DmC: Devil May Cry: Veröffentlichung der Definitive Edition vorgezogen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Ninja Theory
Publisher: Capcom
Release:
15.01.2013
25.01.2013
15.01.2013
10.03.2015
10.03.2015
Test: DmC: Devil May Cry
85

“Dynamische Kämpfe und ein fantasievolles Artdesign: Ein gelungener Neustart der Serie mit einem frischen Helden. ”

Test: DmC: Devil May Cry
85

“Inhaltlich identisch zu den Konsolen-Fassungen, spielt der PC die Vorzüge der Unreal-Technologie gnadenlos aus und zeigt die visuell ausgereifteste Version.”

Test: DmC: Devil May Cry
85

“Auch wenn man sich an den neuen Helden erst gewöhnen muss: Dank dynamischer Kämpfe und einem fantasievollen Artdesign ist der Neustart der Reihe gelungen.”

Test: DmC: Devil May Cry
85

“Dass diese Edition im Texturdetail hinter dem PC-Original zurückbleibt, ist schade. Dafür bekommt man neue Modi, mehr Inhalte und einen Dämonenjäger, dessen Coolness dem Zahn der Zeit widersteht.”

Test: DmC: Devil May Cry
85

“Dass diese Edition im Texturdetail hinter dem PC-Original zurückbleibt, ist schade. Dafür bekommt man neue Modi, mehr Inhalte und einen Dämonenjäger, dessen Coolness dem Zahn der Zeit widersteht.”

Leserwertung: 86% [8]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

DmC: Devil May Cry
Ab 19.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

DmC: Devil May Cry - Veröffentlichung der Definitive Edition vorgezogen

DmC: Devil May Cry (Action) von Capcom
DmC: Devil May Cry (Action) von Capcom - Bildquelle: Capcom
Die Neuauflage des Actionspiels wird nicht wie ursprünglich vorgesehen am 17. März veröffentlicht, sondern bereits am 10. März. Das macht Capcom auf seiner eigenen Webseite publik. Die Definitive Edition erscheint für PlayStation 4 und Xbox One.

Sie umfasst alle bislang erhältlichen Download-Inhalte inkl. der Vergil's-Downfall-Kampagne sowie neue Spielmodi und Boni. Käufer werden z.B. die Möglichkeit haben, als Dantes Zwillingsbruder den Vergil's-Bloody-Palace-Modus zu erleben. Für zusätzliche Herausforderungen sollen die Spielvarianten "Gods Must Die", "Must Style Mode" sowie der "Hardcore Mode" sorgen - Letzterer soll sich an früheren Devil-May-Cry-Abenteuern orientieren. Das Spiel soll auf beiden Konsolen in 1080p mit 60 Bildern pro Sekunde laufen.

Von Capcom heißt es weiter: "Zusätzlich gibt es noch jede Menge auf Fan-Feedback basierende Balanceverfeinerungen und Verbesserungen in DmC Devil May Cry: Definitive Edition, sowie Modifikatoren wie den "Turbo Mode", der das ohnehin schon rasante Spielprinzip nochmals beschleunigt. Natürlich stehen auch weltweite Online-Ranglisten, Trophäen und Achievements sowie volle Unterstützung der sozialen Features der PlayStation 4 und Xbox One zur Verfügung."

Letztes aktuelles Video: Definitive Edition


Quelle: Capcom

Kommentare

magandi schrieb am
vergils downfall war viel zu kurz und teils verbugt aber an sich war vergil so wie damals härter und langsamer als dante. er ist aber auch schwerer zu spielen und es hagelt nicht so leicht punkte. das schlimmste war dass man mit vergil nicht den bp zocken konnte. das soll sich aber nun ändern und ich hoffe die extras kommen auch in die pc version.
nawarI schrieb am
4P|Benjamin hat geschrieben:
CryTharsis hat geschrieben:Also wer [...] die PC Version nicht kennt, sollte sich diese Remastered definitiv mal anschauen.

