GOG.com: Flucht von Monkey Island verfügbar (in Deutsch und Englisch) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: CD Projekt

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

GOG.com: Flucht von Monkey Island in Deutsch und Englisch verfügbar

GOG.com (Unternehmen) von CD Projekt
GOG.com (Unternehmen) von CD Projekt - Bildquelle: CD Projekt
Bei GOG.com ist mittlerweile auch der vierte Teil der Monkey-Island-Grafikadventure-Reihe in digitaler Form (und ohne DRM) erhältlich: Flucht von Monkey Island (zum Shop). Der Adventure-Klassiker aus dem November 2000 liegt in englischer und deutscher Sprache (Audio und Text) vor. Zudem gibt es 25%-Rabatt auf Der Fluch von Monkey Island (Curse of Monkey Island) und 66%-Rabatt auf The Secret of Monkey Island und LeChuck's Revenge - oder ein Paket mit allen Teilen für insgesamt 13,46 Euro.

"Während ich Monkey Island-Sand ausspuckte, fragte ich mich, ob das Piratenleben wirklich meinen Vorstellungen entsprach. Ich hatte kürzlich Vorkommnisse ignoriert, die deutliche Warnungen hätten sein müssen: meine Frau war nur knapp dem Tode entronnen, und dann war da noch das Piraten-feindliche Geschwafel eines australischen Multi-Milliardärs. Hätte ich nur einen anderen Pfad eingeschlagen, dann wäre LeChuck wohl immer noch tot und die Ultimate Insult immer noch ein Mysterium. Wenn ich nie nach dem Schwert gegriffen hätte, sähen sich die Grog-durstigen Piraten aus der Tri-Island-Umgebung nicht von Gentrifizierung und dämonischem Höllenfeuer bedroht. Wenn ... plötzlich tippte mich der haarige Finger eines nicht gänzlich unbekannten Affens auf die Schulter. Es war an der Zeit. An der Zeit für den größten Kampf meines verwegenen Lebens. - Auszug aus "Die Memoiren von Guybrush Threepwood: Die Monkey Island-Jahre".

Quelle: GOG

Kommentare

Todesglubsch schrieb am
adventureFAN hat geschrieben: ?
20.06.2018 09:32
Aber ich glaube mit Joy2Key kann man bestimmt ne PS2-like Gamepad-Steuerung hinbekommen.
Oder du stöpselst einfach ein Gamepad an? Die PC-Version unterstützte, gnädig wie sie war, damals schon Pads.
Monkey Kombat war aber extrem bescheuert, das muss ich einfach noch einmal erwähnen.
Und noch einmal: Monkey Kombat war extrem bescheuert.
adventureFAN schrieb am
Ich find auch, das Spiel wird hier weitaus schlechter gemacht als es ist.
Nur weil es keine 2D-Grafik hat? Ist zwar nicht so schön gealtert, das stimmt schon. Aber sooo schlecht sieht das Spiel nun auch nicht aus, da es eher im Comicstil gehalten wurde. Grim Fandango ist ja jetzt auch nicht hässlich.
Vom Humor und von den Rätseln ist es super. Ist mir jedenfalls positiv in Erinnerung geblieben.
Außer der Steuerung halt. Aber ich glaube mit Joy2Key kann man bestimmt ne PS2-like Gamepad-Steuerung hinbekommen.
ChaoticSonic schrieb am
Die Steuerung war so furchtbar, dass ich den Teil nur einmal durchgespielt habe. Nur EINMAL!!!einself ... bei einem Monkey Island ... 8O :wink:
(Naja und das Telltale-Ding hab ich nie gespielt ... :oops: )
Wenn man sich einmal an die Steuerung und die Polygone gewöhnt hatte, konnte man zwar auch seinen Spaß haben, schließlich spielte man immer noch den mächtigen Piraten Guybrush Threepwood, aber von Teil 1 bis 4 ist das eindeutig der schlechteste.
Todesglubsch schrieb am
Wenn man die Grafik ignoriert ... und die Rätsel... und die Steuerung, dann war der Teil garnicht soooo schlecht :D. Ich mochte den Humor und den Soundtrack. Außerdem war er IMO besser als Telltales MI-Versuch. Aber bei MI darf man ja nicht wählerisch sein.
Pioneer82 schrieb am
Am PC hab ichs gehasst. Auf Ps2 fand ichs cool. Jedoch bei beiden versionen an derselben stelle aufgehört.
schrieb am