Action-Rollenspiel
Entwickler: From Software
Publisher: Namco Bandai
Release:
07.10.2011
24.08.2012
24.08.2012
25.05.2018
25.05.2018
25.05.2018
Test: Dark Souls
92
Test: Dark Souls
92
Test: Dark Souls
92
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen ab 19,90€ bei

Leserwertung: 79% [44]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Dark Souls Remastered für PC, PlayStation 4, Switch und Xbox One angekündigt

Dark Souls (Rollenspiel) von Namco Bandai
Dark Souls (Rollenspiel) von Namco Bandai - Bildquelle: Namco Bandai
Aktualisierung vom 11. Januar 2018, 15:35 Uhr:

Bandai Namco hat soeben bestätigt, dass Dark Souls: Remastered für PC (Steam), PlayStation 4, Switch und Xbox One erscheinen wird. Auf allen Plattformen soll die Remaster Edition am 25. Mai 2018 erscheinen.

"Die vielfältige Welt von Dark Souls wird dabei in hochskalierter 4K-Auflösung mit 60 FPS auf der PlayStation 4, Xbox One X oder dem PC via Steam präsentiert. Die Nintendo Switch-Version wird eine 1080p Auflösung bei 30FPS im TV-Modus bieten. Spieler haben die Möglichkeit, durch zahlreiche Waffen, Rüstungen und magische Sprüche, ihre Charaktere auszubauen und ihrem individuellen Spielstil anzupassen. In der Welt von Dark Souls: Remastered gibt es neun online Pakte zu entdecken, welche die Interaktionen zwischen den Spielern fördern werden. Kooperation oder Konfrontation, Unterstützung oder Verrat – für welche Allianz sich Spieler entscheiden, bleibt ganz ihnen überlassen. Bis zu sechs Spieler können online miteinander spielen, um sich in der Kampagne zu unterstützen oder zu bekämpfen."

Aktualisierung vom 11. Januar 2018, 15:00 Uhr:


Bei der Mini-Ausgabe von Nintendo Direct ist die Entwickung von Dark Souls Remastered offiziell angekündigt worden. Eine höhere Auflösung und eine bessere Bildwiederholrate werden versprochen. Die Erweiterung "Artorias of the Abyss" ist ebenfalls enthalten. Der Erscheinungstermin ist der 25. Mai 2018. Ob der Remaster auch auf anderen Plattformen erscheinen wird, steht noch nicht fest.



Aktualisierung vom 11. Januar 2018, 14:00 Uhr:


Die Hinweise verdichten sich. Laut Kotaku könnte Dark Souls im Rahmen einer "Nintendo Direct Mini" heute für Switch angekündigt werden. Möglich auch, dass die komplette Reihe für Nintendos Konsole umgesetzt wird. Hier die Spekulationen zu Teams und Inhalten:

"These ports are being handled by a separate company from the Switch port, and will feature rebuilt lighting and SFX based on Dark Souls 3, as well as upscaled textures. One change we've been made aware of is that multiplayer will be expanded to support six concurrent players, which makes sense if the goal is to get Dark Souls' covenant system working a little more smoothly."

Ursprüngliche Nachricht vom 11. Januar 2018, 11:17 Uhr:

Und wieder brodelt es in der Gerüchteküche: In Japan ist der Twitter-User "bdsassy" nach eigenen Angaben auf eine Vorbestellinformation bei einem Einzelhändler gestoßen. Demnach soll Dark Souls Remastered am 24. Mai 2018 in Japan für PlayStation 4 erscheinen und 4.800 Yen kosten (ca. 36 Euro). Bei welchem Händler diese Vorbestellinformation entdeckt wurde, ist unklar. Der Remaster von Dark Souls wurde bereits im Rahmen des Nintendo-Direct-Leaks erwähnt, wobei die Ankündigung der großen Direct-Ausgabe weiterhin auf sich warten lässt.


Weder Bandai Namco Entertainment (Publisher) noch From Software (Entwickler) haben Dark Souls Remastered bisher offiziell angekündigt. Dark Souls erschien 2011 für PlayStation 3 und Xbox 360. Die PC-Umsetzung (Prepare to Die Edition) folgte im August 2012.

