Mass Effect 3: BioWare über Kämpfe & KI - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: BioWare
Publisher: Electronic Arts
Release:
08.03.2012
08.03.2012
08.03.2012
30.11.2012
Test: Mass Effect 3
75
Test: Mass Effect 3
75
Test: Mass Effect 3
75
Test: Mass Effect 3
75
Jetzt kaufen ab 9,99€ bei

Leserwertung: 74% [25]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Mass Effect 3
Ab 18.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Mass Effect 3: BioWare über Kämpfe & KI

Mass Effect 3 (Rollenspiel) von Electronic Arts
Mass Effect 3 (Rollenspiel) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
In einem dreiteiligen Interview (hier, hier und hier) plauderten einige Entwickler aus dem Produktionsteam von Mass Effect 3 über die Hintergrundgeschichte, das Sound-Design sowie Gameplay-Elemente.

So lässt Christina Norman verlauten, dass Bewegung bzw. Mobilität eine größere Rolle bei den Kämpfen spielen soll. Der Spieler solle nicht mehr das Gefühl haben, dass das Herumstehen, Zielen und Nutzen von Fähigkeiten seine einzigen Optionen sind. Die eigene Position und die Position der Gegner seien jetzt stärker zu berücksichtigen. Man müsse schon darüber nachdenken, wie man von Punkt A zu Punkt B kommt, während die Feinde sich gleichzeitig ebenfalls bewegen.

Dabei wird natürlich auch versprochen: Die KI soll nun cleverer zu Werke gehen und sich komplexer anfühlen. Der Spieler soll den Eindruck haben, dass die Gegner verschiedene Verhaltensweisen haben und auf das Geschehen im Kampf reagieren. Feinde wie die Cerberus Troopers würden deutlich fordender sein, schon auf dem normalen Schwierigkeitsgrad werde es einige intensive Scharmützel geben. In Abhängigkeit vom Schwierigkeitsgrad sollen die Figuren unterschiedliche Verhaltensweisen an den Tag legen.

Mass Effect 3
ab 9,99€ bei

Kommentare

Brakiri schrieb am
TaLLa hat geschrieben: Woher willst du wissen worum sie sich nun alles kümmern? Ich glaub nicht, dass Bioware alle Karten aufdeckt. Klar sie könnten natürlich direkt sagen wer der Endboss usw. ist nur um das gejammer z.b. von dir abzustellen? Also wart entweder ab, was jeder mit etwas Hirn macht oder saug dir alles aus irgendwelchen Trailern und jammer weiter rum.
Gibs nen Grund für deinen pissigen Ton, oder bist du generell ein unfreundlicher Geselle?
Ich WEISS es nicht, ich vermute es, denn in der ME2-Entwicklungsphase gab es die gleichen News, mit der gleichen Action und Kampfsystem-Fokussierung wie jetzt. Das deutet darauf hin, dass erneut das Kampfsystems den grössten Teil der Brainpower und des Geldes verschlingt.
Wenn ich mich irre ist das super, aber ich bleibe erstmal skeptisch. Trailer etc. verraten nur das, was sie verraten sollen, nicht mehr. Von sonem inhaltslosen Eyecandy-Kram lass ich mich nicht mehr anfixen.
ICHI- schrieb am
Warum regt man sich so über eine Loser Firma auf die bei Rpg´s nichts mehr zu melden hat? Man schaue nur auf das tolle Rpg Jahr 2011 und eines der schlechtesten Rpgs der letzten Jahre - Dragon Age 2^^
Das sagt alles. Selbst auf Pc interessierts kein Schwein mehr was BioWare macht.
reeBdooG schrieb am
greenelve hat geschrieben: Aha..ich darf ich zitieren:
reeBdooG hat geschrieben: Ok, Gesichtsanimationen sind für mich ein Gimmick. Ein guter Sprecher reicht mir schon, ist aber Ansichtssache.
und:
reeBdooG hat geschrieben: Ich dachte immer das WAS gesagt wird Emotionen wecken soll, nicht das WIE.
Daraufhin hab ich dir erklärt, warum auch das WIE wichtig ist.
Dir ist schon bewusst was ein Gimmick ist? Eine Zugabe, etwas was schön ist wenn es dabei ist aber nicht stört wenn es fehlt. Das heißt noch lange nicht dass man es komplett in den Sand setzen kann ohne dass es stört.
In dem speziellen Fall: Der Inhalt des Gesprächs soll die Emotion wecken, die Mimik des Gegenübers soll das unterstützen.
Oha, nen Katzenbild. Wie originell. Ist für mich das Signal mich hier auszuklinken.
Du hast recht und ich meine Ruhe...
Frontschwein91 schrieb am
Schön das er jetzt auch noch versucht von seinen Müll den er postet ne brücke zu den Konsolen zu schalgen, aber nächstes mal besser machen. Da muss schon mehr Energie reingelgt werden sonst wird das nichts.
Vlt. noch mehr üben^^
Geil ist auch das du greenelve vorwirfst nur seine meinung zuzulassen, (er hat gar nichts in dieser richtung getan) aber gleichzeitig deine als die einzig richtige darstellst und rumflamst.
Wenns dir nicht gefallt dan zocks halt nicht ist doch nicht so schwer oder?
Gibt mehr als 1nen denen es Spass macht und das sind nicht nur Casual Krüppel :roll:
greenelve schrieb am
reeBdooG hat geschrieben:Beim posts durchlesen solltest du dich mit Steine werfen zurückhalten. Wenn ich sage das WAS ist wichtiger als das WIE dichtest du daraus nen Jagdschein für das WIE. Das ist kein Beispiel, das ist billig Polemik...
Wirklich, das Unschuldslamm steht dir sowas von überhaupt nicht.
Die Mimik ist nunmal das Einzige was an ME2 wirklich gut ist. Der Rest ist bestenfalls guter Durchschnitt (Steuerung als Shooter, Geschichte, Charaktere, Leveldesign, Interaktionen, Quests).
Wenn jetzt wenigstens ein Teil des Spiels mal vorzeigbar gemacht wird find ich das gut. Mir ist mittlerweile auch egal welcher Teil, von Bioware erwarte ich eh nimmer viel.
Aha..ich darf ich zitieren:
reeBdooG hat geschrieben: Ok, Gesichtsanimationen sind für mich ein Gimmick. Ein guter Sprecher reicht mir schon, ist aber Ansichtssache.
und:
reeBdooG hat geschrieben: Ich dachte immer das WAS gesagt wird Emotionen wecken soll, nicht das WIE.
Daraufhin hab ich dir erklärt, warum auch das WIE wichtig ist.
Und zum Jagdschein:
Bild
schrieb am

Facebook

Google+