Action-Rollenspiel
Entwickler: From Software
Publisher: Namco Bandai
Release:
07.10.2011
24.08.2012
24.08.2012
25.05.2018
25.05.2018
25.05.2018
Test: Dark Souls
92
Test: Dark Souls
92
Test: Dark Souls
92
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen ab 19,90€ bei

Leserwertung: 79% [44]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Dark Souls: Remastered: 50%-Rabatt für Besitzer der Prepare to Die Edition auf PC; "Trilogy Box" für Japan

Dark Souls (Rollenspiel) von Namco Bandai
Dark Souls (Rollenspiel) von Namco Bandai - Bildquelle: Namco Bandai
Aktualisierung vom 13. Januar 2018, 09:45 Uhr:

Während im US-Store von Bandai Namco Entertainment der 50%-Rabatt (siehe Bild) klar aufgeführt ist, scheint bezüglich des Rabattangebots etwas Chaos zu herrschen. So zitierte die PC Gamer einen Unternehmenssprecher und schrieb, dass es keinen Rabatt-Bonus für PC-Spieler geben werde, die Dark Souls (Prepare to Edition) in der Vergangenheit gekauft hatten. Diesen Bericht kommentierte derweil der europäische Community-Manager von Bandai Namco im Steam-Forum und meinte, dass der Unternehmenssprecher, der sich gegenüber der PC Gamer geäußert hatte, wohl nicht mit allen Informationen versorgt war. Außerdem hätten sie den Rabatt "noch nicht offiziell" via Pressemitteilung angekündigt.

Ursprüngliche Meldung vom 12. Januar 2018, 12:07 Uhr:

Besitzer der PC-Version von Dark Souls (Prepare to Die Edition) bei Steam werden laut Bandai Namco Entertainment USA einen 50%-Rabatt-Gutschein auf den Kaufpreis von Dark Souls: Remastered erhalten (Quelle). Das Upgrade auf die Remaster Edition wird somit ungefähr 20 Euro kosten.

In Japan wird außerdem eine "Dark Souls Trilogy Box" für PlayStation 4 zum stolzen Preis von 49.800 Yen erscheinen (ca. 370 Euro). Die Sammler-Edition wird Dark Souls Remastered, Dark Souls 2: Scholar of the First Sin, Dark Souls 3: The Fire Fades Edition und alle verfügbaren Erweiterungen umfassen. Außerdem enthalten sind sechs Soundtrack-CDs (je zwei pro Spiel), zehn gerahmte Kunstdrucke mit Artworks, drei Bücher, in denen die Gegenstände der Spiele beschrieben werden und eine Buchstütze mit Charakter-Modell und Schwert. Die "Dark Souls Trilogy Box" ist bisher ausschließlich für Japan angekündigt worden.


