Microsoft: Unterhaltungssparte wächst - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Microsoft

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Microsoft: Unterhaltungssparte wächst

Microsoft (Unternehmen) von Microsoft
Microsoft (Unternehmen) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft

Microsoft hat mittlerweile den Geschäftsbericht für das abgelaufene Quartal vorgelegt. Insgesamt konnte die Firma einen Umsatz von 12,54 Mrd. Dollar verzeichnen, was einer sechsprozentigen Steigerung gegenüber dem Vorjahresquartal entspricht. Der Reingewinn fiel allerdings von 3,65 Mrd. auf 2,63 Mrd. Dollar. Die Verschiebung von Windows Vista sowie die Kosten für den Launch des Betriebssystems dürften laut Analystenmeinung hauptverantwortlich hierfür sein.

Eine Zuwachs konnte die Entertainment & Devices-Sparte verzeichnen, zu der auch die MS Games- und Xbox-Bereiche gehören. Der Absatz der Xbox-Sparte stieg deutlich um 76 Prozent, bei PC-Spielen legte man gar 82 Prozent zu. Die Xbox 360 verkaufte sich im Weihnachtsgeschäft gut und das eigenliche Ziel, bis Ende 2006 10 Mio. Systeme auszuliefern, konnte auch übertroffen (10,4 Mio.) werden. Spiele wie das bisher über drei Mio. Stück ausgelieferte Gears of War  sorgten zusammen mit den Hardwareverkäufen dafür, dass der Anteil der Unterhaltungssparte am Gesamtabsatz  Microsofts von 14 auf 24 Prozent stieg. Allerdings fuhr die E&D-Sparte insgesamt trotzdem einen Verlust von knapp 289 Mio. Dollar ein.


Kommentare

acerace schrieb am
man beachte, dass die vergleichszahlen sich auf das gleiche quartal des vorjahres beziehen. damals war die alte xbox ein auslaufmodell und die neue 360 nur knapp einen monat lang auf den markt. kein wunder also, dass es diese grandiose steigerung um 76% gab. trotzdem glaube ich, dass ms angesichts des überragenden lineups, das der 360 bevorsteht, recht bald auch in diesem geschäftsfeld gewinne schreiben wird.
apropos lineup: auf gamefront.de stand zu lesen, dass devil may cry 4 auch für die 360 umgesetzt wird. allerdings handelt es sich dabei um ein unbestätigtes gerücht, welches in einem ps-exklusiven magazin kursiert. da capcom bekannterweise ms nicht abgeneigt ist, dürfte so eine entscheidung so abwegig nicht sein.
Brotkruemel schrieb am
Man man, ich bin immer wieder erstaunt, welche QUARTALS-Zahlen Microsoft jedes Mal so vorlegt.
Insgesamt konnte die Firma einen Umsatz von 12,54 Mrd. Dollar verzeichnen, was einer sechsprozentigen Steigerung gegenüber dem Vorjahresquartal entspricht. Der Reingewinn fiel allerdings von 3,65 Mrd. auf 2,63 Mrd. Dollar.
Wenn man mal berücksichtigt, dass das Weihnachtsgeschäft da mit drin ist, kann man sich dennoch leicht vorstellen, wieviele Milliarden Dollar Gewinn Microsoft in einem Jahr macht. Wahnsinn. 8O
schrieb am

Facebook

Google+