Letztes aktuelles Video: Prepare to Die Edition Launch-Trailer


Quelle: Resetera
Dark Souls
ab 19,90€ bei

Kommentare

sourcOr schrieb am
Ähhh... ich würde an deiner Stelle dann erstmal ein wenig googeln bevor du von Storylöchern anfängst. ^^ Ich will das jetzt hier net alles aufdröseln, weil ich selbst kein Lore-Meister bin, aber ich hab nach kurzer Suche zu fast jedem was gefunden.
Ich glaube die einzigen aus der Liste, die keine Lore haben außer "haben sich dort breit gemacht", sind Capra und Taurus. Sie werden aber iirc von Andre erwähnt, sind also nicht einfach nur da ohne dass jemand von ihnen spricht.
Einige erhalten ein gutes Stück ihrer Lore ja auch durch die Umgebung. Moonlight Butterfly z.B. könnte aktiv den Schlüssel zu Havel bewachen. Kristallgolems findet man ja auch vor seiner Tür, also hatte Seath hier wahrscheinlich seine Finger im Spiel.
Leechmonger hat z.B. auch etwas Lore, selbst Dirty Colossus. Aber wie viel das ist schwankt eben stark von Boss zu Boss und das ist gilt eigentlich für alle Spiele.
Todesglubsch schrieb am
sourcOr hat geschrieben: ?
Gestern 15:15
Welche Bosse haben denn keinen Kontext? Ich seh da net den großen Unterschied zwischen den Spielen.
Recycling stimmt natürlich in gewisser Weise was die drei Fettarsch-Bosse angeht.
Ich geh mal die Wiki durch und liste mal alles auf. Wenn du ne Hintergrundgeschichte / Berechtigung der Bosse kennst, dann poste sie bitte. Jedes Krümmelchen was ein Storyloch schließt ist gerne gesehen.
Capra Demon
Stray Demon
Taurus Demon
Asylum Demon
Demon Firesage
Ceaseless Discharge (aka Lavastrom-Dämon)
Centipede Demon
Die komplette "Dämon"en-Truppe hat doch als Kontext nur "ist aus Izalith hochgekrabbelt und hockt nun in der Landschaft rum".
Gaping Dragon: Irgendein Grund wieso er so gespalten ist?
Moonlight Butterfly: Kam halt aus den Kristallgärten angeflattert.
Pinwheel: Der hat doch bestimmt nen Kontext?
Die restlichen 13 sind irgendwie erklärt.
Zum Vergleich: DeSou
Flamelurker: Einer dieser "ist halt von den Tiefen hochgekrabbelt"-Bosse
Leechmonger: Mutierte Pflanze?
Dirty Colossus: Mutiertes Goblintotem?
Die restlichen 13 haben ne Story.
Da wird einem erst bewußt wie kompakt DeSou war.
sourcOr schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
16.01.2018 23:29
sourcOr hat geschrieben: ?
16.01.2018 23:10

Was ist denn der faszinierende Story-Hintergrund von Dirty Colossus z.B.?
okay, alle außer den Sumpfbossen. Dennoch: Dark Souls hat mehr Bosse ohne Kontext. Bzw. selbst die Sumpfbosse sind zumindest thematisch passend und, sofern mich mein Gedächtnis nicht trübt, kein Boss ist recycelt.
Welche Bosse haben denn keinen Kontext? Ich seh da net den großen Unterschied zwischen den Spielen.
Recycling stimmt natürlich in gewisser Weise was die drei Fettarsch-Bosse angeht.
DitDit schrieb am
Also ich find die Bloodbourne Lore die rundeste und die mit der meisten liebe zum Detail was das präsentieren der Lore mit Gegnerdesign, Bossen, Weltdesign, Itemtext und NPCs ist. Allein so kleine Details wie das sich bei der Char Erstellung alle auswählbaren Klassen/Schicksale die Paleblood Erkrankung verursachen können.
Finde dort gibt es auch die besten Interpretationen zu allem so das auch alles in sich stimmig scheint. Ob das jetzt auch wirklich so gedacht war oder ob das nur per Zufall doch jetzt alles passt, werden wir leider nie erfahren :D
Die DS Lore ist halt umfangreicher weil es schon 3 Teile hat.
casanoffi schrieb am
tomtom73 hat geschrieben: ?
16.01.2018 18:23
Meine Zeit ist mir zu schade um zigfach dieselben stupiden Monster abzumurksen nur um das Kampfverhalten eines Bosses schlussendlich so gut lesen zu können, um ihn zu besiegen. Mit anderen Worten: ohne ein gescheites Speichermanagement (von mir aus auch Autosave, Hauptsache kurz vor dem Knackpunkt anstatt eine halbe Spielstunde davor) wünsche ich denjenigen, die sich das antun wollen, viel Spass.
Sich mit einem Thema beschäftigen, für dass Dir Deine Zeit zu schade ist, ist Dir Deine Zeit aber nicht zu schade.
Lässt tief blicken :mrgreen:
schrieb am

Facebook

Google+