Take-Two Interactive: Woran arbeitet 2K Boston? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Woran arbeitet 2K Boston?

Take-Two Interactive (Unternehmen) von Take-Two Interactive
Take-Two Interactive (Unternehmen) von Take-Two Interactive - Bildquelle: Take-Two Interactive
Ken Levine hatte schon vor der Veröffentlichung von BioShock durchblicken lassen, dass er nicht allzu erpicht darauf ist, einfach an einer Fortsetzung zu werkeln. Und so hob dann Take-Two auch eigens dafür 2K Marin aus der Taufe. Das Studio kümmerte sich zudem um die PS3-Umsetzung des Trips nach Rapture.

Bisherigen Gerüchten zufolge werkelt 2K Boston derweil an einem auf der Marke X-COM basierenden Spiel. Levine gilt als Fan, zumal die Rechte an der Serie seit der Übernahme von Firaxis bei Take-Two liegen. 

Glaubt man den jüngsten Stellenausschreibungen, dann geht es bei 2K Boston weiterhin ballerlastig zu. So sucht das Team zur Zeit einen Lead-Designer für den Mehrspielerpart eines Projekts, das als First-Person-Shooter beschrieben wird. Der Wunschmitarbeiter sollte Bioshock und frühere Produktionen des Studios kennen und diese auch kritisch bewerten können.

An anderer Stelle wird von einem "action-geladenen AAA-Mehrspielertitel" gesprochen, welcher auf der Unreal Engine 3 fußt, und für PC, Xbox 360 und PS3 produziert wird.

"Das BioShock-Team setzt voll auf Multiplayer und hat vor, an der Spitze der Charts zu bleiben - wir sind bedacht hinsichtlich der Probleme, die wir angehen, unser Ansatz ist innovativ, unsere Implementierung ist bewährt, wir verpassen dem, was wir machen, den bestmöglichen Feinschliff."

Quelle: Kotaku

Kommentare

BigBamDaddy schrieb am
totalbloody hat geschrieben:Unreal Engine 3?? wieso so eine altbacken engine nehmen!!! das die probleme bereitet sieht man doch in allen spielen........... wie kann man nur so eine uralt engine verwenden unglaublich dämlich!
Weil die Engine einfach mit zum Besten gehört was es auf dem Markt gibt. Das Spiel soll sicherlich auch auf Konsolen laufen, die Engine ist für PC und Konsole bewährt und die Spiele sehen zudem super aus.
Wenn man die Lizenz schon besitzt, dann kann man sie auch nutzen. Man hätte genauso gut ein "Menschen vs Aliens"-Universum selber erfinden können. Vorlagen gibts da ja zu Hauf.
Multiplayer ist hier ja kein Problem. Einfach verschiedene Szenerien des Singleplayers nutzen um optisch unterschiedliche Karten zu erstellen.
Interessant bei dem Universum ist es aber ob man sich ein wenig an die Vorgänger orientiert. Eine Strategiekarte, ein wenig Forschung und vor allem neue Ausrüstung würden sich ja anbieten. Wär durchaus mal interessant wenn man sowas in einem FPS integriert.
Jointorino schrieb am
aber im Detail werden diese doch immer wieder aktualisiert vermute ich mal
Ilove7 schrieb am
totalbloody hat geschrieben:Unreal Engine 3?? wieso so eine altbacken engine nehmen!!! das die probleme bereitet sieht man doch in allen spielen........... wie kann man nur so eine uralt engine verwenden unglaublich dämlich!
Die engine gibt es doch erst seit ein paar jahren, und du nennst die alt?
Die source engine ist dann uralt, und die renderengine von ea (dead space) steinzeit^^.
Xris schrieb am
Ich hatte ja eigentlich gehofft das Irrational bei SP Spielen bleibt, den es gibt nicht viele Shooter die im Sp ihr Geld wert sind. Somit dürfte wohl die Hoffnung auf einen Shooter aka System Shock für die nächsten Jahre begraben sein.
gta, oblivion, sacred, bioshock
Wenn du noch die Güte hättest mir zu erklären was zum Henker Take Two mit Oblivion zu tun hat? Es sei den ich hab was verpasst und Take Two hat Ubisoft geschluckt. :)
totalbloody schrieb am
Unreal Engine 3?? wieso so eine altbacken engine nehmen!!! das die probleme bereitet sieht man doch in allen spielen........... wie kann man nur so eine uralt engine verwenden unglaublich dämlich!
schrieb am

Facebook

Google+