Silent Hill: Downpour: Neue Infos - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Horror
Entwickler: Vatra Games
Publisher: Konami
Release:
29.03.2012
31.03.2012
Test: Silent Hill: Downpour
75
Test: Silent Hill: Downpour
75

Leserwertung: 84% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Silent Hill Downpour: Neue Infos

Silent Hill: Downpour (Action) von Konami
Silent Hill: Downpour (Action) von Konami - Bildquelle: Konami
Die Game Informer konnte einen ersten Blick auf das neue, von Vatra Games (Rush'n Attack ) produzierte Silent Hill werfen, das dieses Jahr für PS3 und 360 erscheinen und den Untertitel Downpour (Wolkenbruch) tragen soll.

Zu den via U-Bahn-Netz miteinander verbundenen Schauplätzen sollen auch die Außenbezirke Silent Hills zählen, in dessen vormals unzugänglichen südöstlichen Bezirken man sich vorwiegend aufhalten und entsprechend neue Orte besuchen werde. Kämpfe sollen wieder mehr in Richtung Survival-Horror gehen und möglichst vermieden oder mit lähmenden Attacken und anschließender Flucht begegnet werden. Zudem sollen Waffen, von denen man wohl immer nur eine bei sich tragen kann, mit der Zeit Schaden nehmen und kaputt gehen, während bei Bosskämpfen Quick-Time-Events zum Einsatz kommen sollen.

Darüber hinaus soll es auch wieder in punkto Schwierigkeitsgrad beeinflussbare Rätseleinlagen und von getroffenen Entscheidungen abhängige Reaktionen anderer Charaktere geben. Sogar vom Spielstil abhängige Nebenaufgaben sollen neuerdings vorhanden sein und zu mehrmaligem Durchspielen anspornen. Der Protagonist, Murphy Pendleton, den es als entflohener Häftling nach einem Busunfall nach Silent Hill verschlägt, soll dieses Mal keine persönlichen Verbindungen zur Stadt haben. Thematisch wird, wie der Untertitel vermuten lässt, Wasser eine zentrale Rolle spielen und mit entsprechenden Kulissen und Illusionen aufwarten.

Quelle: Game Informer

Kommentare

Supermopp90 schrieb am
catweazel hat geschrieben:es sagt ja auch keiner, dass die bosskämpfe ausschließlich aus QTEs bestehen würden. ;)
so ist es ;) und wenn nur die finishing moves daraus bestehen (auch wenn finisher nicht zu SH passen), kann man das verschmerzen!
catweazel schrieb am
es sagt ja auch keiner, dass die bosskämpfe ausschließlich aus QTEs bestehen würden. ;)
Supermopp90 schrieb am
Crewmate hat geschrieben:Ich weiß das ich voreingenommen bin und das es falsch ist, ein Spiel zu kritisieren, das ich gar nicht gespielt hab (nehmt das DMC 2011 Hasser!). Double Helix machen es zum Glück nicht mehr.
4P|Bot hat geschrieben:Zudem sollen Waffen, von denen man wohl immer nur eine bei sich tragen kann, mit der Zeit Schaden nehmen und kaputt gehen, während bei Bosskämpfen Quick-Time-Events zum Einsatz kommen sollen.
Das ist doch genau das und sie geben es zu.
SpoilerShow
Dieses "Alle Monster waren in Wahrheit Menschen." gab es bereits als Ende in Origins.
Das Monster im Trailer erinnert mich dabei an eine Mischung aus dem Schisma Dämon und Scarlett.
Nicht zu vergessen Vatras Spezialisierung laut Wikipedia. First Person Shooter.
http://en.wikipedia.org/wiki/Vatra_Games
solang die QTE's nur bei den bossen vorkommen, wird es wohl zu verkraften sein ;)
crewmate schrieb am
Ich weiß das ich voreingenommen bin und das es falsch ist, ein Spiel zu kritisieren, das ich gar nicht gespielt hab (nehmt das DMC 2011 Hasser!). Double Helix machen es zum Glück nicht mehr.
4P|Bot hat geschrieben:Zudem sollen Waffen, von denen man wohl immer nur eine bei sich tragen kann, mit der Zeit Schaden nehmen und kaputt gehen, während bei Bosskämpfen Quick-Time-Events zum Einsatz kommen sollen.
Das ist doch genau das und sie geben es zu.
SpoilerShow
Dieses "Alle Monster waren in Wahrheit Menschen." gab es bereits als Ende in Origins.
Das Monster im Trailer erinnert mich dabei an eine Mischung aus dem Schisma Dämon und Scarlett.
Nicht zu vergessen Vatras Spezialisierung laut Wikipedia. First Person Shooter.
http://en.wikipedia.org/wiki/Vatra_Games
Supermopp90 schrieb am
Crewmate hat geschrieben:
Supermopp90 hat geschrieben: Der neue Charakter birgt eine menge Potential. Wer eignet sich besser für eine Reise duch Silent Hill als ein Verbrecher, der von den Dämonen seiner Taten verfolgt wird? Die Frage ob er schuldig oder unschuldig ist wird sich sicher auch stellen.
Auch James hat ja in gewisser Weise ein Verbrechen begangen und auch Alex im 5. Teil tat etwas, das als Sünde gilt. In diese Riege könnte sich der Protagonist nun einreihen.
Normale Menschen, deren Vita erst nach und nach dem Spieler offenbart werden. Sowohl in SH2 als auch in Homecoming war das Verbrechen, die Sünde der Plottwist, die große Überraschung der geschichte. James ist auf der Suche nach seiner Frau, Alex ist Kriegsheimkehrer, wenn Double Helix einen besseren Autor gehabt hätten, hätten sie die Thematik des Post-Traumatischen Stresses benutzt. Murphys Weg ist erstmal vorbestimmt, er hat Dreck am Strecken, das zeigt auch schon die Other World mit Gefängnisthematik. Die meisten Silent Hill Protagonsiten sind bi Spielbeginn unbeschriebene Blätter. Heather war am Anfang ein normales Mädchen, James Büroangestellter, Henry ein Vollidiot, Travis ein Trucker, Harry ein Autor. Alles normale Leute, denen man nichts böses Unterstellen würde. Die Stadt enthüllt ihre Geheimnisse.
Kann auch sein das ich eine voreingenommene, beleidigte Leberwurst bin, aber die vorzeichen sind schlecht. Im Trailer wird mit Waffen rumgefuchtelt, Quick Time Events werden groß angepriesen, Waffen zerbrechen (verflucht seist du Fragile Dreams!).
Neben dem Grad der Action mache ich auch einen möglichen Auftritt des Kults vom Kauf abhängig. Ich bin den Verein leid, meine Lieblingsteile (Silent Hill 2, Shattered Memories) kommen fast komplett ohne ihn aus (kleine, unbdeutende Anspielungen in SH2). Die Mutter hat ihren Zenit um einen Teil und ein Prequel überschritten.
sieh es mal...
schrieb am

Facebook

Google+