Fable 3: Molyneux'sche Verkaufsziele - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: Lionhead Studios
Publisher: Microsoft
Release:
29.10.2010
20.05.2011
Test: Fable 3
85
Test: Fable 3
85
Jetzt kaufen ab 9,31€ bei

Leserwertung: 80% [11]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Fable III: Molyneux'sche Verkaufsziele

Mindestens fünf Mio. Mal sollte sich Fable III schon verkaufen und dabei Gewinne von mehr als 150 Mio. Dollar erwirtschaften - das zumindest lässt Peter Molyneux gegenüber GI.biz verlauten. Sollte eine Marke dieses Niveau nicht erreichen, so werde sie "unausweichlich verwelken", sinniert der Designer weiter.

Wie schon bereits angedeutet soll das Spiel nach dem Launch der klassischen Retail-Fassung in Episoden zerlegt und auch digital angeboten werden. Die erste Folge soll knapp eine Stunde Spielzeit bieten und wird kostenlos sein. Der Spieler könne sich dann entscheiden, ob er die nächste Episode für "zwei bis fünf Dollar, oder was auch immer es kosten wird", kauft - oder gleich zum Gesamtpaket greift. Wer das macht, könne nach dem Bestätigen des Kaufs nahtlos weiterspielen. Dies sei wesentlich besser als eine Standard-Demo, merkt Molyneux an, der schon vor einiger Zeit über Anspielversionen geschimpft hatte. Laut Angaben des Microsoft-Mannes wurde die erste Episode des später ebenfalls zerlegten Fable II knapp 1,6 Mio. Mal heruntergeladen. Insgesamt wurden durch die Folgen zusätzliche 15 Mio. Dollar in die Kassen gespült.

Übliche Demos würden Zeit und Aufwand am Ende der Produktion voraussetzen, oftmals würde der Appetit der Spieler damit außerdem schon befriedigt, statt nur angeregt. 

Fable III soll auch insgesamt zugänglicher werden und sich noch etwas stärker auch an die weibliche Spielerschar richten, die 30 Prozent der Käufer des Vorgängers ausgemacht hatte. Er sei überzeugt davon, dass viele hartgesottene Spieler auch Partner haben, die gerne mitspielen würden.

Fable 3
ab 9,31€ bei

Kommentare

The_Daada schrieb am
UberSoldat hat geschrieben:Er ist der Steve Jobs der Videospiele.
:lach: :lach: Wie geil! Nie einen passenderen Vergleich gehört :D
Also wenn 30% der Käufer weiblich waren, dann sollten die restlichen 7 Männer einfach zugeben, dass sie das Spiel nur für ihre Töchter / Frauen gekauft haben ;)... Öfter wurde das doch eh nicht abgesetzt oder?
UberSoldat schrieb am
Molyneux hat seit B&W2 bei mir verkackt!
Er ist der Steve Jobs der Videospiele.
schrieb am

Facebook

Google+