Microsoft: Verklagt Immersion - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Microsoft

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Microsoft: Verklagt Immersion

Microsoft (Unternehmen) von Microsoft
Microsoft (Unternehmen) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Microsoft und Immersion könnten sich bald wieder vor Gericht treffen - dieses Mal allerdings unter umgekehrten Vorzeichen, da es der Software- und Konsolenhersteller ist, der Klage eingereicht hat.

Immersion hatte vor einigen Jahren sowohl Microsoft als auch Sony verklagt und beiden Firmen vorgeworfen, mit in den jeweiligen Controllern verwendeter Rumble-Technologie eigene Patente verletzt zu haben. Microsoft hatte sich recht schnell außergerichtlich geeinigt, Lizenzgebühren entrichtet sowie einige Anteile an Immersion erworben. Sony hingegen gab erst vor einigen Monaten klein bei und willigte ein, Gebühren für die Verwendung der Technologie in den Dualshock-Controllern zu zahlen.

Jene Vereinbarung mit dem japanischen Konzern steht nun auch im Mittelpunkt der Klage Microsofts. Diese hatten nämlich im Rahmen ihrer Übereinkunft mit Immersion festgelegt, dass der Patentinhaber im Falle der Zahlung seitens Sonys anteillig Gebühren an die Xbox-Macher zu entrichten hat. Das Mindestvolumen betrug 15 Mio. Dollar, mehr Geld würde fällig werden, falls Sony mehr als 100 Mio. Dollar bzw. gar 150 Mio. Dollar zahlen sollte. Sony hat letztendlich eingewilligt, insgesamt knapp 150,3 Mio. Dollar über mehrere Jahre verteilt zu zahlen.

1UP zufolge sieht Immersion nun aber keine Veranlassung, Microsoft den vereinbarten Betrag auszuzahlen. Allerdings scheinen sich die Patentinhaber auch nicht allzu sicher zu sein, ob jenes Ansinnen von Erfolg gekrönt sein wird. Vermutlich dürfte auch dieses Verfahren auf eine außergerichtliche Einigung hinauslaufen.

Kommentare

JimNorton schrieb am
Dabei hatte ich das mit der Polemik doch extra erst nach dem Quote
geschrieben. :(
Howdie schrieb am
Naja der Hinweis mit der Polemik und den Satzzeichen war schon recht deutlich. ;)
Auch wenn da ICH steht ;)
JimNorton schrieb am
Endlich, darauf hat man doch nur gewartet, jetzt kann ich dumme
Stammstisch Parolen von mir geben.
Ach, und das sind also keine dummen Stamtischparolen. Soso... Du mißt mit zweierlei Maß! Abgesehen davon war das von leifman so eindeutig ironisch gemeint, so dass die Wortwahl völlig ok geht! Auch Sarkasmus ist mal erlaubt.
Soweit ich das lesen kann steht dort "ich" in Verbindung mit "Stammtisch".
Kann mich aber auch irren lasse es gerade nochmal von 12
Professoren korrektur lesen.
Dir als aufmerksamer Leser der diversen IT-News Seiten dürfte doch
wohl aufgefallen sein, das Patente "zur Zeit" übermäßig oft mißbraucht
werden.
Stichwort
SCO ? IBM schmunzelt noch heute über die Leute.
Jpeg Patent ? Firma für eine Hand voll Dollar gekauft, Patent erworben,
und durch die Bank weg alle großen der Branche verklagt.
Fragezeichenmensch schrieb am
Ja, sollten sie.
Wie willst du dich sonst wehren? Oder was bringt eine Patentierung, wenn du keine Kontrolle über deine Erfindung hast?
Nicht das es gewisse Länder, wir wollen ja keine Namen nennen (Amerika, China zB), interessieren würde, aber es ist trotzdem besser du hast ein Recht auf das, was du erfunden hast.
Dann kannst du Geld dafür fordern oder dir welches einklagen, wenn du betrogen wurdest.
Sie sollten sinnvoller werden.
Es ist zB komplett.. bescheuert das Firmen Krankheiten Patentiert haben.
RueDIGGER schrieb am
leifman hat geschrieben:genau jungx, weg mit den patenten!
ich will nurnoch eine große weltfirma mit null innovation und nur ein produkt in jeder sparte!!!
weg mit den ideenreichen erfindungen der kleinen menschen, nurnoch das geld zählt!!!
soll microsoft/sony/bmw/persil doch alles aufkaufen was es an kleinen unternehmen mit ideen gibt, wer braucht schon vielfalt oder gar das recht auf geistigem eigentum???
:roll:
greetingz
patente müssen weiter eingeschränkt werden. nicht völlig abgeschafft, davon hat nie einer gesprochen. indem microsoft sich das vorrecht auf ein patent per lizenz "erkauft" tritt genau das ein, was du da gerade angesprochen hast. vielfalt und geistiges eigentum gehen aufgrund kapitaler machenschaften unter.
nicht umsonst verletzen ärmere länder wie brasilien patente der großen farmakonzerne. sie können es sich einfach nicht leisten. patentinhaber haben völlig unberechtigt über einen viel zu langen zeitraum totale handhabe über ihre entwicklungen. natürlich müssen leistungen entlohnt werden, aber mit völliger kontrolle?
schrieb am

Facebook

Google+