BioShock Infinite: Hürde: Speicher bei Konsolen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: Irrational Games
Publisher: 2K Games
Release:
26.03.2013
kein Termin
26.03.2013
26.03.2013
16.09.2016
Q4 2014
06.09.2016
Test: BioShock Infinite
92

“Trotz des schärferen Bildes am PC erleben auch Konsolenspieler ein faszinierendes Abenteuer vor einer bildgewaltigen Kulisse!”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: BioShock Infinite
92

“Rasante Action in luftiger Höhe, eine vielschichte Erzählung und eine bemerkenswerte Hauptfigur: ein Ausnahmespiel!”

Test: BioShock Infinite
92

“Trotz des schärferen Bildes am PC erleben auch Konsolenspieler ein faszinierendes Abenteuer vor einer bildgewaltigen Kulisse!”

 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 88% [18]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

BioShock Infinite
Ab 29.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Bioshock Infinite - Speicher-Hürde bei Konsolen

BioShock Infinite (Shooter) von 2K Games
BioShock Infinite (Shooter) von 2K Games - Bildquelle: 2K Games
In einem Interview sprach Ken Levine von Irrational Games über eine technische Hürde bei der Entwicklung von Bioshock Infinite für die Konsolen. Der von ihm beschriebene Flaschenhals bei der aktuellen Konsolen-Generation ist der Speicher (Arbeitsspeicher) und gerade weil mit dem Spiel eine richtig große Stadt umgesetzt werden soll, bereitete dieses Nädelöhr den Entwicklern einige Schwierigkeiten: "Das mit dem Speicher ist tatsächlich eine der größten Herausforderungen für jeden Entwickler. Es ist schwierig (...) Doch es ist unser Job die Welt lauffähig zu machen. Und in der Tat, die Welt von Infinite funktioniert und sieht toll aus und zwar auf allen Plattformen. Aber es ist nicht einfach", sagte Ken Levine.

Zugleich sei auch der Erwartungsdruck (seitens der Spieler) eine ernst zu nehmende Hürde. "Die Hardware ist immer dieselbe und doch möchte man etwas erschaffen, was die Leute noch nie gesehen haben", schließlich müsse "jedes Spiel besser und technisch beeindruckender sein (...) als sein Vorgänger."

Quelle: Games Aktuell

Kommentare

Jominathor schrieb am
Bloß Zeit lassen. Das Teil soll so gut werden wies momentan aussieht.
Bedameister schrieb am
sourcOr hat geschrieben:
Bedameister hat geschrieben:
Kajetan hat geschrieben: Nicht wirklich ... Crytek muss für die Konsolen-Hardware ebenso große Abstriche machen und mit dem Level-Design herumtricksen.
Naja das würde man erst merken wenn Crytek mehrere Spiele released hätte. Nur weil es bei Crysis 2 so ist muss das ja nicht immer der Fall sein. das Crysis 1 Remake scheint ja auch super zu laufen auf Konsolen und da ist das Level Design das gleiche wie bei der PC Version
..bis auf das Fluglevel, das komplett raugeschnitten wurde :wink:
Welches auch absolut scheiße war :mrgreen:
sourcOr schrieb am
Bedameister hat geschrieben:
Kajetan hat geschrieben:
crewmate hat geschrieben:Das ganze ist nicht nur eine Frage der Hardware, sondern auch eine Frage der Engine. Crytek scheinen das Problem mit der Cryengine 3 angemessen gelöst zu haben.
Nicht wirklich ... Crytek muss für die Konsolen-Hardware ebenso große Abstriche machen und mit dem Level-Design herumtricksen.
Naja das würde man erst merken wenn Crytek mehrere Spiele released hätte. Nur weil es bei Crysis 2 so ist muss das ja nicht immer der Fall sein. das Crysis 1 Remake scheint ja auch super zu laufen auf Konsolen und da ist das Level Design das gleiche wie bei der PC Version
..bis auf das Fluglevel, das komplett raugeschnitten wurde :wink:
Eiskommando schrieb am
Eigentlich erwarten eher die PCler einen Grafiksprung jede Fortsetzung. Die bessere Hardware muss sich ja bezahlt machen.
sette07 schrieb am
Nee, nee 360-Gamer. Die tun schon immer was für ihr Geld, denke an die anderen Spiele die in dieser Konsolengeneration herausgekommen sind. Aaaaaber der Mann hat recht. Vor allem die Konsolenspieler erwarten mit JEDER Fortsetzung einen Grafiksprung welcher am Ende einer Konsolengeneration immer schwieriger wird. Ich würde eher sagen die Herren müssen jetzt für gleiches Geld mehr Arbeiten um die "meisten" Konsoleros" zu befriedigen.
schrieb am

Facebook

Google+