Blizzard Entertainment: gamescom: Cataclysm und Diablo III - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Blizzard auf der gamescom 2010

Blizzard Entertainment (Unternehmen) von Blizzard Entertainment
Blizzard Entertainment (Unternehmen) von Blizzard Entertainment - Bildquelle: Blizzard Entertainment

Blizzard wird auf der diesjährigen gamescom sowohl Diablo III als auch World of WarCraft: Cataclysm zeigen. Beide Titel sollen spielbar sein, allerdings handelt es sich bei der Diablo III-Fassung um die BlizzCon 2009-Version mit dem Mönch, die bereits im letzten Jahr gezeigt wurde. Der Stand von Blizzard Entertainment befindet sich in Halle 6, B21 und B31.

WoW-Tanzwettbewerb: Schwingt auf der gamescom das Tanzbein und gewinnt tolle Preise! Füllt einfach dieses Formular aus, um die Chance erhalten, an unserem World of Warcraft-Tanzwettbewerb teilzunehmen. Beeindruckt unsere namhafte Jury, bestehend unter anderem aus Jay Wilson und Tom Chilton, und ihr könnt epische Preise gewinnen, darunter Grafikkarten von Nvidia und einen Spektraltiger von Cryptozoic. Ihr habt außerdem die Möglichkeit, euch direkt auf der gamescom für den Wettbewerb anzumelden. Besucht dafür einfach unseren Stand in Halle 6, B21 & B31 und fragt nach der Anmeldung zum Tanzwettbewerb. Der Wettbewerb findet am Freitag, den 20. August um 13:00 Uhr direkt am Blizzard-Stand statt. Stellt also sicher, dass ihr ein wenig eher dort eintrefft, wenn ihr mitmachen wollt!


