Geschicklichkeit
Publisher: THQ
Release:
25.02.2011
Q4 2011
25.02.2011
22.06.2017
25.02.2011
10.06.2011
Test: de Blob 2
81
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: de Blob 2
81
Test: de Blob 2
81

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

de Blob 2
Ab 17.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

E3-Eindruck: de Blob 2 - The Underground

Die bösen Tintis sind wieder da. Und nachdem sie bei ihrem letzten Versuch gescheitert sind, Chroma City und die Farben liebende Bevölkerung militärisch zu unterjochen, setzen sie jetzt auf Politik und Diplomatie. Was letztlich aber nur bedeutet, dass sie die Wahlen manipulieren und "rechtmäßig" die Regierung stellen. Das kann der Blob natürlich nicht akzeptieren und er macht sich abermals auf den Weg, die trostlosen schwarz-weißen Gebiete mit Farbe zu füllen und so die Bewohner von ihrem Joch zu befreien.

Die Fortsetzung des Überraschungs-Hits aus dem Jahr 2008 setzt inhaltlich auf bekannte Elemente: Man sammelt mit dem Blob Farbe auf, koloriert Gebäude und Landschaften, bekämpft Tintis und ihre Schergen und hüpft zu jazziger Musik durch die Welt. Allerdings hat man sich beim Team von Blue Tongue die Kritik am ersten Blob-Abenteuer zu Herzen genommen: Zum einen soll es deutlich mehr Schalter- und Umgebungsrätsel geben, zum anderen hat man nun als Komfortservice Speicherpunkte innerhalb der Levels gesetzt, die insgesamt nochmal einen runderen und noch ansehnlicheren Eindruck hinterlassen als im Vorgänger.  Dessen Kameraprobleme sind zwar in der gegenwärtigen Version noch nicht komplett ausgeräumt, scheinen aber im Vergleich zu Teil 1 deutlich minimiert.

Es wird wieder haufenweise Missionen geben, bei denen Variation groß geschrieben werden soll. Die spielbare E3-Version hat diesbezüglich allerdings nur einen Hinweis gegeben: Manche Abschnitte werden als klassischer Sidescroller gespielt, der Rest der Aufgaben erinnerte an den gelungenen Vorgänger - wie auch die Steuerung, die einem nach kurzer Zeit in Fleisch und Blut übergeht.

Alles in allem scheint hier eine konsequente Fortsetzung im Anmarsch zu sein. Der erstmals auch auf 360 und PS3 hüpfende Farbklecks (die Versionen liefen nur als Demo)  wird sich inhaltlich abseits der Kontrollmechanismen (Move wird vermutlich nicht unterstützt) nicht unterscheiden, aber bei entsprechendem Flatscreen auch in 3D spielbar sein. Ich bin zuversichtlich, dass Blue Tongue die Zeit bis zum Release -angepeilt ist der Frühsommer nächsten Jahres- nutzen wird, um de Blob 2 zu einem durch und durch unterhaltsamen Plattformer zu machen.  

E3-Eindruck: gut


Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+