The Bureau: XCOM Declassified: Ego-Shooter im XCOM-Universum - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Taktik-Shooter
Entwickler: 2K Marin
Publisher: 2K Games
Release:
23.08.2013
23.08.2013
23.08.2013
Test: The Bureau: XCOM Declassified
62

“Auch auf Konsole ist The Bureau ein Spiel mit interessanten Ideen und auffälligen Schwächen. Zusätzlich fällt die niedrigere Bildrate beim Zielen auf.”

Test: The Bureau: XCOM Declassified
63

“The Bureau erzählt von den spannenden XCOM-Anfängen, allerdings haben sowohl der Shooter als auch die Taktik Schwächen.”

Test: The Bureau: XCOM Declassified
62

“Auch auf Konsole ist The Bureau ein Spiel mit interessanten Ideen und auffälligen Schwächen. Zusätzlich fällt die niedrigere Bildrate beim Zielen auf.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

XCOM angekündigt

The Bureau: XCOM Declassified (Shooter) von 2K Games
The Bureau: XCOM Declassified (Shooter) von 2K Games - Bildquelle: 2K Games
Nach den äußerst beliebten Runden-Strategiespielen UFO: Enemy Unknown und X-COM: Terror from the Deep folgten einige weitere Versuche im XCOM-Universum Fuß zu fassen, aber diese Experimente (z.B. XCOM Enforcer) schlugen fehl. Dann wurde es still um die Marke... Bis Take Two bzw. 2k Games jetzt die Entwicklung von XCOM angekündigt hat (erster Screenshot).

XCOM wird entgegen der Serienwurzeln ein Ego-Shooter mit starkem Story-Anspruch und "spannenden" Missionen sein, der die strategischen Vorgänger allerdings nicht verleugnen soll - wie die Entwickler dies bewerkstelligen wollen, wurde nicht verraten. Entwickelt wird XCOM von 2K Marin, die sich ebenfalls für BioShock 2  verantwortlich zeichneten. Das Spiel soll exklusiv für Xbox 360 und PC erscheinen. Ein Termin wurde nicht genannt.

Zur Hintergrundgeschichte ist wenig bekannt: Ein FBI-Agent (die Rolle des Spielers) identifiziert die schleichende Bedrohung durch einen außerirdischen Aggressor und stellt sich trotz aussichtsloser Ausgangssituation gegen den Feind. 

"With BioShock 2, the team at 2K Marin proved themselves as masters of first-person, suspenseful storytelling, and with XCOM they will re-imagine and expand the rich lore of this revered franchise," said Christoph Hartmann, president of 2K. "Players will explore the world of XCOM from an immersive new perspective and experience firsthand the fear and tension of this gripping narrative ride."


Quelle: Take Two

Kommentare

Sir Richfield schrieb am
Ach komm, DIE Franchise ist spieletechnisch eigentlich SO verbrannt, dass ich mich echt frage, warum man sich noch die Mühe gibt.
Das letzte gute ST Spiel in meinen Augen war das Adventure von Anno Tobak. (Habe mir aber sagen lassen "Academy" war noch brauchbar.)
Der Rest war immer schon Müll, warum auch immer.
(Vielleicht, weil der Ansatz von ST nur schwer in ein "Action"spiel zu pressen ist?)
chrnit schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:Wie gesagt, jeder freut sich, wenn ein gutes Spiel auf den Markt kommt.
Was die alten Säcke hier alle so auf die Palme bringt ist halt immer noch, dass der Name X-Com für eine bestimmte Spielmechanik steht und weniger für alles Andere.
Das ist eigentlich der einzige Grund, warum so gemeckert wird.
Was darüber hinaus befürchtet wird ist, dass man sich auf dem Namen ausruht. Aus der Abt. "x-Com wollen sie alle haben, kaufen die alleine, braucht man keine QA oder so...".
Ihr wißt schon, so wie bei 90% aller Filmlizenz Spiele.
Das ist einer der Gründe, aus denen ich persönlich sehr vorsichtig bin mit dem Titel.
völlig richtig, man siehe nur star trek online.
Sir Richfield schrieb am
Wie gesagt, jeder freut sich, wenn ein gutes Spiel auf den Markt kommt.
Was die alten Säcke hier alle so auf die Palme bringt ist halt immer noch, dass der Name X-Com für eine bestimmte Spielmechanik steht und weniger für alles Andere.
Das ist eigentlich der einzige Grund, warum so gemeckert wird.
Was darüber hinaus befürchtet wird ist, dass man sich auf dem Namen ausruht. Aus der Abt. "x-Com wollen sie alle haben, kaufen die alleine, braucht man keine QA oder so...".
Ihr wißt schon, so wie bei 90% aller Filmlizenz Spiele.
Das ist einer der Gründe, aus denen ich persönlich sehr vorsichtig bin mit dem Titel.
Boesor schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:Ach weißt Du, Black & White war damals auch ein echt interessantes Konzept.
Ich für meinen Teil glaube nur noch, wenn ich selber sehe.
(Und das ändert nichts daran, dass man dem interessanten Konzept auch einen neuen Namen hätte geben können.)
Klar können die das noch in den Sand setzen , aber es ist genausowenig berechtigt das ganze direkt in Sack und Asche zu reden, wie es in den Himmel zu loben.
Aber natürlich wird es , wie gesagt, für die harten Fanatiker sehr schwer werden eine derartige Veränderung zu akzeptieren.
Mir persönlich liegt einfach zuviel an guten Spielen, als das ich mich mit sowas wie dem falschen Namen blockieren würde.
ich sehe das erstmal als eine potenziell gute Weiterentwicklung einer zig jahre alten Serie an.
Axozombie schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:
(Und das ändert nichts daran, dass man dem interessanten Konzept auch einen neuen Namen hätte geben können.)
^THIS

(bin auch immer noch der meinung das man den neuen "Splinter Cell" hätte einen neuen namen/titel geben sollen, aber nun gut, ist ja nicht das thema hier)
schrieb am

Facebook

Google+