Microsoft: Xbox-Chef: Die Xbox One S wird sich zweifelsohne besser als die Xbox One X verkaufen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Microsoft

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Xbox-Chef: Die Xbox One S wird sich zweifelsohne besser als die Xbox One X verkaufen

Microsoft (Unternehmen) von Microsoft
Microsoft (Unternehmen) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Bei Microsoft macht man sich keine Illusionen und geht nicht davon aus, dass sich die Xbox One X besser als die Xbox One S verkaufen wird. Phil Spencer (Xbox-Chef bei Microsoft) erklärte in einem Interview mit Metro.co.uk, dass die 499 Euro teure Konsole ein Premiumgerät für eine ganz spezielle Zielgruppe sei - ähnlich wie der Elite-Controller. Schon vor einigen Tagen meinte er, dass sie stolz auf den Preis seien und das Gerät "keine Niedrigpreisbox" werden sollte (wir berichteten). Laut Spencer werden diejenigen, die einfach nur Spiele spielen wollen, ohnehin zur Xbox One S greifen.

Phil Spencer: "Wir haben zwei Konsolen in unserem Aufgebot: Die Xbox One S für 249 Dollar in den USA und die Xbox One X [für 499 Dollar], die leistungsstärkste Konsole. Und die Mehrzahl der Konsolen, die wir nächstes Jahr verkaufen werden, werden auf die [Xbox One] S entfallen. Daran besteht kein Zweifel. (...) Die meisten Leute werden sagen: Ich möchte einfach eine Konsole, auf der ich die Spiele, die ich spielen möchte, spielen kann und dabei eine tolle Erfahrung haben. Und das ist auch die Antwort auf die Frage: 'Warum ist da ein Blu-ray-Laufwerk verbaut?' Denn normale Leute wollen sich nur eine Disk schnappen, sie in das Laufwerk legen und spielen. Viele der Hardcore-Leute werden dann sagen: 'Nun gut und wer schaut Filme von einer Disk?' Unsere Xbox One S wird sich am besten verkaufen, weil sich die meisten Leute nicht dafür interessieren, wie viele Pterodactyls die Konsole im Vergleich zu anderen [Konsolen] hat." Der Begriff "Pterodactyls" wird in dem Interview als Synonym für technisches Kauderwelsch verwendet. In dem Zusammenhang ist die grafikbezogene Rechenleistung (TFLOPS) gemeint.

Für Spencer ist es vielmehr wichtig, dass sie eine große Bandbreite an Spielen haben - für Junge und Alte sowie Männer und Frauen. Die Mehrheit möchte einfach nur Spiele spielen und interessiert sich nicht für technischen Spezifikationen, so sein Fazit.


Quelle: Metro

Kommentare

Sid6581 schrieb am
DARK-THREAT hat geschrieben: ?
17.06.2017 16:15
Da du bei Nintendo Spiele wie FIFA, CoD, Battlefield, GTA, RDR und co nicht (so gut) spielen kannst, denke ich das nicht. Microsoft bedient den Massenmarkt, Nintendo bedient seine Kunden.
Hätte man bei der Wii auch sagen können, aber wir wissen ja wie das lief. Also, mal gucken, den Massenmarkt bedienen, da hast du sicherlich recht. Hängt für Microsoft davon ab wie es mit dem aktuellen Nintendo-Hype weitergeht, wer neben dem PC noch eine Xbox braucht, wem Third Partys auf der PS4 nicht reichen (ist halt nur 1440p/1800p statt 2160p 8O) und so. Sagen wir es mal so: Mich würde es wundern, wenn die Xbox dieses Jahr nochmal irgendwo die meistverkaufte Konsole wird.
German Paddy schrieb am
sabienchen hat geschrieben: ?
17.06.2017 18:45
borammstein hat geschrieben: ?
17.06.2017 18:38
Ich hasse die Xbox!!!!!!
ICH AuCH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Schließe mich den (auf den Punkt bringenden) Beiträgen absolut an.
Sony(!) ~ FOR THE PLAYERS!!
:D
Supabock- schrieb am
Rumgetrolle bitte sein lassen. Und gern auch einfach mal ignorieren. Spielt lieber was. Oder geht an die Luft. Oder backt einen Kuchen. Supabock
schrieb am