Microsoft: Große Umstrukturierung - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Microsoft

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Microsoft: Große Umstrukturierung

Microsoft (Unternehmen) von Microsoft
Microsoft (Unternehmen) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Kurz vor der Veröffentlichung des nächsten Geschäftsberichts verkündet Microsoft das, was vor Tagen schon durch die Zeitungen gegeistert war: Der Konzern baut gehörig um.

Unter dem Motto "One Microsoft" wolle man natürlich "Innovationen noch schneller und effizienter" ermöglichen, heißt es da. Hinsichtlich der Planung, Arbeitsweise und Organisation müsse man umdenken.

Das Unternehmen müsse unter einer einzigen gemeinsamen Strategie vereinigt werden, nicht unter verschiedenen Strategien einzelner Abteilungen, merkt Steve Balmer an. Man müsse sein gesamtes Produktaufgebot ganzheitlich betrachten, nicht wie Inseln, lautet da die Apple-hafte Devise.

"This means we will organize the company by function: Engineering (including supply chain and datacenters), Marketing, Business Development and Evangelism, Advanced Strategy and Research, Finance, HR, Legal, and COO (including field, support, commercial operations and IT). Each discipline will help drive our overall strategy."

Die Engineering-Sparte ruht auf den vier Säulen OS (Betriebssystem), Apps, Cloud und Devices. Letztere umfasst die Entwicklung sämtlicher Xbox-Hardware- und Produkte sowie Spiele, Video, Musik sowie andere Entertainment-Bereiche und wird nun von Julie Larson-Green geführt. Larson-Green tritt damit quasi auch die Nachfolge von Don Mattrick an, der zuvor die Interactive-Entertainment-Gruppe geleitet und vor zwei Wochen zu Zynga gewechselt war. Während Mattrick Wurzeln in der Spieleszene hatte, hat Larson-Green BWL und Informatik studiert und bis dato die Geschicke Windows-Sparte bestimmt nach dem Abgang von Steven Sinofsky.

"Our family will include phones, tablets, PCs, 2-in-1s, TV-attached devices and other devices to be imagined and developed. No other company has such strength across so many categories today, and yet this strength is essential to being relevant and personal throughout people’s lives. Our devices must share a common user-interface approach tailored to each hardware form factor. They must deliver experiences based on a common set of services such as the same account login or a common understanding of people and their relationships. They need to share the same services infrastructure so that the information an individual has shared on one device can be available and carry across all the devices in the family. Our devices must support the same high-value activities in ways that are meaningful across different device types. Developers must be able to target all our devices with a common programming model that makes it easy to target more than one device.

We will continue to reinvent the core “shell” of our family of devices and build upon what we have started with Windows 8. We will keep evolving our new modern look, expanding the shell so that it allows people and their devices to capture, store and organize their “stuff” in new ways. Our UI will be deeply personalized, based on the advanced, almost magical, intelligence in our cloud that learns more and more over time about people and the world. Our shell will natively support all of our essential services, and will be great at responding seamlessly to what people ask for, and even anticipating what they need before they ask for it."

Kommentare

Kajetan schrieb am
cyntiasly hat geschrieben:Och wie süß sind die Sony Hater Kids wieder unterwegs :Hüpf: :) Gebt doch nicht MS die schuld das ihr euch nur japanischen Plastikmüll leisten könnt ;)
Oh, heul doch! :baeh:
CryTharsis schrieb am
cyntiasly hat geschrieben:
Kajetan hat geschrieben:
4P|BOT2 hat geschrieben:Kurz vor der Veröffentlichung des nächsten Geschäftsberichts verkündet Microsoft das, was vor Tagen schon durch die Zeitungen gegeistert war: Der Konzern baut gehörig um. Unter dem Motto "One Microsoft" ...
Horst Microsoft? Au jaaaaaaa ... :)
WIe auch immer ... an den grundsätzlichen Problemen von MS (zu langsam, zuviel interne Kämpfe zwischen den Divisions) wird sich nichts ändern. Und wenn Ballmer jetzt auch noch Apple nachbauen will (man muss einfach nur ein kleines "i" vor jede neue Division setzen), dann ist dem Laden unter DIESER Führung eh nicht mehr zu helfen. Aber gut, nichts ist für die Ewigkeit, alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei ...
Och wie süß sind die Sony Hater Kids wieder unterwegs :Hüpf: :) Gebt doch nicht MS die schuld das ihr euch nur japanischen Plastikmüll leisten könnt ;)
Oh neiiiin...das böse "h" Wort ist wieder gefallen...wie immer viel zu früh und wie üblich aus der X-Ecke. :lol:
cyntiasly schrieb am
Kajetan hat geschrieben:
4P|BOT2 hat geschrieben:Kurz vor der Veröffentlichung des nächsten Geschäftsberichts verkündet Microsoft das, was vor Tagen schon durch die Zeitungen gegeistert war: Der Konzern baut gehörig um. Unter dem Motto "One Microsoft" ...
Horst Microsoft? Au jaaaaaaa ... :)
WIe auch immer ... an den grundsätzlichen Problemen von MS (zu langsam, zuviel interne Kämpfe zwischen den Divisions) wird sich nichts ändern. Und wenn Ballmer jetzt auch noch Apple nachbauen will (man muss einfach nur ein kleines "i" vor jede neue Division setzen), dann ist dem Laden unter DIESER Führung eh nicht mehr zu helfen. Aber gut, nichts ist für die Ewigkeit, alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei ...
Och wie süß sind die Sony Hater Kids wieder unterwegs :Hüpf: :) Gebt doch nicht MS die schuld das ihr euch nur japanischen Plastikmüll leisten könnt ;)
Chribast1988 schrieb am
Jetzt spielen sie also die Chickkarte aus um hormongesteuerte Jungs zum Kauf zu locken.
Sehr raffiniert.
datendieb schrieb am
geil wie auf 4p die user grundsätzlich alles besser wissen :D
verwarnung nummer zwei.
schrieb am

Facebook

Google+