Bulletstorm: Kein kostenloser oder vergünstigter Umstieg auf die überarbeitete "Full Clip Edition" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: People Can Fly
Release:
25.02.2011
21.02.2011
25.02.2011
07.04.2017
07.04.2017
 
Keine Wertung vorhanden

“Ein wunderbar durchgeknalltes, abwechslungsreiches und sehr gut präsentiertes Actionfest, das den Spaß zurück in den Ego-Shooter kickt!”

Test: Bulletstorm
85
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Bulletstorm
85
Test: Bulletstorm
85
Jetzt kaufen ab 8,17€ bei

Leserwertung: 85% [18]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Bulletstorm
Ab 19.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Bulletstorm: Kein kostenloser oder vergünstigter Umstieg auf die überarbeitete "Full Clip Edition"

Bulletstorm (Shooter) von Gearbox Publishing
Bulletstorm (Shooter) von Gearbox Publishing - Bildquelle: Gearbox Publishing
Besitzer von Bulletstorm werden nicht kostenlos oder vergünstigt auf die überarbeitete "Full Clip Edition" umsteigen können, erklärte Randy Pitchford von Gearbox via Twitter. Er erklärte auf Nachfrage, dass das ursprüngliche Spiel (Februar 2011) von einem komplett anderen Publisher vertrieben wurde (Electronic Arts) und sowohl die Ära als auch die Plattform (Games for Windows) komplett anders waren. Außerdem scheint die "Full Clip Edition" zum Vollpreis (50 Dollar) angeboten zu werden.

Vergleiche zur Warmastered Edition von Darksiders, die den Besitzern des Originalspiels kostenlos zur Verfügung gestellt wurde, ließ Pitchford nicht zu, weil bei dem Spiel die Situation völlig anders war, da THQ Nordic die kompletten Rechte vom insolventen THQ gekauft hatte. Sie (Gearbox Publishing) würden bloß das Spiel eines anderen Herstellers veröffentlichen.


Letztes aktuelles Video: Full Clip Edition


Quelle: NeoGAF
Bulletstorm
ab 8,17€ bei

Kommentare

Xris schrieb am
Das das Remaster am PC nicht besser als das Original, kann bezweifelt werden.

Ja? Und das vermutesst du aufgrund der Erfahrung die du bisher damit gesammelt hast?
Bioshock Remaster: Sieht kaum besser aus, bringt dafuer aber Grafikfehler und Bugs mit.
Skyrim Remaster: Sieht gerinfügig besser aus, aber kein Vergleich zu der gemoddeten Version, Sound hat sich deutlich verschlechtert weil im MP3 Format. Ein großer Spaß mit ordentlichen over ear Kopfhöhrern.
Mir ist im übrigen nicht bekannt, wie leicht oder schwer so ein Remaster umzusetzen ist. Jedoch kann es gar nicht so simpel sein, wie uns ja so manch vermasseltes Remaster bewiesen hat.
Ich mich nie über das nutzen von Modifikationen hinaus informiert. Was ich aber weis, wie lange einzelne Modder teilweise nur für drastische Aufhübschungen von Spielen (bspw. Skyrim, Watch Dogs)benötigen. Tage bis Stunden. Der Kosten- und Zeitaufwand dürfte sich auf dem PC in überschaubaren Grenzen halten.
Auf Konsolen ist kein Patch möglich? In welcher Welt lebst du? Spätestens seit X360/PS3 ist selbst das möglich.
Geiler Scheiß, hab ich übersehen das meine PS4 abwärtskompatibel ist? Mir war so als müßte Bulletstorm erstmal geportet werden. Beträchtlicher Mehraufwand übrigens.
Da der Preis vom Publisher entschieden wird. Wenn er, aufgrund des vermeintlich geringeren Aufwandes, einen geringeren Preis verlangt, so ist das schön. Aber diesen zu fordern?
Ja fordern. Wir sind hier nur um Gearbox Ansehen besorgt. Das auf dem PC eh schon gelitten hat.
Aber dabei schwingt sicherlich auch noch der Ärger über den Xbox Live zwang des Originals mit. Würde man den entfernen brauche ich ehrlich gesagt auch kein Remaster von Bulletstorm. Und da die Vergangenheit...
Nightfire123456 schrieb am
Ich hatte sehr viel Spaß mit dem Original und war ein echtes Highlight. Allerdings finde ich den Preis schon ziemlich gesalzen für ein Grafisches Update eines so alten Titels.
sourcOr schrieb am
matzab83 hat geschrieben:Auf Konsolen ist kein Patch möglich? In welcher Welt lebst du? Spätestens seit X360/PS3 ist selbst das möglich.
Er meint, dass man das Spiel auf Konsolen halt erst mal auf die jeweils neue Gen portieren muss. Auf dem PC könnten sie einfach das alte Bulletstorm patchen und alles wäre in Ordnung.
Machen sie in der Regel ja aber tatsächlich net. Gibt genug Spiele, die man sich auch auf dem PC neu kaufen musste. Age of Empires 2, Homeworld - das wurde ja alles net gepatcht. Wer die neue Version wollte, musste wieder Geld hinlegen.
matzab83 schrieb am
Xris hat geschrieben: Ein Remaster ist auf dem PC oft auch alleine schon deahalb weniger wert, weil es kaum oder gar nicht besser aussieht als das Original. Auf der Konsole schon. Hier hat man ja auf der Last Gen weder 1080p noch maximale Settings gehabt.
Das das Remaster am PC nicht besser als das Original, kann bezweifelt werden. Mit installierten Mods sieht die Geschichte eventuell nochmal anders aus, aber das steht wiederum nicht zur Debatte.
Und diese Einstellungsmöglichkeiten gibt es auf Spielen an den Konsolen weiterhin nicht.
Hinzu kommt das Wissen um den geringen Aufwand fuer so ein tolles Remaster. Eben übrigens besonders auf dem PC. Denn hier muß ja nicht geportet werden weil die ursprüngliche Version ohne Probleme läuft.
Mir ist im übrigen nicht bekannt, wie leicht oder schwer so ein Remaster umzusetzen ist. Jedoch kann es gar nicht so simpel sein, wie uns ja so manch vermasseltes Remaster bewiesen hat.
Solche geringfügigen Verbesserungen wurden früher kostenlos mit einem simplen Patch nachgereicht. Auf Konsole natuerlich nicht möglich.

