Blizzard Entertainment:   - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Blizzard greift im Battle.net durch

Blizzard Entertainment (Unternehmen) von Blizzard Entertainment
Blizzard Entertainment (Unternehmen) von Blizzard Entertainment - Bildquelle: Blizzard Entertainment
Alle Jahre wieder geht Blizzard gegen die Cheater im eigenen Battle.net vor (wir berichteten), die dort immer wieder überhand nehmen. Dieses Mal wurden rund 263.000 Accounts für das Science-Fiction-Strategiespiel StarCraft und 19.000 Zugänge für das Echtzeit-Strategiespiel WarCraft 3 geschlossen. Rund 8.000 dazu gehörige CD-Keys wurden weiter für einen Monat gesperrt und 1.100 weitere für immer. Blizzard weist noch einmal darauf hin, dass Cheater, die erwischt werden, riskieren, dass ihre CD-Schlüssel für immer gebannt werden. Die Entwickler kündigen auch für die Zukunft an, im Battle.net notfalls hart gegen Schummler durchzugreifen.   

Kommentare

Slamraptor schrieb am
Ich steh da auch ganz auf der Seiten von Blizzard wobei es interessant zu hören wäre wie viele Cheater bei andere Spielen gebannt werden... falls überhaupt...
zum Thema härte der Strafe. Jackass 1988 meinte ja das man nur in Härtefällen für immer sperren sollte das sehe ich ganz anders. Sei es nur ein Maphack in D2 sollte gleich ein permanenter Ban verhängt werden das schreckt ab und es zwingt ja niemand wen zum cheaten ;)
Das Blizzard immer sonne Aktion daraus macht ist ganz klar. Symphatien beim Kunden hat doch jede Firma gern und wie viele Softwareschmieden werden denn heutzutage noch so angehimmelt wie Blizzard?
Also fröhliches bannen ^^ freu mich schon auf WoW
So Long
Rap
johndoe-freename-34703 schrieb am
auch wenn das was blizzard macht nicht soo viel bringt.... ich habe als vergleich zu d2 zum beispiel mal dungeon siege add on online gezockt... lol NUR cheater... und warum??? weil der entwickler nicht gegen cheater macht... bei blizzard games gibts zwar immer noch genug cheater... doch ich will nicht wissen wie viele leute sowas abschreckt..was blizzard immer macht..
G-Y-R-O schrieb am
Sehe ich auch so, Blizzard macht das 2x im Jahr andere Firmen machen das 7 Tage die Woche, ist doch klar das dann im Verhältnis nur wenige Leute gebannt werden. Ich sehe das auch eher als Publicity Aktion.
ewerybody schrieb am
hmmmm .. gut gebrüllt Löwe. Aber wo siehst du denn noch so eine riesen öffentliche Community wie beim battlenet? counterstrike? bf1942? ... da steckt überall nicht so viel konsequenz dahinter wie bei blizzard. Und bei diversen massive-online-titeln wird das eh andauernd gemacht aber eben in wesentlich kleinerem Ramen.
johndoe-freename-37229 schrieb am
Euer Spielspaß wird von den Cheatern nur kaputt gemacht, weil ihr dann nicht mehr gewinnen könnt. Und wenn es um\'s gewinnen geht, gibt es auch immer Cheater. Bei anderen Sportarten gibts doch auch immer Doping. Und man sollte nur in besonders schlimmen fällen, die CD-Keys für immer sperren.
schrieb am

Facebook

Google+