Living Games Festival: Kulturpreis ausgelobt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Events
Entwickler: Aruba Events GmbH
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Living Games Festival: Preisverleihung

Wer sich Ende der Woche zum Living Games Festival in Bochum begibt, wird auch einer Preisverleihung beiwohnen können - in diesem Jahr werden nämlich erstmals die Living Games Festival Awards (LiGA) ausgelobt werden. Damit werden die kulturell einflussreichsten, künstlerisch wertvollsten und erzählerisch besten Titel der vergangenen zwölf Monate ausgezeichnet - und 4Players ist ebenfalls involviert.

Die LiGA-Hauptjury, bestehend aus Nils Ehring (Redakteur www.krawall.de), Nicole Lange (Redakteurin Riesenbuhei/www.derWesten.de), Jörg Luibl (Chefredakteur www.4Players.de), Kristian Metzger (Chefredakteur www.eurogamer.de), Dennis Richtarski (freier Redakteur, ehem. GIGA Netzreporter), Christian Schmidt (stellv. Chefredakteur GameStar) und Viola Tensil (TV-Redakteurin und Moderatorin des Gamingmagazins PLAY'D), wird am Samstag, den 12. Juni alle nominierten Spiele im Rahmen zweier Podiumsdiskussionen dem Publikum des Living Games Festivals vorstellen. Sie wird aufzeigen, aufgrund welcher Kriterien die jeweiligen Spiele ausgewählt wurden und die Besucher auffordern sich aktiv an der Diskussion zu beteiligen. 

Der Absatz und die Popularität der Spiele sollen dabei keine Rolle spielen. Auch die Alterskennzeichnungen seien unwesentlich, wie (vermutlich aus bestimmten Gründen) betont wird. Es gehe um stilistische Methodik, erzählerische Vielfalt und den Mut, Spielerlebnisse neu zu definieren.

Die Jury wird nach der Vorstellung der nominierten Titel im Laufe des Abends darüber beraten, welche Produktionen letztendlich mit den Gold-, Silber und Bronze-Preisen ausgezeichnet werden. Die Preisverleihung findet dann am Samstagabend statt - siehe auch das offizielle Programm - ist natürlich den Besuchern des Living Games Festivals zugänglich.

Alle nominierten Titel - mit der Ausnahme von evtl. berücksichtigten USK18-Spielen - können außerdem während des gesamten Festivals vor Ort angespielt werden.

Update: Wir haben gerade zehn Karten für jeweils zwei Personen im Angebot. Wer sich zuerst im Forum dafür meldet, bekommt sie auch!

Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

Outerheaven schrieb am
Wenn noch Karten da sind würde ich auch eine nehmen.... sind ja nur kanpp 40 Km
Skarn schrieb am
Ich gehe so oder so hin, nur so wäre es halt angenehmer. Ich wohne quasi in der Nähe, da ist ein Besuch Pflicht.
crewmate schrieb am
Skarn hat geschrieben:Falls wider Erwarten noch Karten da sind...ich würd hingehen :D
als schüler/student/zivi/bund/azubi zahlst du nur 6 euro.
Besser inverstiert als in GC Karten
BlackPigeon schrieb am
Endlich wird etwas gegen das Fiasko beim Deutschen Spielepreis getan, mein tiefster Dank geht an die Veranstalter des Festivals und die gesammte teilnehmende Jury. :)
Skarn schrieb am
Falls wider Erwarten noch Karten da sind...ich würd hingehen :D
schrieb am

Facebook

Google+