Auf Konsolen ist kein Patch möglich? In welcher Welt lebst du? Spätestens seit X360/PS3 ist selbst das möglich.
Wenn also am PC kaum Aufwand notwendig ist, warum sollten wir dann nicht auch weniger bezahlen?
Da der Preis vom Publisher entschieden wird. Wenn er, aufgrund des vermeintlich geringeren Aufwandes, einen geringeren Preis verlangt, so ist das schön. Aber diesen zu fordern?
Publisher wie Behtesda geben uns die Spiele kostenlos. Warum? Weil das sogenannte Remaster auf einem PC nicht viel besser als die Urversion aussieht und in diesem Fall deutlich schlechter als die Urversion mit Mods. Dafuer hätte eh kaum einer bezahlen wollen....
Xris schrieb am
matzab83 hat geschrieben:
leifman hat geschrieben: nicht, dass man zur kasse gebeten wird ist das problem, sondern in welcher höhe.
greetingz
Aber selbst da sehe ich keinen Grund, mich aufzuregen. Wie schon erwähnt: Wir sind alle mündige Bürger.
Ich stehe jedesmal vor der Überlegung, ob mir der Preis für ein Spiel (ganz unabhängig ob Remaster oder etwas völlig neues) zu hoch, zu niedrig (kommt komischerweise nie vor) oder angemessen erscheint. Anhand der Überlegung bin ich in der Lage zu entscheiden, ob ich mir ein Spiel zu dem Preis kaufe.
Mancher Kommentar klingt fast so, als ob man gezwungen wird, dass Spiel zum festgesetzten Preis zu kaufen. Aber stimmt schon: Der Publisher steht selbstredend mit geladener Waffe hinter einem und zwingt zum Kauf.
Jeder, der den Preis als unangemessen empfindet ist selbstredend in der Lage, diese Preispolitik mit Verzicht zu strafen. Und vielleicht (aber wirklich nur vielleicht) schaffen es sogar ausreichend Konsum-Zombies, dies ebenfalls zu tun und ein Zeichen zu setzen.
Aber wahrscheinlich verfallen so einige PC-Spieler (allgemein gesprochen, ohne persönlich jemand bestimmten zu meinen) wieder in alte Muster und laden sich eine "kostenlose Version" für persönliche Demo-Zwecke herunter, nur um dann nach dem Durchspielen festzustellen, dass das Spiel zwar Spaß machte, aber dennoch nicht gekauft wird...
Und noch eine Randnotiz: Für das Remaster von Skyrim habe ich ebenfalls 50 ? bezahlt. Daher nochmals die Frage: Was ist an dem Preis so verwerflich?
Ein Remaster ist auf dem PC oft auch alleine schon deahalb weniger wert, weil es kaum oder gar nicht besser aussieht als das Original. Auf der Konsole schon. Hier hat man ja auf der Last Gen weder 1080p noch maximale Settings gehabt. Hinzu kommt das Wissen um den geringen Aufwand fuer so ein tolles Remaster. Eben übrigens besonders auf dem PC. Denn hier...
schrieb am

Facebook

Google+