gamescom 2010: Dreidimensional & bewegt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Messen
Entwickler: Koelnmesse GmbH
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
18.08.2010
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

gamescom: Dreidimensional & bewegt

Nachdem die Nachwehen der E3 2010 langsam abgeklungen sind, fangen nun die Veranstalter der gamescom an, ihre Marketinggeschütze aufzufahren.

Der Games Convention-Nachfolger, der in diesem Jahr zum zweiten Mal stattfindet, bewegt sich schwerpunkttechnisch im Windschatten der Messe aus L.A. - im Mittelpunkt sollen 3D-Effekte und die von Microsoft und Sony vorgestellten Motion-Controller stehen Kinect und PlayStation Move . Der Unterschied liegt auf der Hand: Handelt es sich bei der E3 um eine Fachbesuchermesse, so darf sich in Köln erstmals auch die Öffentlichkeit an jenen Gerätschaften versuchen.

Insgesammt rechnet die Kölnmesse mit 458 Ausstellern, die ihre Produkte in den Hallen 4 bis 9 auf insgesamt 120.000 Quadratmetern zeigen wollen. Mit Kanada konnte gar ein offizielles Partnerland der Messe geködert werden. Nach den Besucherzahlen des Auftaktjahres sind die Organisatoren etwas konservativer geworden mit ihrer Schätzung: Derzeit geht man von ca. 245.000 Besuchern aus, die im Zeitraum vom 18. bis zum 22. August das Messegelände bevölkern werden.

Weitere Eckpunkte der Veranstaltung: Wie üblich wird auch der eSport wieder eine große Rolle spielen. So wird die ESL im Rahmen der gamescom das Finale der hauseigenen Europameisterschaft austragen. Bastelfreunde dürften sich hingegen für die 9. Internationalen Case-Modding Meisterschaften begeistern könnnen. Auch wird es wieder eine Retro-Gaming-Ecke geben, in der die Entwicklung der Branche und ihrer Technologien in den vergangenen 35 Jahren präsentiert werden soll. Last but not least: In Halle 9 beschäftigt sich die gamesCompetence mit Themen wie Jugendschutz und Medienpädagogik.

Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

Infi88 schrieb am
Erynhir hat geschrieben:
Infi88 hat geschrieben:Natürlich war die Organisation noch nicht perfekt. Allerdings insgesamt kann man in Köln schon einiges anstellen.
Und das man halt nicht immer optimal reinfahren kann liegt halt daran das es der Ruhrpott ist, hier haben die Leute halt Arbeit.

:Kratz:
Köln ist sicher vieles, aber es liegt ganz bestimmt nicht im Ruhrpott.
Provo hat geschrieben:Wenn du nach Schweiß stinkende, geifernde Jugendliche meinst die sich einfach nur zum fremdschämen benehmen dann bitte ...
Auf beiden Messen die ich besucht habe, 07 und 08, war dort absoluter Nerdalarm, (im negativen Sinne) gut man hat was zu lachen, aber irgendwann nerven diese Freaks nur noch.

Davon war auf der gamescom nun nichts zu sehen oder zu merken. Normale Menschen, normales Benehmen.

Natürlich gehört Köln nicht direkt ins Ruhrgebiet oder Kohlenpott, da muss ich dir Recht geben, Fauxpas meinerseits und das als Kölner wie peinlich ;D.
Aber das Ballungsgebiet bzw. die Metropol-Region Rhein-Ruhr macht diese Verkehrsprobleme.
Erynhir schrieb am
Infi88 hat geschrieben:Natürlich war die Organisation noch nicht perfekt. Allerdings insgesamt kann man in Köln schon einiges anstellen.
Und das man halt nicht immer optimal reinfahren kann liegt halt daran das es der Ruhrpott ist, hier haben die Leute halt Arbeit.

:Kratz:
Köln ist sicher vieles, aber es liegt ganz bestimmt nicht im Ruhrpott.
Provo hat geschrieben:Wenn du nach Schweiß stinkende, geifernde Jugendliche meinst die sich einfach nur zum fremdschämen benehmen dann bitte ...
Auf beiden Messen die ich besucht habe, 07 und 08, war dort absoluter Nerdalarm, (im negativen Sinne) gut man hat was zu lachen, aber irgendwann nerven diese Freaks nur noch.

Davon war auf der gamescom nun nichts zu sehen oder zu merken. Normale Menschen, normales Benehmen.
Infi88 schrieb am
Asmilis hat geschrieben:
MØnd©LØud hat geschrieben:in Leipzig war es besser, in das versiffte köln will ich nich

Köln ist doch nicht versifft? Nebenbei bekommen Messegelände da sie ein internationaler anlaufpunkt sind, in sachen sauberkeit eh mehr aufmerksamkeit. Dein Post ist also in doppelter hinsicht völlig grundlos und einfach nur hasserfüllt.
Das kannste eh vergessen, die Ossis sind nur am pöbeln bei dem Thema. Zieht halt die Mauer wieder hoch......
Ich hab schon viele Städte gesehn und Köln ist mit Berlin Dresden ;D und Hannover schon Endstufe.
Natürlich war die Organisation noch nicht perfekt. Allerdings insgesamt kann man in Köln schon einiges anstellen.
Und das man halt nicht immer optimal reinfahren kann liegt halt daran das es der Ruhrpott ist, hier haben die Leute halt Arbeit.
Balmung schrieb am
ZoxFox hat geschrieben:
musi.gt hat geschrieben:Also für mich gilt dieses Jahr:
Hinfahren und anschauen....

und für mich:
zu hause bleiben, geld sparen und trailer und vids gemütlich auf der coach gucken. :wink:

Jo, weil man sich Move und Kinect und vor allem den 3D Stuff so gut daheim per Video ansehen kann. ;)
Gerade deswegen wäre ein GC Besuch doch interessant dieses Jahr, aber nur Donnerstags.
Das allerdings in NRW Schulferien sind, macht die Aussicht nicht gerade besser.
Provo schrieb am
Wäre die Messe in Leipzig würde ich fahren, aber bis nach Köln (sehr hässliche Stadt btw.) fahre ich nicht.
Die GC 2008 war der Hammer, die Spiele waren so lala aber wir sind mit nem Kofferraum voller TShirts nach Hause gefahren. Macht sich schon bezahlt wenn man mit 2 großen Kumpels fährt hähä.
a) soviele gleichtgesinnte

Wenn du nach Schweiß stinkende, geifernde Jugendliche meinst die sich einfach nur zum fremdschämen benehmen dann bitte ...
Auf beiden Messen die ich besucht habe, 07 und 08, war dort absoluter Nerdalarm, (im negativen Sinne) gut man hat was zu lachen, aber irgendwann nerven diese Freaks nur noch.
schrieb am

Facebook

Google+