Minecraft: 3 Millionen verkauft & EA-Interesse - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Lebenssimulation
Release:
09.05.2012
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
18.11.2011
kein Termin
18.11.2011
18.12.2013
03.09.2014
15.10.2014
kein Termin
17.12.2015
kein Termin
05.09.2014
Test: Minecraft
80

“Faszinierendes Entdecken und Bauen, das auf wichtige Elemente des PC-Originals verzichten muss.”

 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Minecraft
85

“Auch wenn man auf spielunabhängige Anleitungen angewiesen ist: Die umfangreiche Simulation einer lebendigen Welt macht diesen Baukasten zu einem Paradies für Kreativköpfe!”

Test: Minecraft
85

“Überleben, Nahrungsbeschaffung und der beste Klötzchenbaukasten seit LEGO: Minecraft ist auch auf PS3 ein großes Vergnügen.”

Test: Minecraft
85

“Überleben, Nahrungsbeschaffung und der beste Klötzchenbaukasten seit LEGO: Minecraft ist auch mit der neuen Konsolengeneration ein großes Vergnügen.”

Test: Minecraft
85

“Trotz kleiner grafischer Schwächen ist Minecraft auch auf Vita ein famoser Zeitfresser!”

 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Minecraft
85

“Überleben, Nahrungsbeschaffung und der beste Klötzchenbaukasten seit LEGO: Minecraft ist auch mit der neuen Konsolengeneration ein großes Vergnügen.”

Leserwertung: 89% [8]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Minecraft
Ab 18.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote


Miete dir jetzt deinen eigenen Minecraft Gameserver von 4Netplayers!
Erbaue deine eigene Welt und erweitere sie zusammen mit Freunden.
Beste Hardware und ein niedriger Ping warten auf dich!

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Minecraft: 3 Millionen verkauft, EA hatte Interesse

Minecraft (Simulation) von Mojang / Microsoft
Minecraft (Simulation) von Mojang / Microsoft - Bildquelle: Mojang / Microsoft
Wie Markus Persson per Twitter mitteilt, hat Minecraft jetzt den nächsten großen Meilenstein erreicht: Der Survival-Baukasten hat sich mittlerweile über drei Mio. Mal verkaufen können. Minecraft befindet sich nach wie vor in der Betaphase; der offizielle Stapellauf soll Mitte November erfolgen. Das Team wird in Las Vegas gar eine spezielle Fan-Convention veranstalten.

In einem Interview mit Develop verrieten der Erfinder des Spiels und Daniel Kaplan übrigens, dass John Riccitiello höchstselbst Mojang Anfang des Jahres einen Besuch abgestattet hatte. Man gehe davon aus, dass der Geschäftsführer von Electronic Arts nicht ganz ohne Hintergedanken angereist war, aber schnell gemerkt habe, wie das Team tickt. Ob es sich dabei um eine Vertriebsofferte für das Spiel oder gar ein Kaufangebot für die komplette Firma gehandelt haben könnte, lassen die Entwickler offen.

Wir wurden auch zu ihrem Partners-Dinner auf der GDC eingeladen. Ich spiele ihre Spiele, sie machen tolle Spiele, aber wir sind zu weit von einander entfernt.

Sie können ihre Spiele machen, und ich werde sie kaufen. Wir werden unsere machen, und sie können diese dann kaufen. Nicht die Marken - die gehören uns. Aber sie können sie spielen - genauso wie alle anderen Spieler.

Kommentare

breakibuu schrieb am
anigunner hat geschrieben:Warum sollte er Minecraft an EA abgeben?

Weil er dann vermutlich für sein Leben ausgesorgt hat?
derHobi schrieb am
roman2 hat geschrieben:Wie sagt man im englischen so schoen: "a little late to the party", hm? (Gibt's da eigentlich 'n passendes deutsches Idiom zu...? o_0)

Hm. Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben?
:wink:
dcc schrieb am
EA würde die Truppe zerreißen. Auf einmal wäre man nicht mehr sein eigener Boss, sondern ein Bimbo, der sicherlich gefeuert wird falls Minecraft 2 floppt. Alle flüchten von EA & Co. sobald sie können und gründen eigene Studios.
Warum also etwas aufgeben, wovon jeder EA Mitarbeiter träumt?
Samsuxx schrieb am
Brakiri hat geschrieben:Hmm..nachvollziehbar wäre der Verkauf, wenn EA ihm ordentlich Kohle bieten würde. So 20 Mio aufwärts oder so.
Aber ob er daran Interesse hat....?

Wäre noch zu wenig, wenn man sieht dass MC jetzt, im Beta-Stadium, gut 40Mille aufwärts eingebracht hat, würde man sich doch nicht für 20 Mio abspecken lassen. Besonders wenn beim Release der Vollversion noch alle die, die MC nicht kennen, es sich kaufen werden.
Persson muss schon ziemlich dämlich sein um zu verkaufen ;)
zantos schrieb am
ich würds gar nicht so schlimm finden wenn mojang zu ea geht solang ea ihre finger in sachen entwicklung rauslässt
besser ea als activision oder ubisoft
schrieb am

Facebook

Google+