Unternehmen

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Take-Two Interactive - Geschäftsbericht: GTA 5 bei 85 Mio.; Red Dead Redemption 2 wirft seinen Schatten voraus

Take-Two Interactive (Unternehmen) von Take-Two Interactive
Take-Two Interactive (Unternehmen) von Take-Two Interactive - Bildquelle: Take-Two Interactive
Take-Two Interactive (2K Games, Rockstar Games) hat von Juli bis September 2017 einen Verlust in Höhe von 2,74 Mio. Dollar verzeichnet. Im Vorjahr gab es noch einen Gewinn in Höhe von 36,43 Mio. Dollar. Dafür stieg der Umsatz von 420,2 Mio. Dollar auf 443,6 Mio. Dollar. NBA 2K17 (nicht NBA 2K18), Grand Theft Auto Online, Grand Theft Auto 5, XCOM 2 und WWE SuperCard waren die größten Erfolgsfaktoren.

Die wiederkehrenden Einnahmen von Spielern (DLCs, Season Pass, virtuelle Währungskäufe, Mikrotransaktionen etc.) sind um 66 Prozent gestiegen. Sie machten 48 Prozent der Nettoeinnahmen aus. In einer Telefonkonferenz mit Investoren erklärte CEO Strauss Zelnick, dass sie diese Einnahmequelle ("recurrent consumer spending") in Zukunft auf alle Spiele aus dem Hause Take-Two ausdehnen wollen. Die Einnahmen aus dem Digitalgeschäft stiegen um 31 Prozent auf 302,9 Mio. Dollar.

Des Weiteren wurde in dem Geschäftsbericht erwähnt, dass weltweit mehr als 85 Millionen Exemplare von Grand Theft Auto 5 verkauft wurden. GTA 5 sei das meistverkaufte Spiel aller Zeiten in den USA - sowohl nach Umsatz als auch nach der Anzahl der ausgelieferten Exemplare. NBA 2K18 wurde derweil mehr als sechs Millionen Mal ausgeliefert.

Für das nächste Geschäftsjahr (April 2018 bis Mai 2019) erwartet der Publisher ein Rekordergebnis aufgrund der Veröffentlichung von Red Dead Redemption 2 (Frühjahr 2018). Darüber hinaus wird Take-Two Interactive ein neues und bisher nicht offiziell angekündigtes Spiel aus einer der größten Marken von 2K Games veröffentlichen. Konkreter wurde Strauss Zelnick nicht, aber es könnten wohl BioShock, Borderlands oder XCOM gemeint sein.

