Dead Space 2: Große Pläne für die Marke - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Horror-Shooter
Entwickler: Visceral Games
Publisher: Electronic Arts
Release:
24.02.2011
04.02.2011
20.10.2011
Test: Dead Space 2
88
Test: Dead Space 2
88
Test: Dead Space 2
88

Leserwertung: 88% [24]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Dead Space 2
Ab 9.89€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Dead Space 2: Große Pläne für die Marke

Dead Space 2 (Shooter) von Electronic Arts
Dead Space 2 (Shooter) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Glaubt man einem Kotaku-Insider, hat Electronic Arts große Pläne für den Ausbau (bzw. die Ausschlachtung) der Dead Space-Marke. Um den dritten Teil der Serie, zu dem es immer mehr Hinweise und Gerüchte aber noch keine offizielle Ankündigung gibt, sah es laut dem Informanten zeitweise allerdings düster aus. Der Grund: Ein Teil des neuen Managements war unzufrieden mit den Verkaufszahlen - sie möchten die Dead Space-Francise lieber in den Regionen eines Uncharted sehen.

Und was macht man, um potenzielle Verkaufszahlen anzukurbeln? Man entwickelt trotz der starken Konkurrenz einen Ego-Shooter, in der Hoffnung, ein Call of Duty im Weltraum zu realisieren - zumindest, was die Einnahmen angeht. Und genau daran soll EA bereits arbeiten, wobei nicht konkret gesagt wird, dass Visceral die Leitung über das Projekt übernimmt.

Daneben will man das Universum auch für die Entwicklung einer Space Opera im Stil von Wing Commander nutzen und damit dem angestaubten Genre neues Leben einhauchen. Selbst für die Zeit nach Dead Space 3, dem Shooter und der Raumschiff-Action hat man angeblich schon Pläne in der Schublade: Ein Action-Adventure im Stil von Uncharted soll es werden, eingebettet in das bekannte Horror-Szenario. Allerdings sollen die Arbeiten an diesem Projekt noch nicht begonnen haben. 

Darüber hinaus scheint die Quelle die ersten Vermutungen rund um Dead Space 3 zu bestätigen: Zum Abschluss der Trilogie soll es Isaac Clarke auf einen Eisplaneten verschlagen - Koop-Elemente inklusive. Vermutlich wird dies auch die vorerst letzte Begegnung mit dem zunächst schweigsamen Ingenieur.

Kommentare

Chibiterasu schrieb am
^^ja das Stampfen war wirklich extrem unnötig. Zerstört richtig Atmosphäre wenn man durch jeden Raum trampelnd rennt (sammt seinen Stöhngeräuschen) und alles zersteigt was herumliegt...
also wie gesagt bei Teil 3 müssen neue Ideen her, sonst bleibt die Serie nicht interessant.
padi2 schrieb am
Chibiterasu hat geschrieben:Ich fand Teil 2 ja unterhaltsam aber schon nicht mehr so gut wie Teil 1. Hat sich schon ein wenig abgenutzt und das Abtrenn-Feature war imho sogar etwas schlechter umgesetzt als in Teil 1...hab ich mir zumindest eingebildet.
stimme da voll zu. der 2te Teil kann vielleicht nerven.
hirnloses draufstampfen, völlig übertriebene und beknackte Todesanimationen des Helden, immer noch diese bescheuerte Szene, wenn man sich den Anzug wechselt (zu cool), die zu einem gruselspiel (ist es das?) überhaupt nicht passt. dann kommen später da immer sehr schwierige Gegner, welche nur an bestimmten Punkten (gelbe stellen) verwundbar sind, einfach alles unlogisch das ganze. Fliegen im Vakuum wird sofort abgebremst, wenn man vom Gas geht.
hab das Spiel immer noch nicht beendet und auch keinen Bock drauf.
Further Ahead schrieb am
Palace-of-Wisdom hat geschrieben:
Further Ahead hat geschrieben:
Palace-of-Wisdom hat geschrieben:Im ernst Leute, habt ihr nichts besseres zu tun als immer nur euren weinerlichen Senf zu irgendwelchen pseudo News zu geben? Im 4players Forum sind mehr traurige Menschen unterwegs als auf so mancher Selbsthilfeseite...
Ein gut gemachter Sci-fi Shooter im Dead Space Universum würde ich mit Handkuss nehmen. Ist immer noch zehn mal besser, als das nächste langweilige Kriegsspiel. Seit dem jeder zweite Egoshooter irgendwie Militärisch angehaucht ist, habe ich nicht mehr viel von dem Genre. Also ich würde lieber so etwas Spielen als Battlefield 3 oder Call of Duty.
Ist halt die frage ob das Erfolg haben wird. Das die ganzen Kids (die sich in Tarnfarben im Wald treffen zum Löffelchen machen) das gut finden könnten, kann ich mir schon vorstellen.
Eine Space Opera im Dead Space Universum auch, wenn die Qualität stimmt. Wing Commander... Verdammt habe ich diese Spiele geliebt. Wenn man heute zurück schaut, sieht man richtig wie Wing Commander seiner Zeit weit vorraus war...
Wieso muss man eigentlich von Ausschlachtung reden, wenn man ein Franchise ausbaut? Ist das seriöser Journalismus? Solang die Qualität stimmt und man nicht irgendeinen Dreck produziert und mit großen Namen verkauft, ist das keine Ausschlachtung. Ich habe Dead Space 1 gefeiert und mit der Limited Editon von Teil 2 hatte ich auf der PS3 auch Spaß. Ein guter Nachfolger und ein sehr geiler Railshooter! Also meiner Meinung nach kann EA noch 10 Dead Space Spiele rausbringen, von Adventure bis RTS - solange die Qualität stimmt. Aber wir sind ja hier bei 4players. Wir müssen ja erst mal alles scheiße finden. Ja...du bist Deutschland!
y so angry? :roll:
na ja,...
Roggan29 schrieb am
Meine Meinung:
Wenn Dead Space 3 den Abschluss einer gedachten Triologie darstellt, sollte er sich auch so spielen wie 1 & 2.
Danach können die von mir aus für Dead Space 4 und andere angesiedelte Spiele in dem Universum gerne Innovationen oder Genre-Wechsel durchführen.
Aber bei einer Triologie möchte ich gerne, dass sich jeder Teil ähnlich spielt.
Alking schrieb am
ChriZ_d3luXe hat geschrieben:Ich sehe düstere Zeiten auf uns zukommen. Aber lasst sie nur munter kopieren, um die Verkaufszahlen anzukurbeln und ein sonst recht ansprechendes Franchise zu Grabe tragen - ist ja nix neues mehr im Hause EA. :)
Nachdem sich EA zu einem wirklich sympatischen Publisher entwickelt hatte, haben sie dieses Jahr wieder alles verspielt. Sorry, aber wie kann man nur aus DeadSpace einen Ego Shooter machen bzw. das ganze in einen CoD Konkurrenten? Grausig.
schrieb am

Facebook

Google+