Take-Two Interactive: Geplantes Verzögern des EA-Deals? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Take 2: Bewusstes Verzögern des EA-Deals?

Take-Two Interactive (Unternehmen) von Take-Two Interactive
Take-Two Interactive (Unternehmen) von Take-Two Interactive - Bildquelle: Take-Two Interactive
Gestern war Electronic Arts mit dem Plan, Take-Two für knapp zwei Mrd. Dollar zu übernehmen, an die Öffentlichkeit gegangen. Der Appell an die Aktionäre verdeutlicht, dass John Riccitiello sich nicht davor scheut, das Unternehmen notfalls gegen den Willen des T2-Managements aufzukaufen. Dort hatte man nämlich zwei Angebote des Marktführers abgelehnt.

Die Offerte von 26 Dollar pro Anteilsschein - 64 Prozent höher als der letzte aktuelle Stand - sei zu niedrig, Take-Two würde unterbewertet. Die Anteilshaber, so die Mannen um Strauss Zelnick, sollten lieber dem derzeitigen Kurs der Geschäftsführung folgen, da dieser mittelfristig einträglicher sein könnte als ein plötzlicher Zusammenschluss mit EA. Allerdings gab man auch zu, durchaus bereits zu sein für Übernahmeverhandlungen - aber erst ab dem 30. April, um den Release von Grand Theft Auto IV abzuwarten.

Herb Greenberg von Marketwatch hinterfragt in seiner Kolumne die Motive der Geschäftsführung und hält es durchaus für möglich, dass man dort möglicherweise stark auf das eigene Konto geschielt haben könnte. Am 6. Februar hatte EA das erste Angebot unterbreitet. Am 15. Februar - dem Tag, bevor jenes Angebot zurückgewiesen wurde - gab Take-Two Änderungen im Management bekannt. Dort besetzt ZelnickMedia die wichtigsten Positionen, seit die alte Geschäftsführung vor einem Jahr abgesetzt wurde.

Die Änderung sehen unter anderem eine Ernennung von Karl Slatoff (ZelnickMedia) zum Vizepräsidenten vor, auch möchte man Ben Feder (ebenfalls ZelnickMedia), der dem Unternehmen bisher interimsmäßig als Geschäftsführer vorstand, bis zum 31. Oktober 2012 binden. Damit verbunden ist eine Erhöhung der Bezuge ZelnickMedias von 62.000 auf 208.333 Dollar pro Monat sowie der jährlichen Boni von 750.000 auf 2,5 Mio. Dollar.

ZelnickMedia solle zudem über einen Zeitraum von drei Jahren 600.000 (nicht-öffentliche) Aktien erhalten. Die allerdings sofort fällig werden würden, falls Take-Two aufgekauft werden würde.

Greenberg mutmaßt, dass Zelnick & Co. grundsätzlich bereit gewesen seien, über einen Zusammenschluss zu verhandeln, das Angebot aber bewusst geheim hielten um zu verhindern, dass die Anteilshaber die Erhöhung der Bezüge der Firma - insbesondere die Aktienausschüttung - auf der noch vor dem 1. April stattfindenden Aktionärsversammlung anfechten könnten.

Quelle: Gamepolitics

Kommentare

baikinman schrieb am
elektronaut hat geschrieben:
2K ist ein Tochterunternehmen von Take2 und würde damit samt der Sportspielsparte auch zu EA gehören... sollte der Deal durchgezogen werden

Greenberg mutmaßt, dass Zelnick & Co. grundsätzlich bereit gewesen seien, über einen Zusammenschluss zu verhandeln, das Angebot aber bewusst geheim hielten um zu verhindern, dass die Anteilshaber die Erhöhung der Bezüge der Firma - insbesondere die Aktienausschüttung - auf der noch vor dem 1. April stattfindenden Aktionärsversammlung anfechten könnten.
Darauf bezog sich mein Kommentar. Dass 2k dann auch zu EA gehoert ist doch logisch und das habe ich gar nicht infrage gestellt.
P.S.: Ich schaetze mal, du wolltest nicht mich, sondern jemand anderen zitieren.
elektronaut schrieb am
Don. Legend hat geschrieben:Machen Take 2 nicht auch die 2K Sports Reihe? Somit würden EA ja den "besseren" Sportkonkurenten gnadenlos eliminieren.

2K ist ein Tochterunternehmen von Take2 und würde damit samt der Sportspielsparte auch zu EA gehören... sollte der Deal durchgezogen werden
EDIT
Don. Legend schrieb am
KnuP hat geschrieben:
bayer98 hat geschrieben:
thq? Hier geht es um rockstar :roll:

Nein,um Take-Two. :P

OWNED xD
KnuP schrieb am
bayer98 hat geschrieben:
thq? Hier geht es um rockstar :roll:

Nein,um Take-Two. :P
johndoe534786#1 schrieb am
rezman hat geschrieben:Ich hoffe das dieses nicht kommt .. THQ ist einer der wenigen Publischer die sich noch was trauen. Ich hoffe sie schaffen es Unabhängig zu bleiben.

thq? Hier geht es um rockstar :roll:
schrieb am

Facebook

Google+