Microsoft: Kommunikationstechnologie Holoportation für Hololens vorgestellt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Microsoft

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Microsoft: Kommunikationstechnologie Holoportation für Hololens vorgestellt

Microsoft (Unternehmen) von Microsoft
Microsoft (Unternehmen) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft

Die Holoportation-Technologie wird mit großer Sicherheit nicht die Spiele-Welt beeinflussen, ist aber dennoch ein faszinierender Schritt hin zu einer natürlichen Kommunikation trotz physischer Abwesenheit. Diverse Capture-Kameras zeichnen die jeweilige Person auf und eine Software erstellt ein 3D-Modell, welches nahezu live zum Kommunikationspartner auf die Hololens geschickt wird.


Kommentare

ChrisJumper schrieb am
Stimmt! Mich wundert das MS das nicht längst irgendwie als Indie-Games-Collection für Kinect gebracht hat damit man das nicht mehr bringen kann.. mit dem Kinect trailer ;D
Spätestens seit Version 2.0 sollten Teile davon a möglich sein.
Aber eigentlich ist das immer ein Problem wenn die PR was vorstellt, was die Technik noch nicht ausgereift entwickelt hat... ich frag mich immer wieder warum die das machen. Nun ja mit der HL arbeiten die ja jetzt schon etwas länger dran und ich denke die haben aus den Fehlern der Kinect gelernt. Doch was stört ist halt dieses third Person view. Warum nicht einfach mal als EgoShooter-VR Demo bringen, gibt doch jetzt die tollen Paperbox fürs Smartphone ;)
Langfristig kann eine Holo-Glass oder Smartwatch bestimmt einige Computer ersetzen und ich denk da ist der Fortschritt. Aber bis das so weit ist ziehen noch ein paar Jahre ins Land.
benstor214 schrieb am
ChrisJumper hat geschrieben:[?] auch wenn ich hier sehr viele Taschenspielertricks sehe. Zum Beispiel das erkennen einer Puppe als Gegenstand, nicht aber den Tisch im Raum, den Stuhl und so weiter.[?]

Erinnert mich eher an die Ankündigung von Kinect: "project natal"
Ist mindestens genauso glaubwürdig!
ChrisJumper schrieb am
oO
Microsoft überrascht mich wirklich, auch wenn ich hier sehr viele Taschenspielertricks sehe. Zum Beispiel das erkennen einer Puppe als Gegenstand, nicht aber den Tisch im Raum, den Stuhl und so weiter.
Finde es aber aktuell eher gruselig.
Onion-Lord schrieb am
Nice! Ist zwar noch relativ in den Kinderschuhen, bzw. für den Anfang noch nicht wirklich erschwinglich, aber ich male mir eine Zukunft aus, die Hologramme und Holodecks ala Star Wars und Star Trek ermöglicht.
schrieb am

Facebook

Google+