The Witness: Mehr als 120.000 Mal verkauft & eventuelle Umsetzungen für Xbox One, iOS und Android - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Puzzlegames
Entwickler: Jonathan Blow
Release:
Q4 2016
26.01.2016
26.01.2016
13.09.2016
 
Keine Wertung vorhanden
Test: The Witness
79

“The Witness ist eine anspruchsvolle, teilweise frustrierende, aber auch geniale Rätselerfahrung. Trotz offener Welt entsteht zu wenig Abenteuer: Es gibt einen Bruch zwischen Denksport und Inselerfahrung - das schwache Storytelling schafft keine Brücke.”

Test: The Witness
79

“The Witness ist eine anspruchsvolle, teilweise frustrierende, aber auch geniale Rätselerfahrung. Trotz offener Welt entsteht zu wenig Abenteuer: Es gibt einen Bruch zwischen Denksport und Inselerfahrung - das schwache Storytelling schafft keine Brücke.”

Test: The Witness
79

“The Witness ist eine anspruchsvolle, teilweise frustrierende, aber auch geniale Rätselerfahrung. Trotz offener Welt entsteht zu wenig Abenteuer: Es gibt einen Bruch zwischen Denksport und Inselerfahrung - das schwache Storytelling schafft keine Brücke.”

Leserwertung: 90% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

The Witness: Mehr als 120.000 Mal verkauft & eventuelle Umsetzungen für Xbox One, iOS und Android

The Witness (Geschicklichkeit) von Sony / Thekla Inc.
The Witness (Geschicklichkeit) von Sony / Thekla Inc. - Bildquelle: Sony / Thekla Inc.
Nachdem Jonathan Blow über Twitter bereits ähnliche Informationen veröffentlicht hatte (wir berichteten), ging er in einem Blogeintrag auf der offiziellen Webseite seines aktuellen Spiels The Witness jetzt genauer auf dessen Verkaufszahlen und die damit verbundenen Einnahmen im Vergleich zu seinem letzen Werk, Braid, ein. Alle Zahlen könne er aufgrund vertraglicher Regelungen nach wie vor nicht nennen, er macht aber deutlich, dass The Witness in der ersten Woche nach seiner Veröffentlichung deutlich mehr als 100.000 Käufer gefunden hat, was Einnahmen in Höhe von mehr als 5 Mio. Dollar entspricht.

Auf beiden Plattformen, auf denen das Spiel erhältlich ist, wurden laut Blow mehr Einheiten verkauft als von Braid innerhalb dessen erster Woche, wobei Braid laut Games Beat in diesem Zeitraum 55.000 Käufer fand. Die Zahlen seien dabei auf PC und Playstation 4 ungefähr gleich hoch und der Entwickler weist darauf hin, dass Steamspy niedrigere Verkaufszahlen anzeigt, als sie der Wirklichkeit entsprechen - laut Steamspy besitzen derzeit 57.631 Nutzer das Spiel auf Valves Plattform. Da auch die PSN-Zahlen die Braid-Marke "bequem" übertreffen, muss sich The Witness also mehr als 120.000 Mal verkauft haben.

Noch habe The Witness trotz des Erfolgs seine Entwicklungskosten zwar nicht eingespielt, Blow geht aufgrund der bisherigen Zahlen aber davon aus, dass dies geschehen und das Spiel auch Gewinn machen wird. Er weist darauf hin, dass er und sein Team das Abenteuer auf der rätselhaften Insel nicht entwickelt haben, um Geld zu machen - dies sei lediglich eine notwendige Nebensächlichkeit der Spieleentwicklung. Ziel war es vielmehr, etwas Prachtvolles, Komplexes und Interessantes zu erschaffen und wirtschaftlicher Erfolg helfe dabei, dies auch in Zukunft zu tun.

Zu guter Letzt weist Blow noch darauf hin, dass sich die Entwickler derzeit vor allem der technischen Probleme annehmen, auf die PC-Spieler gestoßen sind. Sie arbeiten aber auch daran, eine konfigurierbare Steuerung sowie zusätzliche Grafikoptionen hinzuzufügen. Anschließend wollen sie über Umsetzungen auf andere Plattformen nachdenken: Xbox One, Android, iOS, und OS X seien im Gespräch.

Letztes aktuelles Video: NEU Video-Test gesprochen


Quelle: Jonathan Blow

Kommentare

Onekles schrieb am
[?]
Er weist darauf hin, dass er und sein Team das Abenteuer auf der rätselhaften Insel nicht entwickelt haben, um Geld zu machen
[?]

Klar, glaub ich dem sofort. Was für ein Heuchler.
Alter Sack schrieb am
Ersetzt mal das Wort Einnahmen durch Umsatz dann stimmts auch.
adventureFAN schrieb am
"Seelenlos" hihi
Woran machst du das fest?
Eniotas schrieb am
Ganz ehrlich : dieses Seelenlose Stück Software kann Herr Blow gerne behalten.
schrieb am

Facebook

Google+