Dark Souls: PC-Zusatzinhalte als Konsolen-DLC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: From Software
Publisher: Namco Bandai
Release:
07.10.2011
24.08.2012
24.08.2012
Test: Dark Souls
92
Test: Dark Souls
92
Test: Dark Souls
92
Jetzt kaufen ab 19,99€ bei

Leserwertung: 79% [44]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Dark Souls: PC-Zusatzinhalte als Konsolen-DLC

Dark Souls (Rollenspiel) von Namco Bandai
Dark Souls (Rollenspiel) von Namco Bandai - Bildquelle: Namco Bandai
Im August wird Dark Souls bekanntermaßen auch endlich den PC unsicher machen. Die so genannten Prepare to Die-Edition wird mit einigen zusätzliche Inhalten aufwarten. Das Artorias of the Absyss getaufte Kapitel wird laut Angaben der Entwickler eine eigene Nebenstory, neue NPCs, Ausrüstung, drei bis vier Bosse und ebenso viele Bereiche umfassen.

Nachdem es vor einem Monat noch hieß, man wisse nicht, ob oder wie jene Inhalte auch Konsolengefilde erreichen werden, hat Namco Bandai jetzt gegenüber IGN das Offensichtliche bestätigt: Das Kapitel soll im Laufe des Winters als DLC für die PS3- und Xbox 360-Versionen veröffentlicht werden. Wer sich die Erweiterung für das "komplette, statische Paket" zulegen will, muss dafür 1200 Microsoft-Punkte bzw. 14,99 Dollar einplanen.

Der Publisher ließ zudem verlauten, dass das RPG auch per Steam vertrieben wird. (Was allerdings nicht überinterpretiert werden sollte: Das Games for Windows Live-Logo ist nämlich nach wie vor an Bord im jüngsten Video.)


Dark Souls
ab 19,99€ bei

Kommentare

sourcOr schrieb am
Xris hat geschrieben:Mhh auf dem PC wird die Spielwelt auch nur sekundär in den Ram geschaufelt. Ein Beispiel: Das Tribunal Add-On zu Morrowind (das es soweit ich weis nicht auf der Xbox gab) war auch nur durch eine Art Portal erreichbar (ganz ähnlich wie das Oblivion Add-On SH) und nicht direkt in die Spielwelt integriert. Obwohl das sicherlich möglich gewesen wäre. Denn das Bloodmoon Add-On (die Insel Solstheim) war direkt in die Spielwelt integriert. ich denke das ist mehr eine Designentscheidung, bzw. der einfachste Weg.
Klar, ich weiß auch im Nachhinein nicht, warum ich von separaten Gebieten gesprochen hab. Wirklich fließend muss der Übergang wirklich nicht sein und Artorias' Gemälde ist wohl der entsprechende Ansatzpunkt, wie es aussehen könnte.
Nur Erreichen der Gebiete per Menüpunkt kann man ausschließen.
Xris schrieb am
Mhh auf dem PC wird die Spielwelt auch nur sekundär in den Ram geschaufelt. Ein Beispiel: Das Tribunal Add-On zu Morrowind (das es soweit ich weis nicht auf der Xbox gab) war auch nur durch eine Art Portal erreichbar (ganz ähnlich wie das Oblivion Add-On SH) und nicht direkt in die Spielwelt integriert. Obwohl das sicherlich möglich gewesen wäre. Denn das Bloodmoon Add-On (die Insel Solstheim) war direkt in die Spielwelt integriert. ich denke das ist mehr eine Designentscheidung, bzw. der einfachste Weg.
zmonx schrieb am
Ihr macht den Fehler, bei Dark Souls von einer Story auszugehen ^^
Nein, ich denke, es wird so eingebunden, wie es die "gemalte Welt" schon vormacht. Durch Ladesequenzen und Story irrelevant. Man steht zB vor einem zZ nicht passierbarem Tor, das Gebiet wird dort angefügt und neu geladen. Es komplett ohne zu integrieren, ist schwer denke ich. Da kommen die Konsolen an ihre Grenzen. Ziel ist es ja auch, die Konsolen zu bedienen, und es würde mich doch sehr wundern, wenn die Performance darunter nicht leiden würde.
Und bei DKS spielt es dann auch keine Rolle, in welchem NG man sich befindet... die Stufe wird jedesmal dementsprechend angepasst, wie es ja jetzt auch ist.
magandi schrieb am
mir ging es ja nicht darum wie sich der dlc einfügt, sondern darum ob ich im ng++++++++++ noch die chance habe überhaupt den zusatzcontent zu spielen. irgendwann wird es einfach zu schwer und man hat seine grenze gefunden (ähnlich wie bei diablo 3). die einzige möglichkeit die mir dann noch bliebe ist nochmal einen neuen char anzufangen und ihn bis zum dlc gebiet zu rushen. von mir aus kann dann auch der dlc ganz ohne mp auskommen (so toll ist der auch nicht. die ganzen nachrichten nerven nur), damit man keine zwei server aufstellen muss.
Sir Richfield schrieb am
Hmm? Ich führte ME als Negativbeispiel an, weil ich es albern finde, wenn ich die Galaxie gerettet habe - und dann per DLC plötzlich ein weiteres Crewmitglied bekomme.
ME ist eine relativ lineare Angelegenheit.
DLC fügt sich bei RPG nur schlecht in die Story ein, finde ich!
Open World RPG wie Skyrim verzeihe ich das eher. So, wie ich die Zielgruppe einschätze, ist dort der Weg das Ziel. Kaum einer rushed da durch.
Bei ME hat das ganze auch nur funktioniert, weil dem Spieler vorgegaukelt wurde, er bekommt nach hinten raus eine andere "Erfahrung", wenn er das Spiel mehrfach spielt. Das Ende ist bekannt. ;)
Ich bin allerdings auch nicht DLC Zielgruppe. Bei solchen Spielen warte ich dann bis zur Grabbelkiste, um die ganze Erfahrung "Am Stück" zu machen.
Ich bin vom Grundgedanken her nicht völlig gegen DLC - wo er für mich Sinn hat.
Neue Zufallsquesten bei D3, Maps, Waffen und Skins für Online Shooter, neue Level für ein Puzzlespiel z.B.
Aber eine neue Nebenquest für ein RPG? In meinen Augen nicht sinnvoll.
Aber wer's will, der kaufe! Angebot und Nachfrage und so.
schrieb am

Facebook

Google+