Nintendo 3DS: Preissenkung: Iwata entschuldigt sich - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
25.03.2011
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

3DS: Iwatas Entschuldigung & Rechtfertigung der Preissenkung

Nintendo 3DS (Hardware) von Nintendo
Nintendo 3DS (Hardware) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Die Wii liegt quasi auf dem Sterbebett. Der Hoffnungsträger 3DS verkauft sich nur schleppend. Absatzprognosen mussten gesenkt werden. Und entsprechend geht es auch mit dem Aktienkurs bergab. Nach den ertragreichen Wii-Jahren sieht sich Nintendo zunehmend mit Problemen konfrontiert...und muss reagieren. So senkte das Unternehmen den Verkaufspreis des 3DS drastisch, so dass man die Hardware mittlerweile sogar subventionieren muss.

Jetzt veröffentlichte Nintendo-Präsident Saturo Iwata, der neben anderen leitenden Angestellten ebenfalls mehr oder weniger freiwillig auf einen Teil seines Gehalts verzichtet, ein Schreiben, in dem er ein wenig auf die Hintergründe der Entscheidung eingeht und sich gleichzeitig bei den Erstkäufern des Systems entschuldigt.

"Uns ist allen bewusst, dass alle von euch, die uns mit dem Kauf eines 3DS von Anfang an unterstützt haben, vielleicht betrogen fühlen und die Entscheidung [der Preissenkung, Anm. d. Redaktion] kritisieren", so Iwata, dessen Worte von Giantbomb vom Japanischen ins Englische übersetzt wurden. "Dieses bisher beispiellose Timing für eine Preissenkung ist dadurch entstanden, weil sich die Situation seit dem Start des 3DS stark verändert hat. Wir haben uns für diesen drastischen Schritt entschieden, um sicherzustellen, dass eine große Zahl an Usern den 3DS in der Zukunft weiterhin genießen kann."

Laut Gamasutra führt Iwata gegenüber Investoren außerdem die Dritthersteller und Händler an, deren Bedürfnisse eine große Rolle bei der Entscheidung gespielt haben sollen. Nur wenn sich ein System gut verkauft, springen die Hersteller an Bord. Und nur wenn es genug Spiele für ein System gibt, wird ihnen ein entsprechender Platz in den Geschäften der Händler eingeräumt.

"Software Publisher wägen gerade ab, welche Entwicklerteams an welchen Projekten arbeiten sollen, deren Ergebnisse nächstes Jahr und darüber hinaus veröffentlicht werden sollen. Es ist uns besonders wichtig, ihnen die Sorgen bezüglich der 3DS-Verkäufe zu nehmen und in der Lage zu sein, das Softwareangebot in den kommenden Jahren zu erweitern", umschreibt Iwata die Situation.

Folglich möchte man mit diesem Schritt verhindern, dass geplante Spiele vorzeitig eingestellt werden - eine Entwicklung, die sich bereits angedeutet hatte. Gleichzeitig erhofft man sich im Weihnachtsgeschäft mit einer größeren Verbreitung des Systems einen massiven Schub bei den eigenen Softwareverkäufen, wenn großte Titel wie Super Mario 3D Land und Mario Kart 7 erscheinen sollen.

Wie Adriasang berichtet, hat der Nintendo-Präsident in einer Q&A-Runde einen weiteren Grund angeführt: den Gamecube. Man habe die Lehre aus dem Misserfolg des Wii-Vorgängers gezogen, bei dem man es damals verschlafen hat, die Chance für eine Preissenkung zu nutzen. So sei man sich im gesamten Management darüber einig, dass man beim Gamecube eine Chance hatte, die man nicht nutzte.

Im Gegensatz zu damals, als es dem Unternehmen finanziell nicht so rosig ging, ist Nintendos Kriegskasse dank des Erfolgs von DS und Wii so gut gefüllt, dass sich eine Preissenkung des 3DS parallel zur Entwickung der Wii U-Konsole ermöglicht.


Kommentare

Jimbei schrieb am
Chibiterasu hat geschrieben:Mich bekommen sie wohl mit dem Weihnachts-Line-Up.

Und mich bspw. wohl erst mit der nächsten Revision. Der 3DS hat mir bisher zu viele Schwächen.
Chibiterasu schrieb am
Arztsohn hat geschrieben:
dcc hat geschrieben:ein richtiges Zocker Smartphone

Oxymoron des Jahres.

Passt gut zum Moron des Jahres...
DCC's Verhältnis von "Nintendo-related-troll-posts" zu "allem anderen" wäre durchaus interessant. Kein Nintendo Thread in dem ich nicht seinen Blödsinn lesen muss.
Wen interessiert die Hardware? Sie haben es mit den Spielen verkackt. Entweder sie können nachbessern, dann wird das noch was oder sie werden mit dem 3DS scheitern.
Mich bekommen sie wohl mit dem Weihnachts-Line-Up.
CB75 schrieb am
Also ich bin froh, dass ich für den 3DS im Rahmen einer Umtausch-Aktion Alt/Neu nur etwas über hundert Euro zahlen musste.
Das einzig positive ist, dass ich vorher einen XL hatte, der mir auf Dauer unterwegs zu schwer wurde und ich nun wieder einen kleinen DS habe :-)
Den 3D-Effekt nutze ich überhaupt nicht (außer mal mittendrin für eine Minute bei einer Zwischensequenz bei Zelda etc), da es mir zu blöd ist, das Gerät millimetergenau mittig halten zu müssen.
Und als "reine" DS-Titel ohne 3D-Effekt machen die 3DS-Titel genauso Spaß.
Ich freue mich für alle, die ihn nun billiger bekommen, neidisch bin ich nicht, denn wer etwas unbedingt am Erscheinungstag haben muss (wie in diesem Fall ich ;-) ), der zahlt halt i.d.R. oft etwas mehr.
Auf die 2D-Spiele werde zumindest ich persönlich wohl verzichten, da die mich null interessieren, da wäre ein eCard-Gutschein schöner, aber auch da motze ich nicht, denn es wird auch hier Menschen geben, die diese Spiele gerne (mal wieder) anspielen...
cu
Mert_90 schrieb am
War am anfang mit PS3 auch so und jetz ? Bummmt es =D
Arztsohn schrieb am
dcc hat geschrieben:ein richtiges Zocker Smartphone

Oxymoron des Jahres.
schrieb am

Facebook

Google+