Microsoft: Neue Sicherheitsmaßnahmen für Windows 10 sperren Modder aus; DRM verantwortlich für Performance-Einbußen? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Microsoft

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Microsoft: Neue Sicherheitsmaßnahmen für Windows 10 sperren Modder aus; DRM verantwortlich für Performance-Einbußen?

Microsoft (Unternehmen) von Microsoft
Microsoft (Unternehmen) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Kürzlich hat Microsoft angekündigt, mit dem kodierten Appx-Format neue Sicherheitsmaßnahmen hinsichtlich DRM für Windows 10 einzuführen. Wie DSO Gaming berichtet, sind mit Halo 5: Forge und Forza Horizon 3 jetzt auch die ersten Spiele im Store veröffentlicht worden, welche die neue Verschlüsselungstechnologie nutzen.

Während sich Hersteller über den erhöhten Schutz freuen, kommen die Maßnahmen Entwicklern von Modifikationen (Mods) überhaupt nicht entgegen. War es bei Forza Motorsport 6: APEX z.B. noch möglich, mit Hilfe von XML-Dateien Veränderungen durchzuführen, werden Modder bei den jüngsten Microsoft-Spielen ausgeschlossen. Daher bleibt es spannend zu sehen, ob und wann die Leute einen Weg finden werden, auch Mods für Horizon 3 oder ReCore anzubieten.

Auf Reddit wird derzeit sogar ein kausaler Zusammenhang zwischen dem neuen DRM und Performanceproblemen diskutiert. Laut PC Invasion schließt ein Nutzer nach Tests darauf, dass die starke Belastung des Hauptprozessors durch die nötige Entschlüsselung der kodierten Dateien für die kleinen Stotter-Einlagen der Bildrate verantwortlich sein könnte, über die sich derzeit einige Spieler von Forza Horizon 3 beschweren. Ob beides tatsächlich zusammenhängt, lässt sich derzeit aber nur vermuten und nicht verifizieren.  

Quelle: Dark Side of Gaming; PC Invasion, Reddit

Kommentare

Temeter  schrieb am
Kajetan hat geschrieben:
Temeter  hat geschrieben:Für Thief 1+2 gibts alleinstehende Mod-installer, die das Spiel mit allerlei neuen Optionen, höherer unterstützter Auflösung+FOV+angepasstes UI, einer komplett neuen Soundengine (OpenAL) und diversen kosmetischen Upgrades sowie Bugfixes für neuere Systeme unterstützen.
Hätten die Spiele etwas im Stil von UWP, oder auch nur einen unumgehbaren Kopierschutz, dann würde es ab Windows XP vermutlich überhaupt nicht mehr laufen.

Himmelherrgottzack! Wie oft soll man das denn noch sagen?
Du sollst doch diesen alten Shice nicht mehr spielen und stattdessen jedes Jahr den neuen Shice kaufen!!!!!!!
:mrgreen:

Erst wenn wer Stealth auf dem Level nochmal macht, also in etwas 2 Jahrzehnten :Blauesauge:
Andererseits, Dhonored 2 wird tatsächlich gekaufet und gezocket sofern kein Totalreinfall :mrgreen:
Kajetan schrieb am
Temeter  hat geschrieben:Für Thief 1+2 gibts alleinstehende Mod-installer, die das Spiel mit allerlei neuen Optionen, höherer unterstützter Auflösung+FOV+angepasstes UI, einer komplett neuen Soundengine (OpenAL) und diversen kosmetischen Upgrades sowie Bugfixes für neuere Systeme unterstützen.
Hätten die Spiele etwas im Stil von UWP, oder auch nur einen unumgehbaren Kopierschutz, dann würde es ab Windows XP vermutlich überhaupt nicht mehr laufen.