Ach, selbst dann. Ich hab's auf PC komplett durch, freu mich aber sehr auf Gods Must Die, Must Style und Hardcore! :)

Nach solch einem positiven Feedback hab ich ja schon fast keinen Grund mehr nein zu sagen. Zumal mir der ganze kostenpflichtige DLC noch fehlt. Da fällt mir ein:
Hat sich hier die Vergil-Kampagne gekauft? Wie ist die so? Und wie schlägt sich Vergils Kampfsystem im Vergleich zu dem von Dante?
Sid6581 schrieb am
Kumbao hat geschrieben:Wäre trotzdem cool, wenn Du das mal machen könntest. Denn ich habe da auch nix von mitbekommen :(

Hohokum, This War of Mine, Evil Within, Alien Isolation, Dragon Age Inquisition, Mario Kart 8, Danganronpa, Valiant Hearts, Vanishing of Ethan Carter, Child of Light, Rayman Legends, Wolf Among Us, Infamous:SS, South Park, Bayonetta 2, Shadow of Mordor... muss sowas wirklich sein? 2014 war sicherlich nicht das beste Jahr der Spielegeschichte, aber immer diese Unkenrufe bei jedem Remaster oder Remake, so als ob es nichts anderes gäbe, ganz im Gegenteil, Remakes sind in der klaren Unterzahl.
Pennywise schrieb am
xub hat geschrieben:
Jo, so kann mans sehen. Man könnte es aber auch so sehen, dass wenn eine Firma Geld machen will, sie früher gezwungen war neue Spiele zu machen, heute wird einfach remastered und ge-remixed. Und bei manchen Firmen sieht man außer Remakes auch wenig Output. Hat Capcom 2014 irgendein neues Spiel raus gebracht? (ernst gemeinte Frage, habe keine Ahnung) Wüsste jetzt auch nicht was in Zukunft von denen kommt neues, habe lediglich Ultra StreetFighter, Resident Evil Remastered und DMC Remastered auf dem Plan.
Wir leben in der Tat in der ödesten Videospiel-Ära bisher, alles stagniert. Kein großer Developer scheint noch irgendwelche neuen Ideen zu haben.

Das Spiel wurde ja nicht von Capcom entwickelt sondern von Ninja Theory und die haben vor nicht allzulanger Zeit einen Titel namens Hellblade angekündigt.
Und Capcom selbst hat 2014 Monster Hunter,Strider,Phoenix Wright Trilogy und ein paar andere dinge herausgebracht.
Resident Evil Remaster kommt diesen Monat, im Februar kommt Resident Evil Revelations 2.
Das Ultra Street Fighter für die PS4 und ansonsten wurde ja schon Street Fighter 5 und Deep Down angekündigt.
Dabei wird es aber sicherlich nicht nur bleiben.
Und neue Ideen kosten ebend Geld, zumindest in der Größenordnung.
Es gibt zwar einige Ausnahmen wie z.B. Naughty Dog oder From Software, aber generell kostet der Spaß halt Geld.
Deswegen sind diese Remaster auch ein nettes Zusatzpolster, das vielleicht auch mal genutzt wird um eine Entwicklung zu verlängern oder gewisse Risiken einzusetzen.
Letzlich zwingt dich niemand dazu diese zu kaufen und wie schon erwähnt, fressen diese Remaster kaum bis keine Ressourcen und werden sehr oft durch andere Studios gemacht.
Gibt ja diverse kleine Studios die halt oft in der Entwicklung der großen Titel involviert sind und für sowas halt prädestiniert sind.
Mr. Gameexperte schrieb am
Statt dieser ganzen Remastered Edition hätte ich lieber eine Abwärtskompatibilität, aber das ist heutzutage ja zu viel verlangt. Die neuen Modi hätte man auch reinpatchen bzw. als DLC veröffentlichen können. Aber gut...
schrieb am

Facebook

Google+