Action-Rollenspiel
Entwickler: From Software
Publisher: Namco Bandai
Release:
07.10.2011
24.08.2012
24.08.2012
Test: Dark Souls
92

“Demon's Souls war der PS3 vorbehalten, jetzt darf man auch auf der 360 in einer düsteren Fantasy-Welt um seine Seele kämpfen!”

Test: Dark Souls
92
Test: Dark Souls
92
Jetzt kaufen ab 14,99€ bei

Leserwertung: 79% [44]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Dark Souls:Miyasaki über Schwierigkeitsgrade

Dark Souls (Rollenspiel) von Namco Bandai
Dark Souls (Rollenspiel) von Namco Bandai - Bildquelle: Namco Bandai
Obwohl Demon's Souls schon ein Achtungserfolg war, der aufgrund der Nachfrage schließlich auch in Europa veröffentlicht wurde, sagt Hidetaka Miyasaki im Interview mit Metro: Er sei "riesig überrascht" vom Erfolg des Quasi-Nachfolgers.

Dark Souls habe wie sein Vorgänger den Ruf, recht knackig zu sein. Miyasaki wird auch gefragt, ob Casual-Nutzer seiner Meinung nach wirklich leichtere Spiele bevorzugen würden - oder ob es da eine Art Bevormundung seitens der Hersteller gebe.

"Mir ist es lieber, wenn meine Spiele als befriedigend statt als schwierig beschrieben werden. Ich setze die Schwierigkeit bewusst ein, um das Gefühl zu vermitteln, dass man was geschafft hat.

Es ist natürlich schon so, dass Dark Souls ziemlich schwierig ist und einige Leute dann damit zögern, es zu spielen. Dieser Umstand stimmt mich so traurig, dass ich darüber nachdenke, ob ich vielleicht einen weiteren Schwierigkeitsgrad hinzufüge, den jeder schaffen kann - oder ob ich behutsam an alle die Botschaft vermittle, die sich hinter unseren schwierigen Spielen verbirgt."


Er glaube aber, dass Spieler nicht grundsätzlich einfache Spiele bevorzugen. Es gehe ihnen um interessante Erlebnisse. Es sei daher normal, dass Hindernisse, die nichts zu   lohnenswerten Elementen beisteuern, letztendlich entfernt werden. 

Über die vor Kurzem veröffentlichte PC-Fassung von Dark Souls lässt Miyasaki verlauten: Eine Portierung sei tatsächlich nie im ursprünglichen Produktionsplan vorgesehen gewesen. Die Petition sei eine große Überraschung und einer der Hauptgründe für die Umsetzung gewesen.

Ob es eine weitere Fortsetzung geben wird, will der Designer nicht verraten. Es sei aber auch möglich, dass der nächste Titel ohne ihn entwickelt werde, denn er habe dies nicht zu entscheiden.



