Blizzard Entertainment: Blizzard nennt frische Zahlen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

E3 2009: Blizzard nennt frische Zahlen

Blizzard Entertainment (Unternehmen) von Blizzard Entertainment
Blizzard Entertainment (Unternehmen) von Blizzard Entertainment - Bildquelle: Blizzard Entertainment
Über einen Mangel an Erfolg braucht man sich bei Blizzard derzeit sicherlich nicht zu beschweren, wie Mike Morhaime andeutet: Schon der Absatz des ersten Tages nach der Veröffentlichung von World of WarCraft: Wrath of the Lich King hätte ausgereicht, um die Erweiterung zum bestverkauften PC-Spiel des Jahres 2008 zu machen.

In den vergangenen sieben Jahren sei der erfolgreichste PC-Titel des jeweiligen Jahres insgesamt fünf Mal aus dem Hause Blizzard gekommen, in Europa sei dies in den vergangenen vier Jahren drei Mal der Fall gewesen. World of WarCraft habe zum Ende des vergangenen Quartals knapp 11,5 Mio. Abonnenten gehabt. Damit ist die Nutzerzahl des MMORPGs recht stabil geblieben.

StarCraft habe sich seit seinem Launch über 11 Mio. Mal verkauft, die Diablo-Spiele zusammen insgesamt über 20 Mio. Mal, heißt es außerdem. Morhaime lässt auch verlauten, dass der Betatest von StarCraft II irgendwann im Laufe des Sommers losgehen wird. Mit einem Release des finalen Spiels ist wohl gegen Ende des Jahres zu rechnen.

Die neue Version von Battle.net soll zur gleichen Zeit wie das Echtzeitstrategiespiel vom Stapel laufen, so der Blizzard-Präsident. Über die Möglichkeiten, mit der Plattform Geld zu verdienen, wolle man aber noch nicht plaudern.

Kommentare

Ugauga01 schrieb am
Wen interessiert dieser Zahlenmüll nun? Der wollte doch eigentlich nur sagen "Die SC2-Beta startet im Sommer und damit ihr wisst wie krass wir sind: Hier die VKZ.", oder? :roll:
Anilein schrieb am
Über die Möglichkeiten, mit der Plattform Geld zu verdienen, wolle man aber noch nicht plaudern.
bin mir hundertpro sicher das sie damit geld verdienen werden
schrieb am

Facebook

Google+