Batman: Arkham City: Catwoman-DLC angedacht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Rocksteady Studios
Release:
21.10.2011
kein Termin
kein Termin
18.11.2011
21.10.2011
15.05.2013
Test: Batman: Arkham City
88
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Batman: Arkham City
87
Test: Batman: Arkham City
88
 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 91% [20]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Batman: Arkham City
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Batman Arkham Asylum: Catwoman-DLC angedacht

Batman: Arkham City (Action) von Warner Bros. Interactive Entertainment
Batman: Arkham City (Action) von Warner Bros. Interactive Entertainment - Bildquelle: Warner Bros. Interactive Entertainment
Die Kollegen vom britische Official Xbox Magazine konnten schon mal einen Blick in die offiziellen Gamestop-Ratgeber für Batman: Arkham City werfen. Dort werden u.a. 12 Nebenmissionen erwähnt, in denen "zahlreiche zentrale Charaktere enthüllt werden."

Ebenfalls aufgeführt ist ein DLC-Paket, welches sich um Catwoman drehen wird. Insgesamt vier Zusatzmissionen warten demnach auf die Meisterdiebin.

Kommentare

eXtonix schrieb am
KaworuLangley hat geschrieben:Also auf die GOTY warten :)
So siehts aus.
Roebb schrieb am
Jazzdude hat geschrieben:
paulisurfer hat geschrieben:
DSFreak hat geschrieben:Habs ja schon vorbestellt über die GameStop-Aktion, am Kauf lässt sich also nichts mehr ändern, selbst, wenn ich wollte.
Genau das ist der Grund wieso ich die Vorbestellaktionen von Gamestop über längeren Zeitraum prinzipiell nicht nutze. Nicht das ich eh nicht vorhätte das Spiel zu kaufen, aber die Betonung liegt auf "prinzipiell".
What? Kann man bei Gamestop etwa keine Vorbestellungen stornieren?
Doch, kann man,
siehe 2 Posts über dir.
@topic:
Najo, solange der DLC nur Challangemaps enthält, ist es mir wurscht, ob sie dafür Geld wollen oder nicht, denn dann bin ich eh nicht interessiert.
Bis auf "Overlord" und "Shadow Broker" für ME2 war mir aber bisher kein DLC sein Geld wert (oder ich hab tatsächlich auf die GotY gewartet *wink* FO3, Oblivion, Borderlands *Wink*)
Jazzdude schrieb am
paulisurfer hat geschrieben:
DSFreak hat geschrieben:Habs ja schon vorbestellt über die GameStop-Aktion, am Kauf lässt sich also nichts mehr ändern, selbst, wenn ich wollte.
Genau das ist der Grund wieso ich die Vorbestellaktionen von Gamestop über längeren Zeitraum prinzipiell nicht nutze. Nicht das ich eh nicht vorhätte das Spiel zu kaufen, aber die Betonung liegt auf "prinzipiell".
What? Kann man bei Gamestop etwa keine Vorbestellungen stornieren?
D_Radical schrieb am
Alking hat geschrieben:
Iconoclast hat geschrieben:Ohne Worte... echt lächerlich
Vor allem ist das Spiel nicht mal raus und ein DLC ist bereits abgelichtet.
Wer in Gottes Namen ist da für das Marketing verantwortlich? Wie kann man nur so dumm sein. Sowas verstehe ich einfach nicht.
Ist doch mitlerweile kein Thema mehr. Bei Battlefield3:BackToKarkand oder noch besser DeadRising2:CaseZero - der DLC den man schon vorm Hauptspiel zocken kann, hats doch auch kaum jemaden gejuckt. Diese beiden Beispiele lassen sich dann noch über das "Na das ist kein richtiger Teil des eigentlichen Spiel"-BlaBlas begründen und ansonsten behauptet man einfach, dass man den Content bis zum Goldstatus nicht hätte fertig stelllen können.
Roebb schrieb am
kabuki hat geschrieben:was war denn das besondere, das man freiwillig bei gamestop vorbestellt? bei meiner amazon vorbestellung bekomm ich ne steelbox und robin mit rein. und kann auch noch jederzeit wieder abbestellen.
Du kannst üblicherweise auch bei GameStop jederzeit abbestellen. Allerdings hatte GameStop während der GamesCom eine Aktion, um die es hier wohl ging, wo man 2 Spiele abgeben konnte und noch 9,99? zahlt, also keine Standartvorbestellung.
Allerdings konnte man dadurch bei Saturn 2x PES 11 im Angebot für jeweils 7,50? kaufen und es direkt bei GameStop zum Vorbestellen wieder abgeben, wodurch man also auf einen Gesamtbetrag von 24,99? pro vorbestellten, komplett angezahlten Spiel kam.
Und bei knapp 100? insgesamt für Skyrim, Batman, Rage und Gears of War kann man nicht meckern, egal ob man GameStop jetzt mag oder nicht ;)
schrieb am

Facebook

Google+