Take-Two Interactive: Weiterhin verlustreich - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Take-Two: Weiterhin verlustreich

Take-Two Interactive (Unternehmen) von Take-Two Interactive
Take-Two Interactive (Unternehmen) von Take-Two Interactive - Bildquelle: Take-Two Interactive

Im letzten Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahres konnte Take-Two Einnahmen in Höhe von 343,4 Mio. Dollar verbuchen - 20 Mio. Dollar mehr als im Jahr zuvor. Anlass zur Freude besteht allerdings nicht unbedingt: Das Minus in der Bilanz wuchs von 15 auf 22 Mio. Dollar.

Dabei hatte der Publisher mit Borderlands sogar einen recht erfolgreichen Titel im Programm, konnte sich der Gearbox-Shooter doch weltweit bisher über zwei Mio. Mal verkaufen. Auch NBA 2K10 sowie Grand Theft Auto IV  samt Zusatzepisoden hätten zu den umsatzkräftigeren Titeln im Zeitraum vom August bis Ende Oktober gehört.

Der Umsatz im gesamten Geschäftsjahr fiel mit 968,5 Mio. Dollar deutlich niedriger als als im Jahr zuvor, als man 1,54 Mrd. Dollar erwirtschaftete. (Das hatte man vor allem dem Release von GTA IV zu verdanken.) Und verbuchte man damals noch einen Gewinn in Höhe von 97,1 Mio. Dollar, so verzeichnete man in diesem Jahr einen Verlust in Höhe 137,9 Mio. Dollar.

Im Geschäftsjahr 2010 rechnet der Publisher mit Einnahmen in Höhe von 1,0 bis 1,2 Mrd. Dollar. Allerdings wird das Unternehmen auch dann mit dem Ruf leben müssen, ohne einen neuen Grand Theft Auto-Titel im Portfolio keinen Gewinn erwirtschaften zu können: Schon jetzt geht das Management nämlich davon aus, auch das aktuelle Geschäftsjahr trotz Spielen wie BioShock 2 , Mafia II und Red Dead Redemption mit einem Verlust abzuschließen.

Im gesamten Geschäftsjahr verteilte sich der Umsatz folgendermaßen auf die Plattformen:

System - Anteil (Vorjahreswert)

  • Xbox 360 - 41% (39%)
  • PS3 - 16% (34%)
  • PSP - 7% (5%)
  • PC - 11% (3%)
  • Wii - 11% (9%)
  • PS2 - 7% (8%)
  • NDS - 7% (2%)

Quelle: Take-Two IR

Kommentare

KingDingeLing87 schrieb am
Wird schon wieder.
Und ich muss sagen das Take-Two für mich das beste Lineup hat.
Schon alleine Mafia 2 wird richtig geil. :D
JesusOfCool schrieb am
Da frag ich mich doch wie lange T2 noch existieren wird wenn die mehrere Jahre hintereinander Verluste machen.
otothegoglu schrieb am
Ich versteh ja, dass T2 davon ausgeht, dass sie auch nächstes Jahr ein minus erwirtschaften, weil sie kein GTA im Portfolio haben, ABER bitte:
Mafia II wird lt. den Previews an die Qualität von GTA reichen...und noch ein bisschen PR im Fernsehen in Mafia-Manier und das müsste reichen...oder einfach ein Flughafen-Level ins Spiel einbauen...^^
Spunior schrieb am
Borderlands hat sich ganz gut verkauft - und das natürlich besonders auf der in den USA starken Xbox 360. Siehe auch hier. Das gilt auch für NBA 2K7. Außerdem gab es ja noch die exklusiven GTA IV-Episoden, welche zwar nicht der große Erfolg waren, den man sich vielleicht erhofft hat - aber ein paar Prozentlein werden auch damit noch möglich gewesen sein.
Im letzten Jahr war die Schere nicht so groß, weil sich zwar auch GTA IV insgesamt auf der Xbox 360 besser verkauft hat - die PS3-Version jetzt aber nicht so einen großen Abstand hatte, wie es das Verhältnis bei der Hardwarebasis eigentlich hergegeben hätte. Was damit zusammenhängt, dass viele Leute aufgrund der PS2-Ära die GTA-Marke immer noch mit der "PlayStation" assoziieren und dementsprechend auch dort zugegriffen haben. Außerdem kam im vergangenen Jahr die PS3-Version von BioShock raus. (Da gab es keinen direkten Xbox 360-Counterpart, weil der ja schon ein Jahr früher erschienen war.)
Brotkruemel schrieb am
41 % XBox 360??? Holy Shit! Warum ist denn der PS3 Wert so massiv eingebrochen? Die anderen Plattformen (v.a. PC und NDS) konnten dagegen deutlich aufholen. Ich finde es immer interessant auf welchen Plattformen die Publisher so ihr Geld scheffeln.
schrieb am

Facebook

Google+