Take-Two Interactive: Einträgliches Weihnachtsgeschäft - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Take-Two: Einträgliches Weihnachtsgeschäft

Take-Two Interactive (Unternehmen) von Take-Two Interactive
Take-Two Interactive (Unternehmen) von Take-Two Interactive - Bildquelle: Take-Two Interactive

Im Weihnachtsquartal konnte Take-Two einen Umsatz von  334,3 Mio. Dollar erwirtschaften. Dabei sprang insgesamt ein Gewinn von 40,8 Mio. Dollar heraus. Im Vorjahr wurde im gleichen Zeitraum ein Gewinn von 39,4 Mio. Dollar bei Einnahmen von 360,4 Mio. Dollar erreicht.

(Anmerkung: Die Zeiträume des aktuellen und des vorherigen Quartals- bzw. Jahresberichts überschneiden sich etwas aufgrund einer bilanztechnischen Umstellung des Publishers. Dessen Geschäftsjahr endet nun am 31. März statt wie früher am 31. Oktober.)

Vergleicht man die ersten neun Monate des aktuellen und des vorherigen Geschäftsjahres (auf Basis der neuen Bilanzierung), sieht das Ergebnis noch deutlich besser aus: Der Umsatz konnte um 80 Prozent auf 954,6 Mio. Dollar gesteigert werden. Statt eines Verlusts von 98,4 Mio. Dollar darf man sich über einen Gewinn von 76,2 Mio. Dollar freuen.

Wie schon beim vorherigen Geschäftsbericht teilt Take-Two so mehr oder weniger direkt auch mit: Man schaffe es mittlerweile, auch in einem Geschäftsjahr ohne neuen GTA-Titel profitabel zu sein.

Der Publisher verkündet außerdem, dass Red Dead Redemption sowie NBA 2K11 bis dato ca. acht bzw. vier Mio. mal vom Handel geordert wurden.

Die aktualisierte Releaseliste umfasst natürlich auch das heute angekündigte The Darkness II . Der Shooter soll im Herbst in den Handel kommen. Weniger konkret gibt sich der Publisher hinsichtlich Spec Ops: The Line sowie XCOM . Bekannt ist nur, dass beide Titel irgendwann im kommenden Geschäftsjahr erscheinen werden - also irgendwann zwischen dem 1. April 2011 und dem 31. März 2012. Dass BioShock Infinite erst im nächsten Kalenderjahr erscheinen wird, hatte der Hersteller schon bei der Ankündigung verlauten lassen. Überhaupt nicht auf der Releaseübersicht aufgeführt ist übrigens Max Payne 3 .

Auf die einzelnen Plattformen aufgeschlüsselt verteilte sich der Umsatz im abgelaufenen Quartal folgendermaßen:

System: Umsatzanteil (Vorjahreswert)

  • Xbox 360: 38% (45%)
  • PS3: 37% (18%)
  • PC: 9% (8%)
  • Wii: 8% (16%)
  • PSP: 2% (5%)
  • PS2: 2% (2%)
  • NDS: 4% (6%)

Quelle: TTWO

Kommentare

ico schrieb am
Hach ja. NBA 2K11 *schwelg*
Brotkruemel schrieb am
Dann könnt ihr jetzt ja auch bald Red Redemption für den PC releasen! :)
Spunior schrieb am
Also kann man Max Payne 3 wohl als Beerdigt ansehen ?
Nein, mit Sicherheit nicht. Rockstar hat ja durchaus einen langen Atem, was schwierige Projekte angeht - siehe auch Red Dead Redemption und L.A. Noire. Die Nichterwähnung könnte bedeuten, dass man das Spiel so groß umbaut, dass es wohl nicht vor dem 1. April 2012 veröffentlichen wird. Es kann aber auch einfach sein, dass es vielleicht doch noch im nächsten Geschäftsjahr kommt, man aber einfach aus PR-technischen Gründen noch nicht darüber reden will. Mehr wird man spätestens im Mai wissen, wenn dann der komplette Jahresbericht vorliegt.
Bedameister schrieb am
Also kann man Max Payne 3 wohl als Beerdigt ansehen ?
Fänd ich gut so, kann mir schlecht vorstellen dass da was gutes dabei raus gekommen wäre.
Max Payne ist tot, weiß ja jeder der Alan Wake gespielt hat.
Man Bioshock noch ein ganzes Jahr warten -.-
Eagle -PsyX- schrieb am
DerArzt hat geschrieben:Jetzt wo ich nochmal die in Zukunft erscheinenden Spiele sehe, sind da einige sehr interessante Titel bei.
Ansichtssache. Für mich wäre hier nur BioShock interessant. Also nächstes Jahr gibts wieder paar Euronen Umsatz durch mich...
schrieb am

Facebook

Google+