Dragon Age 2
Rollenspiel
Entwickler: BioWare
Publisher: Electronic Arts
Release:
10.03.2011
10.03.2011
10.03.2011
Test: Dragon Age 2
70

“Die Konsolenversionen sind technisch nur etwas schwächer als der PC, ansonsten bleibt es bei einem Abenteuer mit Höhen und Tiefen.”

Test: Dragon Age 2
70

“Rollenspiel mit viel Tragödie und viel Verlusten: BioWare kastriert den PC um seine Kameravorteile und biedert sich Actionfreunden an - ein Fehler! ”

Test: Dragon Age 2
70

“Die Konsolenversionen sind technisch nur etwas schwächer als der PC, ansonsten bleibt es bei einem Abenteuer mit Höhen und Tiefen.”

Spielinfo Bilder Videos

Dragon Age II: Keine Erweiterung mehr

Dragon Age 2 (Rollenspiel) von Electronic Arts
Bildquelle: Electronic Arts
Im hauseigenen Forum teilt Mark Darrah mit, dass sich das für Dragon Age II zuständige Team mittlerweile vollständig auf das nächste Projekt, die "nächste Phase von Dragon Age", konzentriert. Um Notfälle und schwere Bugs werde man sich weiterhin kümmern - darüber hinaus habe man aber mit dem Spiel abgeschlossen.

Man habe im vergangenen Jahr viel Zeit damit verbracht, sich ins BioWare-Archiv zu begeben und sich ältere Produktionen des Studios anzuschauen, sich dort inspirieren zu lassen, aber gleichzeitg auch über technische Möglichkeiten nachzudenken, die es seinerzeit noch nicht gab. Auch freue man sich auf das Feedback und die Vorschläge der Fans.

Im gleichen Thread bestätigt Darrah noch, dass damit eine einst angedachte Erweiterung namens Exalted March für Dragon Age II eingestampft wurde.  Man wolle jetzt auch gar nicht so tun, als habe es niemals entsprechende Pläne gegeben - intern seien schließlich sogar schon T-Shirts dafür angefertigt worden. Man wolle Hawkes Story dennoch abschließen - aber "wahrscheinlich nicht in spielbarer Form." Dabei gehe es nicht um die persönliche Geschichte des Hauptprotagonisten des Rollenspiels - die sei eigentlich beendet worden. Das gilt aber nicht für alle Ereignisse, in die Hawke maßgeblich involviert war.

Dass ein Dragon Age III eingeplant ist, hatte BioWare schon vor einiger Zeit durchblicken lassen. Dabei versprach man: Fans offenerer Spiele wie Dragon Age: Origins oder The Elder Scrolls V: Skyrim dürfen schon mal frohlocken.

Kommentare

  • Mir hat DA:O und Awakenings sehr gut gefallen, und wenn DA III wieder in diese Richtung geht... Wieso nicht? DA II einfach unter den Teppich kehren und nie wieder darüber sprechen. Argh, ich mochte soviele Sachen an DAO nicht, allen voran das Kampfsystem und die Bewegungsabläufe im Allgemeinen  [...] Mir hat DA:O und Awakenings sehr gut gefallen, und wenn DA III wieder in diese Richtung geht... Wieso nicht? DA II einfach unter den Teppich kehren und nie wieder darüber sprechen. Argh, ich mochte soviele Sachen an DAO nicht, allen voran das Kampfsystem und die Bewegungsabläufe im Allgemeinen nicht, bei letzteren wurde mir sogar leicht schwindelig in DAO, ein Unikum im 3rd Person-Bereich, passiert mir sonst nur bei 1st Person. Auch die Dialoge und den Plot fand ich langweilig, egal ich hoffe auf ne gesunde Mischung von beiden Teilen bei Teil 3.
  • Mir hat DA:O und Awakenings sehr gut gefallen, und wenn DA III wieder in diese Richtung geht... Wieso nicht? DA II einfach unter den Teppich kehren und nie wieder darüber sprechen.
  • wer hat dich denn jetzt schon wieder auf den raubkopierer trichter gebracht? Schau hier und hier: "Hab keine Sekunde bereut es nicht gekauft zu haben," "Wer sagt das ich es nicht gespielt habe? Ich fands überaus schlecht. Allein die Frechheit das es nur gefühlte 5 unterschiedliche  [...] wer hat dich denn jetzt schon wieder auf den raubkopierer trichter gebracht? Schau hier und hier: "Hab keine Sekunde bereut es nicht gekauft zu haben," "Wer sagt das ich es nicht gespielt habe? Ich fands überaus schlecht. Allein die Frechheit das es nur gefühlte 5 unterschiedliche Dungeons gab. Oder das manche Türen verschlossen waren und einfach für ein anderes Quest geöffnet wurden. Das ist verarschung. Ab da hab ich das Spiel von der Platte geschmissen" Beides Posts vom selben Typen namens Das_Noobi, ergo hat ers zwar gespielt und zwar bei sich zuhause, aber nicht gekauft. Klingt echt stark danach.... Naja muss ja jeder selber wissen. Ich habs mir auch erst geladen weil es das Game schon Tage vor release im Netz gab. Als mein Original dann kam hat es mir schon keinen Spaß mehr gemacht. Liegt zwar im Regal neben den anderen Bioware Spielen aber ein bisschen bereut hab ich es schon. Das traurige ist halt das die meisten Leute zwar behaupten sie wollen die Spiele nur testen aber selbst wenn ihnen das Spiel gefällt das original nicht kaufen. Finde ich jetzt zwar auch nicht gut, weil es ne Demo gab, aber immerhin hast du es dir gekauft. Wenn man etwas lange spielt dann sollte man es auch kaufen, egal obs einen gefällt, man schaut sich ja auch keinen Kinofilm an und entscheidet hinterher ob man den Eintritt bezahlt oder so. Es ist natürlich ärgerlich für dich, da dir das Spiel nicht gefällt, das verstehe ich. Aber nicht zu bezahlen und sich hinterher auch noch zu beschweren, dass das Spiel ne "Verarsche" ist, so wie Noob das getan hat, ist wirklich einfach nur dreist.

Kauftipps

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Facebook

Google+