Quelle: Blizzard

Kommentare

Worrelix schrieb am
Provo hat geschrieben:...
Von Kreativität kann hier also schonmal keine Rede sein.
Nur weil man gewisse Dinge wiederverwendet, heißt daß noch lange nicht, daß das Gesamtprodukt unkreativ ist.
Sonst wäre ja zB Left 4 Dead völlig unkreativ, weil es ja vorher schon Zombies und Ego Shooter gab...
Provo schrieb am
Worrelix hat geschrieben:
Koopatrooper hat geschrieben:Die Vermischung verschiedener Universen, wie es bei meinem bekannten Hexendoktor-Beispiel der Fall ist, ist schlicht ein Zeichen von mangelnder Kreativität. Wenn ich schon beliebte Figuren entferne, dann sollte man bitte auch mit einer komplett neuen Klasse glänzen und nicht irgendwelche Figuren aus dem WoW Universum recyceln.
Blizzard hat sich schon immer selbst beklaut:
schau dir beispielsweise den Druiden aus Diablo 2 an: der hat einen Dornen Buff, einen Asudauerbuff, kann sich in Wolf oder Bär verwandeln und hat einen Wirbelsturm zur Verfügung
oder die Assassine, die mit Fallen und Kombopunkten kämpft
oder die Magierin mit Frostblitz, Eisrüstung und dem Blizzard
oder die Amazone, die mit Pfeilkampf upgrades und Begleiter (Walküre => Tier) in WoW als Jäger wiederzufinden ist
von den Sanitätern in Starcraft BW (Heiler), dem Thor in SC2, der als "Tank" mit einem Stapel "Heiler" (WBFs/SCVs) einen Level der Kampagne fast komplett alleine bestreiten kann oder generell der Geschichte "Held der Menschen fällt unter den Bann der Bösen und wird dort der Mächtigste und damit Erzfeind der Menschen" (Kerrigan / Arthas / der namenlose Held aus Diablo) mal ganz abgesehen ...
Zumal sich Blizzard bei Starcraft sehr eindeutig beim Warhammer 40k Universum bedient hat, es wirkt für Warhammerfans bisweilen wie ein offizielles Warhammer 40k Spiel.
Von Kreativität kann hier also schonmal keine Rede sein.
Warcraft bewegt sich auch auf nem recht gewöhnlichen Fantasy Niveau, wo ich dem Meckerkopp von oben entgegenhalten möchte das World of Warcraft mehr Story eingeführt hat als jedes andere Warcraft Spiel.
Außerdem hat Blizzard viele sehr coole verschiedene Klassen zusammengebastelt, inklusive möglichkeiten zur Individualisierung.
Davon profitiert letztendlich auch Diablo 3.
KONNAITN schrieb am
Koopatrooper hat geschrieben: Die Fragen für mich selbst sind simpel. Würde ich für ein grafisch leicht aufpoliertes Diablo 2, mit neuen Quests und alten Klassen zahlen? Ja ich würde!
Ich würde diese Frage mit einem klaren Nein beantworten. Schon alleine weil ich es richtig armselig fände, wenn Blizzard nach 10 Jahren nicht mehr einfällt, als ein update von Teil 2. Da riskiere ich zehn mal lieber mir ein rundum neues Diablo 3 zu kaufen, das vielleicht nicht ganz meinen Erwartungen entspricht.
Sir Richfield schrieb am
Koopatrooper hat geschrieben:Ich weiß nicht warum du mich zitierst und dann mit der Helligkeit argumentierst. Ich habe nie gesagt, dass D2 hell war, lediglich das die Grafik düsterer wirkte. ;) Mir gefällt einfach der Grafikstil von D3 nicht.
Das hatte ich schon so verstanden, eigentlich wollte ich ja auch nix zur Grafik sagen. ;)
Trotzdem würde ich den Ersten und den Dritten Akt von D2, die von einer grünen Matschfarbe gekennzeichnet waren, als dunkel bezeichnen. Eine Wüste am Tag ist nunmal hell, genauso wie die Hölle leuchtend rot ist. :)
Zumal es in Akt 2 zeitweise Stockdunkel wird. ;)
Das ist es ja, was D2 meiner Meinung nach ausmacht, dass viele Designs vermischt wurden.
Ich traue denen das bei D3 durchaus auch zu, auch wenn die lowpoly Modelle nehmen. Warten wir doch erstmal auf ernsthafte Screens. D3 ist noch weit weg und Blizzard bekannt dafür, gerne fast alles über den Haufen zu werfen.
Da du das Spiel anspielen konntest und ich deinem Beitrag entnehmen kann, dass du einige D2 Klone gespielt hast, eine kurze Frage. Kam deiner Meinung nach jemals einer der ganzen Klone an Diablo2 heran und hat einen ähnlichen Suchtfaktor und ein ähnliches Feeling erzeugt - oder kam das alte D2-Feeling beim Anspielen der D3 Demo wieder hoch?
Das ist schwer zu sagen und einfach zu beantworten:
JA!
ABER:
Ich muss das anders sagen: D3 fühlt sich wie D2 an - die...
Worrelix schrieb am
Koopatrooper hat geschrieben:Die Vermischung verschiedener Universen, wie es bei meinem bekannten Hexendoktor-Beispiel der Fall ist, ist schlicht ein Zeichen von mangelnder Kreativität. Wenn ich schon beliebte Figuren entferne, dann sollte man bitte auch mit einer komplett neuen Klasse glänzen und nicht irgendwelche Figuren aus dem WoW Universum recyceln.
Blizzard hat sich schon immer selbst beklaut:
schau dir beispielsweise den Druiden aus Diablo 2 an: der hat einen Dornen Buff, einen Asudauerbuff, kann sich in Wolf oder Bär verwandeln und hat einen Wirbelsturm zur Verfügung
oder die Assassine, die mit Fallen und Kombopunkten kämpft
oder die Magierin mit Frostblitz, Eisrüstung und dem Blizzard
oder die Amazone, die mit Pfeilkampf upgrades und Begleiter (Walküre => Tier) in WoW als Jäger wiederzufinden ist
von den Sanitätern in Starcraft BW (Heiler), dem Thor in SC2, der als "Tank" mit einem Stapel "Heiler" (WBFs/SCVs) einen Level der Kampagne fast komplett alleine bestreiten kann oder generell der Geschichte "Held der Menschen fällt unter den Bann der Bösen und wird dort der Mächtigste und damit Erzfeind der Menschen" (Kerrigan / Arthas / der namenlose Held aus Diablo) mal ganz abgesehen ...
schrieb am

Facebook

Google+