Himmelherrgottzack! Wie oft soll man das denn noch sagen?
Du sollst doch diesen alten Shice nicht mehr spielen und stattdessen jedes Jahr den neuen Shice kaufen!!!!!!!
:mrgreen:
Temeter  schrieb am
NerevarINE2 hat geschrieben:
Kya hat geschrieben:Ernstgemeinte Frage: Was ist jetzt so schlimm, dass man gewisse Spiele nicht modden kann?

Du hast jetzt schon ganz viele, tolle Beispiele genannt bekommen. Ich schließ mich an mit einem konkretem und einem allgemeinem.
Konkret: Dark Souls. Auf dem PC ohne DSfix eine Zumutung. Ein Mod hat das Teil quasi erst richtig spielbar gemacht. Keine Mods -> wir hätten mit dem beschissenen Port leben müssen und wer weiß wies Dark Souls am PC dann ergangen wär.
Allgemein: Abwärtskompatibilität. Eine Stärke des PCs im Gegensatz zu Konsolen. Selbst ur-ur-uralt-Spiele kann man immer noch iwie hinbasteln, dass sie funktionieren. Dazu ist es aber oft nötig in die Dateien zu gehen, Fanpatches aufzuspielen oder iwelche Mods zu installieren. Wenn sich der Scheiß von MS durchsetzt, kann das auch das Ende davon bedeuten. Spiel XY ist dann einfach zu alt um mit der neuen UWP Version zu funktionieren oder sonstwas und selber hinpatchen geht dann nimmer. War ja früher bei manchen Kopierschutzscheiß das selbe. Plötzlich lief das Originalspiel nimmer mit nem neuen WIndows oder so, und Abhilfe schaffte dann nur ein Crack fürs Originalspiel. Tolle kiste ^^

Für Thief 1+2 gibts alleinstehende Mod-installer, die das Spiel mit allerlei neuen Optionen, höherer unterstützter Auflösung+FOV+angepasstes UI, einer komplett neuen Soundengine (OpenAL) und diversen kosmetischen Upgrades sowie Bugfixes für neuere Systeme unterstützen.
Hätten die Spiele etwas im Stil von UWP, oder auch nur einen unumgehbaren Kopierschutz, dann würde es ab Windows XP vermutlich überhaupt nicht mehr laufen.
THD04 schrieb am
Die Daumenschrauben werden Stück für Stück weiter angezogen. Immer in kleinen Dosi damit es nicht auffällt und sich der jeweilige Aufschrei in Grenzen hält. Windows 10 wird über kurz oder lang zu einem geschlossenen System wo man über den eigenen Rechner keinerlei Verfügungsgewalt mehr hat wenn man sich nicht ein alternatives Betriebssystem antun will.
Ich werde so lange es irgend geht auf Windows 7 bleiben und halt auf die Exklusiv-Titel schlicht verzichten. Es gibt immer mehr als genug zu spielen... den Microsoft-Store brauch ich nicht.
Leaks schrieb am
eXtreme Warhead hat geschrieben:bei diesen "mods" scheinen manche zu vergessen, dass man sich dadurch vorteile verschaffen könnte, in welcher art und umfang auch immer....
aber da dies immer noch mutliplayer games sind und es auch ranglisten gibt, würden mods darauf sicherlich auch einfluss nehmen können. da ist dann jeder angeschissen ,der den mod nicht nutzt...soviel zum thema "niemand muss ihn installieren", denn das ist völlig am thema vorbei
von daher kann ich den kopierschutz verstehen und finde es ansich auch gut. nur wenn die art der umsetzung nun die games stottern lässt ist das ein fail, keine frage, dann dürfte dies so nicht auf den markt kommen

Mir gings es um Mods für SP und Sachen wie CS, Dota, Portal...und nicht um Cheats.
Vielleicht kann ja auch Balmung mal Beispiele geben, wenn Entwickler explizit Mods verbieten, um die Vision :mrgreen: nicht zu verfälschen. Monetäre Interessen (MT und DLC) gelten nicht.
schrieb am

Facebook

Google+