Take-Two Interactive: Levine wird "deutlich ambitionierter" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Levine: Nächstes Projekt ist äußerst "ambitioniert"

Take-Two Interactive (Unternehmen) von Take-Two Interactive
Take-Two Interactive (Unternehmen) von Take-Two Interactive - Bildquelle: Take-Two Interactive
Nach dem Abschluss der Arbeiten an BioShock hatte sich 2K Boston (ehemals Irrational Games) einem neuen Projekt zugewandt. (BioShock 2 wird von 2K Marin in Zusammenarbeit mit weiteren Studios entwickelt.) Bis dato haben sich die Entwickler und 2K Games vollständig zu dem Projekt ausgeschwiegen; einigen Gerüchten zufolge hatten sich die Mannen um Ken Levine für die X-Com-Marke begeistern können.

In einem Interview mit Gamasutra deutete der Gamedesigner immerhin an, warum man so lange nichts von sich hören lässt. Schon bei der Planung habe man berücksichtigt, dass man einige Zeit benötigen würde, um überhaupt die richtigen Leute für das Projekt zu finden.

"Und dann haben wir über das Auslieferungsdatum des Projekts nachgedacht ... wir brauchten eine bestimmte Länge für das Spiel, denn wir hatten einen Umfang/Ansatz und Ambitionen im Kopf, die deutlich ambitionierter sind als alles, was wir bisher gemacht haben. Sogar deutlich ambitionierter als BioShock. Und wir wussten, dass das nicht einfach über Nacht passiert."

Kommentare

crewmate schrieb am
Mr.Yeah hat geschrieben:
Firebrand hat geschrieben:
Määäx67 hat geschrieben:Reden kann jeder, dass Ergebnis muss stimmen :D

Stimmt genau. Bestes Negativ-Beispiel für große Reden, auf die regelmäßig herbe Enttäuschungen folgten, ist immer noch Peter Molineux.

Ist das ironisch gemeint?
Herr Molineux hat einen besonders großen Erfolg mit Lionhead Studios, oder irre ich mich da?
Die Rede ist von künstlerischen Erfolg, nicht komerziell.
Und da hat der olle Peter seine Spiele immer unnötig aufgeblasen.
Faible, Black&White ua waren gute Spiele, aber Peter hat mit seiner großen Klappe die Erwartungen so hoch gesetzt, das man automatisch enttäuscht werden musste. Features wurden gekürzt, "weil sie technisch noch nicht möglich seien."
Bioshock war auch Überhyped, aber beileibe kein schlechtes Spiel...
Allein die Message des Spiels... im Grunde dieselbe wie bei System Shock ^^
Mr.Yeah schrieb am
Firebrand hat geschrieben:
Määäx67 hat geschrieben:Reden kann jeder, dass Ergebnis muss stimmen :D

Stimmt genau. Bestes Negativ-Beispiel für große Reden, auf die regelmäßig herbe Enttäuschungen folgten, ist immer noch Peter Molineux.

Ist das ironisch gemeint?
Herr Molineux hat einen besonders großen Erfolg mit Lionhead Studios, oder irre ich mich da?
Firebrand schrieb am
Määäx67 hat geschrieben:Reden kann jeder, dass Ergebnis muss stimmen :D

Stimmt genau. Bestes Negativ-Beispiel für große Reden, auf die regelmäßig herbe Enttäuschungen folgten, ist immer noch Peter Molineux.
Määäx67 schrieb am
Reden kann jeder, dass Ergebnis muss stimmen :D
schrieb am

Facebook

Google+