NeverDead: Lieber Arm ab als arm dran - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Horror
Entwickler: Rebellion
Publisher: Konami
Release:
02.02.2012
02.02.2012
Test: NeverDead
60
Test: NeverDead
60
Jetzt kaufen ab 4,99€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Neverdead: Lieber Arm ab als arm dran

NeverDead (Action) von Konami
NeverDead (Action) von Konami - Bildquelle: Konami

Mit Neverdead kündigte Konami auf der E3 ein frisches Third-Person-Actionspiel an, in dem es den Spieler in eine reichlich zerstörte Welt verschlägt. Dort schlüpft man in die Rolle eines Unsterblichen, der Jahrhunderte zuvor von Dämonen erschaffen wurde, und sich nun mit einer einfallenden bösen Macht anlegen darf.

Neben einem Schwert stehen dem Spieler dabei diverse Schießprügel zur Verfügung. Der Hauptprotagonist kann dabei reichlich Schaden verkraften und hat kein Problem damit, wenn ein Körperteil während eines Kampfes flöten geht - nach der Schlacht kann man dieses nämlich wieder einsammeln und dank einiger netter Regenerationskräfte wieder 'anstöpseln'.

Die Idee zu jenem Ansatz hätten einige ehemalige Mitglieder von Kojima Productions gehabt, so Konami Das Spiel selbst wird allerdings in Großbritannien produziert - Rebellion (Aliens vs. Predator , Rogue Warrior ) hat sich des Projekts angenommen.

Neverdead wird für PS3 und Xbox 360 entwickelt. Einen angepeilten Releasezeitraum nannte der Publisher noch nicht. Neben dem E3-Trailer hat man auch einige Screenshots veröffentlicht.

 


Quelle: Pressemitteilung
NeverDead
ab 4,99€ bei

Kommentare

Analogkäse schrieb am
Klingt sehr stark nach A. Lee Martinez Neverdead Ned, ich sehe schon die Klage vor mir.
GoreFutzy schrieb am
Ja, sieht nach guter Shooter-Action aus. Mir fehlen allerdings ein paar hektoliter Blut bei der einen Szene da...
Genkis schrieb am
Sieht nach ziemlich witzigem, und albernen Spiel aus. Die gezeigten Spielszenen zeigen aber nicht wirklich welches Potenzial das ganze hat.
schrieb am

Facebook

Google+