Take-Two Interactive: Mehr Umsatz, weniger Verlust - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Take-Two: Mehr Umsatz, weniger Verlust

Take-Two Interactive (Unternehmen) von Take-Two Interactive
Take-Two Interactive (Unternehmen) von Take-Two Interactive - Bildquelle: Take-Two Interactive
Wegen des Hurricanes Sandy hatte Take-Two (Firmensitz: New York) die Bekanntgabe der neuesten Quartalszahlen kurzfristig verschoben - jetzt legte der Publisher den Geschäftsbericht endlich vor. Demnach konnte man im Sommerquartal einen Umsatz von 273,1 Mio. Dollar verbuchen und damit das Vorjahresergebnis von 107 Mio. Dollar deutlich übertreffen. Musste man damals einen Verlust von 47,3 Mio. Dollar hinnehmen, so betrug das Minus dieses Mal 12,4 Mio. Dollar.

Einen Großteil des Umsatzschubes hat man Borderlands 2 zu verdanken, welches Ende September in den Handel kam und laut Herstellerangaben eine neue Bestmarke in Sachen Vorbestellungen bei 2K Games aufgestellt hatte. Bis dato wurde der Shooter über fünf Mio. Mal an den Handel ausgeliefert. Die Nachfrage nach älteren Titeln wie Grand Theft Auto IV und Red Dead Redemption wirkte sich ebenfalls positiv auf die Einnahmen aus.

Spiele wie XCOM: Enemy Unknown und NBA 2K13 erschienen erst im Oktober und wurden für das abgelaufenen Quartal natürlich nicht berücksichtigt. Der Publisher verweist aber schon mal auf den flotten Verkaufsstart des Basketball-Spiels und nennt den Kampf gegen die Außerirdischen einen "wertungstechnischen und kommerziellen Erfolg."

Der Publisher gab auch seine Umsatzprognose für das gesamte Geschäftsjahr bekannt: Die fällt mit 1,1 bis 1,2 Mrd. Dollar deutlich niedriger aus als noch vor Monaten, als man von 1,75 bis 1,85 Mrd. Dollar ausging. Was wohl heißt: Ursprünglich hatte der Mutterkonzern von Rockstar darauf gehofft, Grand Theft Auto V noch vor dem 31. März, dem Ende des Geschäftsjahres, zu veröffentlichen. Vor einigen Tagen hatte man verkündet, dass der Titel im "Frühjahr" in den Handel kommen wird - es läuft also auf April oder Mai hinaus.

Keinerlei Neuigkeiten gibt es zu XCOM: Der Shooter wird nach wie vor in der Releaseliste aufgeführt und soll demnach irgendwann zwischen dem 1. April 2013 und 31. März 2014 ausgeliefert werden.

Der Umsatz verteilte sich im vergangenen Quartal folgendermaßen:

System: Umsatzanteil (Vorjahreswert)
  • Xbox 360: 47% (39%)
  • PS3: 31% (30%)
  • PC und andere: 20% (16%)
  • PSP: 1% (4%)
  • PS2: 1% (3%)
  • NDS: - (4%)
  • Wii: - (4%)

Quelle: TTWO

Kommentare

otothegoglu schrieb am
Culgan hat geschrieben:Wie kann eine Firma mit solchen teilweise guten bis sehr guten Spielen finanziell so gegen die Wand Fahren?
Bloß weil ein Produkt "gut" ist bedeutet das nicht, dass es sich auch gut verkauft, siehe THQ als bestes Beispiel. :)
Bedameister schrieb am
Culgan hat geschrieben:Wie kann eine Firma mit solchen teilweise guten bis sehr guten Spielen finanziell so gegen die Wand Fahren?
Mehr Umsatz, weniger Verlust = Gegen die Wand fahren :Kratz: Vieleicht sollte ich nebenbei noch BWL zu studieren damit ich das vieleicht auch noch verstehe
X-Live-X schrieb am
ImperiuDamnatu hat geschrieben:
X-Live-X hat geschrieben:Borderlands 2 schlägt GTA in den Vorbestellungen? Respekt!
2K ? R*
Ah, danke für die Korrektur - man merkt, dass mich GTA seit 3D so gar nicht mehr interessiert. In jedem Fall aber schön für Borderlands 2, was ich uns auch mal in absehbarer Zeit gönnen sollte :Hüpf:
Culgan schrieb am
Wie kann eine Firma mit solchen teilweise guten bis sehr guten Spielen finanziell so gegen die Wand Fahren?
Spunior schrieb am
Korrekt. 2K Games und Rockstar sind zwei eigenständige Sparten innerhalb Take-Twos - und die Borderlands 2-Marke bezog sich eben auf 2K.
schrieb am

Facebook

Google+