Quelle: Take-Two Interactive

Kommentare

monthy19 schrieb am
Von mir aus können die so viel GAS in Spiele integrieren wie sie wollen.
Ich kaufe keine AAA Spiele mehr zum Vollpreis.
Die Schwelle liegt da bei mir bei 30?. Ab da wird es interessant. Ausnahmen mache ich dann aber doch. Sony und Nintendo Spiele werden zum Teil auch zum Release gekauft.
Ingame Käufe habe ich bis heute nicht genutzt. Werde diesem Trend auch nicht folgen.
Wenn ich ein Spiel in der Regel durch habe, dann wird es auch nicht mehr gespielt sondern direkt gelöscht. Von daher habe ich auch keinen Grund den Service zu beanspruchen.
sabienchen schrieb am
ChrisJumper hat geschrieben: ?
12.11.2017 21:31
Ape Escape hab ich auch gerade verwechselt mit Oddworld Apes Odysse und dachte warte.. ein Spiel das es vor kurzem gratis im PS-Plus gab auch für die Vita und sabienchen hat das nicht?! Mal nachschauen...
Apes Escape, also das Spiel mit dem Affen hab ich in der Tat noch nie gespielt. Als Nostalgie Spiel gibt es Apes Escape 2 als Download für 10 Euro für die Ps4 (leider nicht für Vita). Lohnt sich das?
Nunja, Abe hatte ich bereits in meiner ersten (und von dir zitierten) "Liste" drinnen.
Die beiden Originale (Oddyssee und Exodus) spiel ich auch immer mal wieder mit meinen Discs auf der PS3.
Und japp hab das Remaster sowohl für PS4 als auch Vita, allerdings als physische Version.. :wink:
Mhmmm also ich persönlich würde keinen 10er für Ape Escape (2) ausgeben..
War damals ein sehr nettes Spiel, kam zusammen mit dem DualShock raus und war halt "revolutionär" in der Hinsicht, dass man sich mit dem linken Stick bewegt hat und mit dem linken Stick den "Köscher" zum Affen-fangen bewegen musste.
Diese Steuerung mit 2 Sticks gab es zuvor halt noch nie, und hat nach erster Gewöhnung auch sehr gut funktioniert.
Als reiner 3d Plattformer ist s aber nicht in einer Liga mit den N64 Titeln, und selbst die sind heute nicht mehr...
ChrisJumper schrieb am
Ape Escape hab ich auch gerade verwechselt mit Oddworld Apes Odysse und dachte warte.. ein Spiel das es vor kurzem gratis im PS-Plus gab auch für die Vita und sabienchen hat das nicht?! Mal nachschauen...
Apes Escape, also das Spiel mit dem Affen hab ich in der Tat noch nie gespielt. Als Nostalgie Spiel gibt es Apes Escape 2 als Download für 10 Euro für die Ps4 (leider nicht für Vita). Lohnt sich das?
sabienchen schrieb am
...GENAU das wollte ich erreichen...^.^''
Japp die Switch hat mehr ShmUps verdient.. dann würde ich sie mir auch als Nicht-"SlimVariante" anschaffen...
Ape mein ich ist ne Sony IP wird also nicht für die Switch kommen.. und ich habs ehrlich gesagt seit damals auch nimmer gespielt. Kann mich aber noch sehr sehr gut dran erinnern wie man die Bedienung der beiden Analog Sticks damit erstmal lernen musste ..:)
Mal juggn ob ich mir nicht mal die PS3 Version dazu ansehe..
Ein DD mit 32-64 Spielern online.. das wäre was feines :D
ChrisJumper schrieb am
Seufz. Das reist irgendwie Wunden auf. Ich will jetzt sofort Sexy Parodius für die SWITCH!
Ape hab ich letztens auf der PS4 aber wieder angefangen und alleine spielt sich das auch nicht so unterhaltsam, weil man das Game schon kennt. "Oh das muss mal auf meine Kennst du das Schon Nachwuchs? Liste" Ich hoffe die bringen das auch noch mal für Switch raus.. vielleicht als Neuauflage mit besserem Sound oder besserer Steuerung, weil das Design ist immer noch klasse.
Destruction Derby vermisse ich. Dachte Dirt Showdown hätte ein Update bekommen das auch letztes Jahr auf der Ps4 veröffentlicht wurde. Aber irgendwie finde ich dazu Nix. Dirt Showdown war nur für die PS3 .. hm.
P.s.: Vielleicht machen die keinen Grind in die Spiele, aber die Spiele mal wieder so schwer und unhandlich wie vor 10 bis 15 Jahren.. und dann nur Mikrotansaktionen für Anfänger. Hey das wäre toll. ;D
Seufz. Aber bei dem Thema bekomme ich schon wieder schlechte Laune. Wobei dann die Kreative Modder-Phase am PC wieder zurückkehren könnte, wenn die alten Gamer keine Lust mehr haben die neuen Titel.. wobei ich weniger Sorge habe das es halt auch diese Indie-Games betrifft oder die Arcarde Games. Lediglich die AAA-Produktion wird das wohl machen.. und wenn ich ehrlich bin weine ich diesen Spielen keine Träne nach. Das kann man da noch aushalten, also das Micropayment zu ignorieren. Wenn es zu Grindig wird verzichtet man einfach wie bei COD im ersten oder zweiten Jahr und wartet auf eine Gothy wo alles drin ist und keine Microtransaktionen mehr nötig sind.
So viel Geld wird weiterhin nur verdient wer halt wert auf den Online-Modus legt. Offline, bleibt das Erlebnis denke ich gleich.
schrieb am

Facebook

Google+