Letztes aktuelles Video: Remastered


Quelle: Polygon, Resetera
Dark Souls
ab 19,90€ bei

Kommentare

DitDit schrieb am
Sarkasmus hat geschrieben: ?
16.01.2018 15:20
Dark Souls 1 ist bei weitem nicht so schwer, wie es einige gern darstellen.
Mehr muss man eigentlich nicht dazu sagen.
Wenn man es das erstemal spielt ohne sich schlau gemacht zu haben und auch keine tipps vorher einholt, keine guides benutzt und auch nicht online nonstop hilfe holt ist dark souls aber auch nicht so einfach wie manche es gerne darstellen.
Es war halt mal wieder ein angenehm forderndes Spiel das auch einen für Übermut oder für das Scheitern bestraft. Und das zu einer Zeit wo die ganzen Tripple A Hersteller Titel wie Assasins Creed auf den Markt geschmissen haben wo man die meisten Singleplayerspiele auf dem normalen Schwierigkeitsgrad mit dem drücken einer Taste gemeistert hat.
Und gerade die Gelegenheitszocker die eher an Games wie AC gewohnt waren, wurden von dem Spiel erstmal gut auseinander genommen. Kenne da genug Zockerkumpels die da ihre Frustmomente mit hatten.
Nein Dark Souls war nie ein Titel den nur die Überelite der Gottgamer geschafft hat. Aber es war auch nie ein witzloses durchmarschieren wie viele andere Titel.
Peter__Piper schrieb am
Sarkasmus hat geschrieben: ?
16.01.2018 15:20
Dark Souls 1 ist bei weitem nicht so schwer, wie es einige gern darstellen.
Mehr muss man eigentlich nicht dazu sagen.
Aye, da ist sicher was dran.
Aber der Ton macht am Ende immer noch die Musik :wink:
Find es aber auch nicht schlimm - sonst hätten wir das herliche Geseiere von Marobod verpasst :ugly:
Sarkasmus schrieb am
Dark Souls 1 ist bei weitem nicht so schwer, wie es einige gern darstellen.
Mehr muss man eigentlich nicht dazu sagen.
Zander von Barsch schrieb am
Marobod hat geschrieben: ?
16.01.2018 11:26
Zander von Barsch hat geschrieben: ?
16.01.2018 07:28
Ist halt blöd, wenn man ein Spiel als lachhaft bezeichnet, und bei seinen Ausführungen Dinge erzählt, die faktisch nicht möglich sind und sich in Widersprüche verstrickt.
Wenn man dann anfängt Skills zu verwechseln, weil man sich das nicht gemerkt hat, da einem das Spiel ja nicht gefiel, dann ein paar Posts später aber anfängt die Skillauswirkungen aufzuschlüsseln und seinen Build erklärt, gleichzeitig noch anführt man habe das Spiel 1,5 und den Nachfolger 2mal durchgespielt, ist das halt komsich. Kann man machen, klingt komisch.
Ich finde das Spiel auch nicht so super super schwer, was aber auch daran liegt, dass ich davor schon über Freunde/Internet viele Tricks und Eigenheiten kannte. Wenn du beim ersten durchspielen gleich die Skillverteilung richtig einsetzt, gehe ich davon aus, dass das bei dir und deinem Bruder-Crack wohl ähnlich war.
Und dass ein Spiel mit Komplettlösung einfacher ist, ist einleuchtend, das kann aber nicht der bewertende Maßstab sein.
Dass du die Gargoyles im vorbeigehen mit nem zufällig gefundenem Uchi (was man vor den Gargoyles nur auf unnormalem Weg bekommt) und der passenden Verzauberung auf 4-5 Schläge killst brauchste nicht weiter erzählen, das nimmt dir keiner ab. Auch nicht, wenn du dann plötzlich noch ein paar Granaten geworfen hast.
Als nächstes haste zufällig noch...
Marobod schrieb am
Zander von Barsch hat geschrieben: ?
16.01.2018 07:28
Ist halt blöd, wenn man ein Spiel als lachhaft bezeichnet, und bei seinen Ausführungen Dinge erzählt, die faktisch nicht möglich sind und sich in Widersprüche verstrickt.
Wenn man dann anfängt Skills zu verwechseln, weil man sich das nicht gemerkt hat, da einem das Spiel ja nicht gefiel, dann ein paar Posts später aber anfängt die Skillauswirkungen aufzuschlüsseln und seinen Build erklärt, gleichzeitig noch anführt man habe das Spiel 1,5 und den Nachfolger 2mal durchgespielt, ist das halt komsich. Kann man machen, klingt komisch.
Ich finde das Spiel auch nicht so super super schwer, was aber auch daran liegt, dass ich davor schon über Freunde/Internet viele Tricks und Eigenheiten kannte. Wenn du beim ersten durchspielen gleich die Skillverteilung richtig einsetzt, gehe ich davon aus, dass das bei dir und deinem Bruder-Crack wohl ähnlich war.
Und dass ein Spiel mit Komplettlösung einfacher ist, ist einleuchtend, das kann aber nicht der bewertende Maßstab sein.
Dass du die Gargoyles im vorbeigehen mit nem zufällig gefundenem Uchi (was man vor den Gargoyles nur auf unnormalem Weg bekommt) und der passenden Verzauberung auf 4-5 Schläge killst brauchste nicht weiter erzählen, das nimmt dir keiner ab. Auch nicht, wenn du dann plötzlich noch ein paar Granaten geworfen hast.
Als nächstes haste zufällig noch Solaire beschwört etc etc.
Das Spiel ist von 2011 (ich habs irgendwann 2012 noch auf PS3 gespielt, da mein Bruder wie gesagt ein Crack war) was erwartest Du, daß ich mir das alles merke? Ich weiß ich hab auf die Typen eingedroschen , bei vielen Bossen nur drauf hauen rollen drauf hauen , oder eben...
schrieb am

Facebook

Google+