Action-Adventure
Entwickler: Ninja Theory
Publisher: Capcom
Release:
15.01.2013
25.01.2013
15.01.2013
10.03.2015
10.03.2015
Test: DmC: Devil May Cry
85
Test: DmC: Devil May Cry
85
Test: DmC: Devil May Cry
85
Test: DmC: Devil May Cry
85
Test: DmC: Devil May Cry
85
Jetzt kaufen ab 9,99€ bei

Leserwertung: 86% [8]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

DmC: Devil May Cry
Ab 19.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

DmC: Devil May Cry: Entwickler schneiden devot-anzüglichen Dialog aus der Definitive Edition

DmC: Devil May Cry (Action) von Capcom
DmC: Devil May Cry (Action) von Capcom - Bildquelle: Capcom
Eine Reaktion auf erhitzte Gemüter oder nur gewöhnlicher Feinschliff? Wie Eurogamer.net berichtet, hat Entwickler Ninja Theory eine unterwürfige sexuelle Anspielung aus der Neuauflage von DmC: Devil May Cry geschnitten. Die "Definitive Edition" erscheint heute für PS4 und Xbox One. In der genannten Szene diskutiert der dämonische Antagonist Mundus seine Pläne mit seiner Gefährtin Lilith. Im Original habe sich der Dialog noch folgendermaßen angehört:

"Mundus: Ich werde die Welt durch Schulden kontrollieren. Ich habe absolute Macht!"

Lilith: Endlich ist die Welt deine Hure, so wie ich. Es gibt nichts anderes mehr zu tun, als sie sich bei den Haaren zu packen, sie sich bücken zu lassen und..."


In der neuen Fassung ende Liliths Satz dagegen beim Wort "Hure".




Auf Anfrage von Eurogamer habe Ninja Theorys Chief-Creative-Director Tameem Antoniades zugegeben, dass die Szene habe gekürzt werden müssen. Er bekräftigte allerdings, dass es sich dabei nicht um Zensur handle. Stattdessen hätten die entsprechenden Zeilen einfach das Tempo der Szene ausgebremst - außerdem habe man sie ohnehin nicht gemocht. Antoniades dazu:

"Wir haben die Eröffnungs-Sequenz tatsächlich geschnitten. Es war kein Fall von Zensur, schließlich gibt es weit anzüglichere Szenen im Spiel. Wir fanden, dass speziell diese Szene die Eröffnungs-Sequenz ein wenig in die Länge zieht - und ehrlich gesagt mochten wir die Zeile nicht. Diese wenigen Sekunden waren irrelevant für die Szene und wird effektiv in einer späteren Szene behandelt, in der Mundus die Herrscher der Welt metaphorisch aufs Kreuz legt. Für die Definitive Edition ergriffen wir die Chance, auf alle Aspekte des Spiels zurückzublicken und Dinge zu ändern, die wir nicht mochten oder nicht rechtzeitig fertigstellen konnten. Wir haben z.B. eine brandneue Zwischensequenz hinzugefügt, welche es nicht mehr rechtzeitig ins Original-Spiel geschafft hatte."



Letztes aktuelles Video: Definitive Edition Turbo Mode Comparison


Quelle: Eurogamer.net
DmC: Devil May Cry
ab 9,99€ bei

Kommentare

D_Radical schrieb am
CryTharsis hat geschrieben:
LePie hat geschrieben:
SnakeEater007 hat geschrieben:Aber Hauptsache der Satz von Dante zu Virgil gegen Ende ist nicht raus geflogen: "Dafür hab ich den größeren Schwanz!"
Wären sie in der Hinsicht konsequent, dann müssten sie eigentlich auch jeglichen Dialog aus dem Succubus-Bossfight entfernen. :ugly:
Ich verstehe grad eure Logik nicht. Mittlerweile dürfte klar sein, dass es sich nicht um eine Zensur aufgrund vulgärer, sexistischer oder was auch immer Inhalte handelt, denn der restliche geistige Dünnpfiff ist immer noch drin, demnach gibt es auch keine Linie, die die Entwickler hätten konsequent verfolgen können, außer derjenigen das Intro zu straffen und/oder Sätze rauszunehmen, die ihnen nicht gefallen haben.
Der restliche "geistige Dünnpfiff" (Fand das Vulgäre eigentlich passend) dreht sich aber nicht um devot-anzügliche Frauendarstellungen. Daher wohl die Vermutung, dass man PC sein wollte und sich selbst eine leichte Dosis Sarkeesian verabreicht hat.
Klar gabs noch andere Inhalte, die man als sexistisch werten könnte, aber wirklich auf dem Level?
LePie schrieb am
Nah, war nur eine theoretische Überlegung, wie viel weichen müsste, angenommen, ihnen wäre an einer Art Zensur gelegen. Nichts wichtiges also. :wink:
-0451- schrieb am
LePie hat geschrieben:
SnakeEater007 hat geschrieben:Aber Hauptsache der Satz von Dante zu Virgil gegen Ende ist nicht raus geflogen: "Dafür hab ich den größeren Schwanz!"
Wären sie in der Hinsicht konsequent, dann müssten sie eigentlich auch jeglichen Dialog aus dem Succubus-Bossfight entfernen. :ugly:
Ich verstehe grad eure Logik nicht. Mittlerweile dürfte klar sein, dass es sich nicht um eine Zensur aufgrund vulgärer, sexistischer oder was auch immer Inhalte handelt, denn der restliche geistige Dünnpfiff ist immer noch drin, demnach gibt es auch keine Linie, die die Entwickler hätten konsequent verfolgen können, außer derjenigen das Intro zu straffen und/oder Sätze rauszunehmen, die ihnen nicht gefallen haben.
Das_lachende_Auge schrieb am
D_Radical hat geschrieben:Ich bin mir nicht sicher, aber hat er nicht sogar Recht? Gabs nicht noch später im Spiel Szenen, in denen sich die "Dame" gleichermaßen als devot und äh... lasterhaft zeigt?
Das_lachende_Auge hat geschrieben:Immer wenn ich einen Entwickler so eine Scheisse sagen höre muss ich den Machern von Hatered doppelt und dreifach danken, dass diese einfach mal die Wahrheit sagen und nicht so tun, als ob sie irgendwas so und so machen, weil es besser ankommt.
Die Hatred-Jungs beherrschen Marketing-BlaBla doch ebenfalls:
"die Spieler sollen sich selbst fragen, was einen Menschen dazu treibt, zu einem Massenmörder zu werden"
Merkt man dem Spiel sofort an, dass es vor allem zum Reflektieren über innere Bewegründe anregen möchte.
Gut ich meinte eher, dass die doch gesagt haben, wie brauchen keine scheinheiligen Gründe, es geht einfach darum Amok zu laufen.
PanzerGrenadiere schrieb am
LePie hat geschrieben:
SnakeEater007 hat geschrieben:Aber Hauptsache der Satz von Dante zu Virgil gegen Ende ist nicht raus geflogen: "Dafür hab ich den größeren Schwanz!"
Wären sie in der Hinsicht konsequent, dann müssten sie eigentlich auch jeglichen Dialog aus dem Succubus-Bossfight entfernen. :ugly:
ja. an den gestrichenen satz konnte ich mich grad nichtmal mehr erinnern.
schrieb am

Facebook

Google+