig werden und das sind Raubkopien auf jedenfall ist es doch nicht wert.
Ich habe auch etwas gegen den DRM und die Spiele werden vom Inhalt her auch flacher aber deswegen dann sich Cracks beschaffen sehe ich auch als falschen Weg. Wie du schreibst kannst du ja warten und das ist gerade in dieser Branche eine Tugend in der man sehr viel Geld als Zocker sparen kann. Ich mache das auch so und kaufe mir nur sehr wenige die ich unbedingt spielen will zu Release oder kurz danach. Wenn ich an früher denke wie oft ich da Spiele zu Release gekauft habe muss ich feststellen das diese Branche auch nicht mehr viel an mir verdient.
Aber DIE haben es ja auch nicht anders verdient ;-)
johndoe979851 schrieb am
Trak hat geschrieben:Mea culpa. Ich vergesse jedes Mal, daß ich es hier meißtens nicht mit Menschen zu tun habe, denen man nicht alles bis ins letzte Detail erklären muss.
...
Zurück zum Thema.
Publisher heulen uns seit Jahren die Ohren voll, wie sehr Raubkopien ihnen angeblich schaden. Nur werde ich denen durch meine zukünftige Handlungsweise wirklich schaden. Denn ich bin ein Käufer weniger, der ihre Produkte kauft.

Trak hat geschrieben:Gut ich kaufe mir die meissten Spiele gebraucht bzw. importiere diese aus England
.
Ja, ist gut! Mach ma´ Trak! ;)
Trak schrieb am
Ja es gibt noch ganz wenig gute Spiele. Lost Odyssey oder Xenoblade fand ich gut. Aber mir fehlt das im Spiel versinken und eintauchen.
Ich vergleiche es jetzt mal mit Büchern. Nehmen wir den Klassiker "Herr der Ringe" und "Eragon".
HdR ist einfach nur fantastisch, daß andere nur gehyptes unteres Mittelmaß.
Trak schrieb am
Mea culpa. Ich vergesse jedes Mal, daß ich es hier meißtens nicht mit Menschen zu tun habe, denen man nicht alles bis ins letzte Detail erklären muss.
@Asura
Ich nenn dich ja auch nicht Ar.chkrampe nur weil mir dein Beitrag nicht gefällt. Also pass in Zukunft auf wie du andere User hier bezeichnest.
Zurück zum Thema.
Publisher heulen uns seit Jahren die Ohren voll, wie sehr Raubkopien ihnen angeblich schaden. Nur werde ich denen durch meine zukünftige Handlungsweise wirklich schaden. Denn ich bin ein Käufer weniger, der ihre Produkte kauft. Also wird ein wirklicher Schaden entstehen. Und jetzt für die Doofen. Wenn das angenommen außer mir noch 2 Mio. Gamer machen würden, wären das 2 Mio. abgesetzte Kopien von jeweils einem Spiel weniger. Denn ich werde kein Raubkopierer der evtl. durch deren Restriktionen zum ehrlichen Käufer wird; sondern ich werde vom ehrlichen Käufer zum Raubkopierer.
Warum ich die Xbox One und die PS4 in einem Atemzug nenne? Weil Sony es genauso wie Microsoft machen wird bzw. sogar machen muss. Wenn nicht verliert Sony zuviele Titel von Drittherstellern und das können sie sich nicht leisten.
Zum Thema Verzicht habe ich selbst erst die Tage einen Beitrag dazu verfasst. Außerdem verzichte ich ja auf die Konsole und die Spiele bis die geknackt sind und so funktionieren wie ich es will. Das kann nächstes Jahr, in 10 Jahren oder am Sankt Nimmerleins Tag sein. Bis dahin ist es für MS, Sony und die Publisher immer noch ein Verlustgeschäft. Einer weniger der sich die Konsole und die Spiele kauft.
Und im Gegensatz zu den Fanboys kann ich bis dahin warten. Denn die preisen ja auch den größten Misthaufen als etwas ganz Tolles und als Innovativ.
schrieb am

Facebook

Google+