Ninja Gaiden 3: Mit Move-Kompatibilität - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Team Ninja
Publisher: Tecmo Koei
Release:
23.03.2012
23.03.2012
Q4 2012
Test: Ninja Gaiden 3
50

“Die Kampfmechanik überzeugt wie eh und je, doch im Umfeld entfernt man sich immer weiter von den Wurzeln. Dies ist mehr Dynasty Gaiden als eine echte Fortsetzung der Ryu Hayabusa-Saga.”

Test: Ninja Gaiden 3
50

“Die inhaltliche und spielerische Neuausrichtung geht nach hinten los: Dies ist kein würdiger Nachfolger der Ninja Gaiden-Serie.”

 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 68% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Ninja Gaiden 3: PS3-Version komplett Move-kompatibel

Ninja Gaiden 3 (Action) von Tecmo Koei
Ninja Gaiden 3 (Action) von Tecmo Koei - Bildquelle: Tecmo Koei
Wie Tecmo Koei im Umfeld der Kölner gamescom meldet, wird die PS3-Version von Ninja Gaiden 3 mit voller PlayStation Move-Kompatibilität ausgestattet. Team Ninja-Produzent Yosuke Hayashi zeigt sich begeistert: "In Ninja Gaiden 3 geht es darum, zu zerteilen und zu zerhacken [...] und PlayStation Move wird die Spieler noch näher an den Protagonisten Ryu Hayabusa heranbringen."

Quelle: Pressemdlung Tecmo Koei

Kommentare

Adihashek schrieb am
was bringt diese ganze move schei** denn?
kein mensch vor der konsole kann sich so schnell bewegen und alle combos von Ryu Hayabusa ausfuehren..
also fuer mich is das schwachsinn..
die menschen koennen hochstens vor sich hin schlagen und nichts weiter..
wo bleiben die ganzen combos dann und die angriffe aus der luft ^^
wenn schon denn schon oder? :D
t3h_b schrieb am
Doch, kann man vergleichen. Die Bewegungssteuerung von Twilight Princess war Müll, wenn sie es bei Ninja Gaiden genauso machen wird es auch Müll.
Obscura_Nox schrieb am
Nein, das kann man eben nicht vergleichen...Kampfsystem ist nicht gleich Kampfsystem, nen Knopf drücken hat nicht immer den gleichen Effekt. Das ist wie wenn du Wipeout HD mit GT5 vergleichst - Gleiches Hauptgenre, aber völlig verschiedenes Gameplay. So schnell wie man in den Vorgängern draufgeknüppelt hat, kann ich mir nicht vorstellen wie man das bei Move beibehalten will UND gleichzeitig die Geschwindigkeit hoch genug halten will - Allein schon weil man ab einer gewissen Geschwindigkeit garnicht mehr in der Lage ist den Controller gezielt und so schnell in eine Richtung zu bewegen ohne dabei die Inneneinrichtung zu zertrümmern...
t3h_b schrieb am
Man kann die beiden schon vergleichen. Nämlich anhand der Steuerungsintegration.
Denn wie gesagt, wenn die Steuerung wie bei Zelda ist, die sich nicht vom drücken eines Knopfes unterscheided, ist es Mist.
Wenn es aber einen Unterschied macht in welche Richtung man den Controller bewegt und wie die Gegner darauf reagieren, ist es was komplett anderes.
pcj600 schrieb am
ne, es ist dann eben nicht egal, ob man move nun nutzen will oder nicht. sofern das spiel auf einen gut funktionierenden move-supp ausgelegt ist,
muss dann die geschwindigkeit des spiels und die komplexität der combos auf den kleinsten gemeinsamen nenner gebracht werden:
auf die move steuerung und ihre möglichkeiten oder eben ihre un-möglichkeiten.
wobei ich nicht glaube, dass move support bei ng3 so zu verstehen ist wie z.b. bei red steel.
dafür sah mir das gameplay von der e3 noch viel zu sehr nach altbewährten ng combos aus, ausgeführt durch buttondrücken.
schrieb am

Facebook

Google+