Blizzard Entertainment: Überarbeitetes Battle.net gestartet - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Blizzard startet verbessertes Battle.net

Blizzard Entertainment (Unternehmen) von Blizzard Entertainment
Blizzard Entertainment (Unternehmen) von Blizzard Entertainment - Bildquelle: Blizzard Entertainment

Wie Blizzard im Interview auf der Games Convention 2008 bereits angedeutet hat, ist heute ein zentralisiertes Login-System für alle Blizzard-Spiele gestartet worden: Das verbesserte Battle.net (in Abgrenzung zum Classic-Battle.net).

Dieses zentrale Account-System soll ermöglichen, dass alle Spiele von Blizzard Entertainment an einem Ort verwaltet werden können. Dies betrifft World of WarCraft sowie alle zukünftigen Titel (StarCraft II, Diablo 3), ohne dass man sich jeweils verschiedene Login-Informationen merken muss. Als zusätzlicher Anreiz zur Registrierung werden in Zukunft auch Beta-Keys über das Battle.net verlost bzw. zugänglich gemacht.

Zudem lassen sich "alte" Spiele wie WarCraft III, Diablo 2 und StarCraft zu dem neuen Battle.net-Account hinzufügen (durch Eingabe der Seriennummer). Anschließend wird nach der gewünschten Sprache gefragt und es kann der entsprechende Client runtergeladen werden. Um Warcraft III, Diablo II sowie StarCraft im Battle.net spielen zu können, müsst ihr euch jedoch weiterhin mit den Logindaten des alten Classic-Battle.net anmelden.

In den USA ist es bereits möglich den World of WarCraft-Account in den Battle.net-Account zu integrieren. Laut dem FAQ soll diese Funktion in Europa und Korea noch nicht funktionieren, wobei die Erstellung eines Battle.net-Accounts und das Hinzufügen eines World of WarCraft-Accounts vollständig optional sind. Abonnementbeträge für WoW können ausschließlich über die Accountverwaltungsseite von World of Warcraft beglichen werden.

Auszüge aus dem FAQ:

Was sind die Vorteile der Erstellung und Nutzung eines Battle.net-Accounts?

Der neue Battle.net-Account erlaubt es Ihnen, in World of Warcraft einzuloggen, Einkäufe im Blizzard Shop zu tätigen, Zugang zu unseren Webseiten zu erhalten (beispielsweise zum Arsenal), die Teilnahme an zukünftigen Beta-Tests zu beantragen und vieles mehr, durch nur eine Anmeldung unter Nutzung einer E-Mail-Adresse und eines Passworts. Für die Zukunft sind bereits nützliche Erweiterungen geplant, unter anderem Funktionen zur Vereinfachung der Kommunikation unter befreundeten Spielern über verschiedene Spiele hinweg, mit dem Ziel, unsere Spielergemeinschaft näher zusammenrücken zu lassen.

Entstehen dadurch Abonnement- oder Erstellungsgebühren?

Nein, die Erstellung eines Battle.net-Accounts ist kostenlos.

Wie logge ich mich in das Spiel ein, nachdem ich meinen World of Warcraft-Account einem Battle.net-Account hinzugefügt habe?

Nachdem Abschluss des Hinzufügens benutzen Sie zukünftig ausschließlich die neuen Battle.net-Accountdaten (die festgelegte E-Mail-Adresse sowie Ihr Passwort), um sich in World of Warcraft anzumelden. Der alte World of Warcraft-Accountname verfällt ab diesem Zeitpunkt und Sie können sich damit nicht im Spiel sowie den Foren und dem Arsenal von World of Warcraft anmelden.

Ist die Erstellung eines Battle.net-Accounts Pflicht um World of Warcraft spielen zu können?

Derzeit ist die Erstellung eines Battle.net-Accounts und das Hinzufügen von World of Warcraft-Accounts vollständig optional. Da wir jedoch planen, in Zukunft weitere Inhalte in das neue Battle.net zu integrieren, besteht die Möglichkeit, dass alle aktiven World of Warcraft-Accounts zu einem Battle.net-Account hinzugefügt werden müssen, um damit spielen zu können. Zusätzlich wäre anzumerken, dass alle zukünftigen Titel von Blizzard Entertainment, wie zum Beispiel StarCraft II und Diablo III, einen Battle.net-Account zum Spielen benötigen werden.

Ich besitze bereits einen klassischen Battle.net-Account, den ich für StarCraft, Warcraft III, und/oder Diablo II erstellt habe. Kann ich diesen benutzen?

Nein, der neue Battle.net-Account besteht separat von den klassischen Battle.net-Accounts für StarCraft, Warcraft III und Diablo II. Um die geplanten Inhalte ermöglichen zu können, haben wir das neue Battle.net-Accountsystem von Grund auf für World auf Warcraft sowie zukünftig erscheinende Titel, wie zum Beispiel StarCraft II and Diablo III, entwickelt. Um Warcraft III, Diablo II sowie StarCraft im Battle.net spielen zu können müssen Sie sich jedoch weiterhin mit den Logindaten des alten Classic-Battle.net anmelden.

Wird mein Blizzard Authenticator weiterhin funktionieren?

Ja. Falls Sie einen Blizzard Authenticator benutzen, werden Sie diesen benötigen, wenn Sie den dazugehörigen World of Warcraft-Account dem neuen Battle.net-Account hinzufügen. Der Authenticator wird dann automatisch während dem Hinzufügen auf den Battle.net-Account übertragen, diesen benötigen Sie dann auch zukünftig, um die Informationen Ihres Battle.net-Accounts zu verwalten und um sich in das Spiel einzuloggen.

Wie logge ich ein wenn ich mehrere World of Warcraft-Accounts hinzugefügt habe?

Nach der Anmeldung in World of Warcraft über Ihren Battle.net-Account werden Sie dazu aufgefordert, einen der hinzugefügten Accounts auszuwählen, mit dem Sie spielen möchten. Spieler mit mehreren World of Warcraft-Accounts können sich weiterhin mehrfach einloggen und mit diesen gleichzeitig spielen.


Quelle: Blizzard, eu.battle.net

Kommentare

Oberdepp schrieb am
Nein, der Vergleich hinkt weiterhin nicht. Beides sind Online-Plattformen, oder sollen es werden. Ob man den einen extra installieren muss, oder den anderen im Spiel fest integriert bekommt, vielleicht noch eine Web-Unterstützung, ist nebensächlich.
roman2 schrieb am
Ah, Tatsache. Dann hinkt der Vergleich mit Steam wohl doch.
Hunk schrieb am
roman2 hat geschrieben:
Hunk hat geschrieben:Zumindest benötigt man keine zusätzliche Software.
"Anschließend wird nach der gewünschten Sprache gefragt und es kann der entsprechende Client runtergeladen werden."
Klingt fuer mich schon nach zusaetzlicher Software
Das sind die Spiele.
Software ja, aber kein Client wie bei Steam.
CD-Key eingeben und schon kann man es laden.
Erynhir schrieb am
Wie siehts mit verbesserten Cheatschutz aus? Wenn Diablo 3 (Spiel des Jahres (in dem es erscheint) ebenso anfällig wird wie Diablo 2...na, muss nicht sein.
roman2 schrieb am
Hunk hat geschrieben:Zumindest benötigt man keine zusätzliche Software.
"Anschließend wird nach der gewünschten Sprache gefragt und es kann der entsprechende Client runtergeladen werden."
Klingt fuer mich schon nach zusaetzlicher Software
schrieb am

Facebook

Google+