Kingdoms of Amalur: Reckoning: Erstes DLC-Paket angekündigt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Action-Rollenspiel
Publisher: Electronic Arts
Release:
09.02.2012
09.02.2012
09.02.2012
Test: Kingdoms of Amalur: Reckoning
79

“Als Rollenspiel-Epos spielt Amalur nur die zweite Geige, doch als Hack&Slay gibt es derzeit nichts Besseres - auch wenn die Inventar-Führung vermurkst wurde.”

Test: Kingdoms of Amalur: Reckoning
79

“Visuell leicht besser als auf den Konsolen, wurde das vermurkste Inventar leider nicht für Rechner optimiert. Dennoch ist der Ausflug nach Amalur auch am PC ein unterhaltsames Hack&Slay.”

Test: Kingdoms of Amalur: Reckoning
79

“Rollenspieler auf der Suche nach einem neuen Epos werden abwinken, Hack&Slay-Fans finden derzeit nichts Besseres - auch wenn das Inventar ordentlich verbockt wurde.”

Leserwertung: 66% [8]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Kingdoms of Amalur: Reckoning
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Kingdoms of Amalur: Erstes DLC-Paket angekündigt

Kingdoms of Amalur: Reckoning (Rollenspiel) von Electronic Arts
Bildquelle: Electronic Arts
Wer Kingdoms of Amalur: Reckoning bereits voll ausgereizt hat, kann bald auf Nachschub zurückgreifen: Electronic Arts und 38 Studios haben heute nämlich das erste DLC-Paket für das Rollenspiel angekündigt.

"Die Legende vom Toten Kel" verpricht einen Trip zur Insel Galgensend, auf der neue Gegner, Waffen und Quests aud den Spieler warten. Auch könne man sich ein großes Anwesen unter den Nagel reißen, heißt es da.

Etwas konkreter:

  • Eine neue Questreihe – Die Legende vom Toten Kel ist nur ein Teil der Geschichte von Galgensend. Sie ist mit zahlreichen Nebenquests, mehreren Dungeons und einer Vielzahl schillernder Charaktere verflochten.
  • Neue Gegner, Dungeons und Items – Zahlreiche neue Gegner und Gegner-Varianten, eine neue Dungeon-Art – die Dverga-Wehren –, drei neue Schicksalswendungen, acht neue Rüstungssets und Schilde sowie 18 neue, einzigartige Waffen.
  • Die ultimative Spieler-Unterkunft – Die Gravehal-Feste ist mehr als nur eine Spieler-Unterkunft. Sie ist ein gewaltiges Anwesen mit mehreren Gebäuden und einem kompletten Gefolge aus Dienstleistern, die alle ihre eigenen Hintergrundgeschichten, Nebenquests, Angebote und Eigenarten haben.
  • Unzählige neue Entdeckungen – Die Legende vom Toten Kel fügt der ohnehin schon gewaltigen Welt von Amalur mehr als 15 % zusätzliches Land hinzu, das der Spieler durchqueren und erkunden kann.

Das Update soll am 20. März auf allen drei Plattformen veröffentlicht werden. Ein Preis wurde nicht genannt.

Kommentare

sYntiq schrieb am
Scorcher24 hat geschrieben:Wenigstens gabs ne nette Armor für Mass Effect 3 lol.

Gut dass du das erwähnst. Dann muss ich ja doch nochmal an die Demo ran.
Nach dem diese mir 2x abgestürzt ist, hatte ich irgendwie keinen Bock mehr.
Roebb schrieb am
Mh, auch wenn ich eigentlich recht viel Spaß mit dem Spiel habe (sofern man auf Schwer spielt und das zu mächtige Crafting weglässt), wär ich selbst an einem umfangreichen DLC nicht interessiert.
Das könnte sich evtl noch ändern, sobald ein DLC mit knackigem Schwierigkeitsgrad, höherem Levelmaximum und schönen weitläufigen Gebieten erscheint, ist aber eher unwahrscheinlich.
Scorcher24_ schrieb am
Als PC Spieler fasse ich das Game nichtmal mit der Kneifzange an. Hab die Demo gespielt.
Das Inventar regt mich mal sowas auf :p.
Wenigstens gabs ne nette Armor für Mass Effect 3 lol.
xBuL1eTxPrOofx schrieb am
Naja, im Vergleich zu anderen DLC´s, in denen nur 4 Karten enthalten sind, kann man hier schon fast von nem Mini-Addon sprechen. Wenn mir das Spiel bis zum Schluss weiterhin so viel Spaß bereitet, werde ich wohl zuschlagen.
anigunner schrieb am
Wenn ich mir den Umfang des DLC und das Releasedatum ankucke.... ja.... hat ein bisschen ein "Geschmäkle". Schon klar das man für ein mittelmäßiges Spiel schnell noch DLC raushaut um noch etwas Geld rauszudrücken bevor der Titel in der Versenkung verschwindet. Und es sollte klar sein das dieses DLC bestimmt nicht die letzten 2,5 Wochen aus dem Boden gestampft wurde.
Mit gefällt diese Entwicklung immer weniger, anstatt das sie endlich mal zusehen das sie den Verdienst von einem Titel über einen längeren Zeitraum anpeilen muss alles innerhalb der ersten Wochen verdient werden bevor der nächste mittelmäßige Titel auf das Volk losgelassen wird. Aber macht ruhig weiter, hetzt euch zu Tode meine lieben Publisher. Je mehr ihr die Kunden verarscht und je mehr die Qualtität- und Innovation der Titel leidet umso mehr Leute werden sich von diesem Schwachsinn hoffentlich abwenden. Der Rest wird, sorry, verdientermaßen richtig schön geschröpft. Anders kann man es ja nicht mehr betitteln.
schrieb am

Facebook

Google+