Quelle: via CVG
Dark Souls
ab 14,99€ bei

Kommentare

cHL schrieb am
interessant wieviele leute nicht checken dass "optional" halt nicht einfach so geht. das beeinflusst dann natürlich auch das allgemeine leveldesign, die UI, die mechaniken etc.
um das disko beispiel auftzunehmen:
würden die doublebassdrums vom metal in den kuschelrock bereich reinschallen, müsste man die doublebassdrums leiser machen. na da werden die metalheads aber angfressen sein.
versteht doch bitte. niemand, bis auf ganz wenige verwirrte (1,2 solcher posts gibt es in dieser diskussion), möchte elitär sein oder andren das erlebnis eines souls spiel verwehren.
wir haben nur angst, und die ist mehr als berechtigt, dass auch ein optionaler(!) easymodus einfluss auf das allgemeine spiel, und somit auch auf den normalen modus, nimmt.
aber das muss doch eh jedem halbwegs vernünftigen menschen klar sein.
Brakiri schrieb am
Habs nicht lange gespielt, und da ich kein Pad habe, und damit nicht wirklich gerne spiele, musste ich M+T probieren.
Das DS keine Story hat, habe ich mir nur angelesen. Gut möglich, dass das nicht stimmt.
G1 und G2 finde ich super, aber damit hat DS meiner Ansicht nach, sehr wenig zu tun.
Über die Steuerung hat man sich damals auch aufgeregt, aber ich fand sie intuitiv und wirklich effektiv. Bei DS ist das mit M&T leider nur ein frustrierendes Gefummel (für mich).
Ja, DM ist eher ein FPS mit RPG-Anleihen. Meiner Meinung nach, spielt sich das Game aber toll. Die Steuerung ist sehr "direkt" was den Fun immer wieder bringt, einen Ork zu überraschen und ihn mit einem Tritt in den Abgrund zu befördern.
Und damit das keiner falsch versteht: Ich habe zu DS Güte keine Meinung, ich sage einfach nur, dass es wohl nichts für mich ist. Ich habs 3 mal für ne knappe Stunde versucht, und es wollte sowohl steuerungstechnisch als auch vom "Flair" nicht so wirklich an mich, obwohl ich den Vorspann richtig toll fand. Aber ein Spiel was scheinbar(!) nur aus kloppen besteht..das ist ebensowenig was für mich, wie Diablo :)
YBerion hat geschrieben: Dark Souls HAT eine Story, Lore etc., für meinen Geschmack sogar eine schönere als in z.B. Skyrim. Die Erzählweise ist einfach nur anders. Und mich reizt primär eben das. Die Erkundung der Welt und die Geschichte. Gothic 1&2 spiele ich aus denselben Gründen.
Du hast nun schon mehrmals DKS mit DM verglichen. Nach Gameplayvideos von DM zu Urteilen sind beide Spiele himmelweit voneinander entfernt... ich werde mir mal DM kaufen müssen, aber ich erwarte nicht dieselbe Klasse oder ein überhaupt vergleichbares Gameplay. DM sieht eher aus wie ein Shooter im Nahkampf, als eine Schwertkampfsimulation.
Trägheit ist einfach kein Kritikpunkt, es gehört eher dazu,...
an_druid schrieb am
oppenheimer hat geschrieben:
an05 hat geschrieben:
..Der ist doch so demütig, dass er sich sogar für Dark Souls entschuldigt hat, weil es ihm letztlich nicht rund genug war.Dass er sich nicht harakiri-mäßig in sein Schwert gestürzt hat, hat noch gefehlt.
Vieleicht hast du recht - Ich bin manchmal geneigt etwas zu übertreiben. Ich geh einfach meistens vom schlimsten aus, da kann man am wenigsten enttäuscht werden.
YBerion schrieb am
5Finger hat geschrieben:Wenn man schon bei Klassikern und Die by the Sword ist, kann man auch mal einen Blick auf Severance Blade of Darkness werfen. Das haut zwar in die Action Kerbe, trumpft aber mit einem guten Kampfsystem (ähnlich den Souls Spielen) auf.
Wegen der Mausbewegung für Schwertbewegung : Wenn mich grade nicht alles täuscht, konnte man in Jedi Academy die Attacken des Lichtschwerts auch über die Mausbewegung steuern/beeinflussen. Das wäre dann mal zum reinschnuppern, ehe man sich an die doch etwas komplizierte DbtS Steuerung macht.
Oh ja, das ähnelt den Souls Spielen wirklich! Könnte glatt ein alter Vorgänger der Teile sein^^
Hm, Klasse zu viele Spiele, zu wenig Zeit :( Thx fürs Aufmerksammachen jedenfalls :)
greenelve schrieb am
5Finger hat geschrieben:Wenn man schon bei Klassikern und Die by the Sword ist, kann man auch mal einen Blick auf Severance Blade of Darkness werfen. Das haut zwar in die Action Kerbe, trumpft aber mit einem guten Kampfsystem (ähnlich den Souls Spielen) auf.
Wegen der Mausbewegung für Schwertbewegung : Wenn mich grade nicht alles täuscht, konnte man in Jedi Academy die Attacken des Lichtschwerts auch über die Mausbewegung steuern/beeinflussen.
Wohoo das schaut lecker aus. :Hüpf:
Bei Jedi Academy war doch nur...nja...für Lichtschwertfreunde ok, aber es ist mehr ein belauern, herumlaufen und zuschlagen. Man merkt im Kern ist es immernoch ein, verkappter, Egoshooter...
schrieb am

Facebook

Google+