Minecraft: Rob McElhenney zum Regisseur des Films ernannt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Lebenssimulation
Release:
09.05.2012
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
18.11.2011
kein Termin
18.11.2011
18.12.2013
03.09.2014
15.10.2014
kein Termin
17.12.2015
kein Termin
05.09.2014
Test: Minecraft
80

“Faszinierendes Entdecken und Bauen, das auf wichtige Elemente des PC-Originals verzichten muss.”

 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Minecraft
85

“Auch wenn man auf spielunabhängige Anleitungen angewiesen ist: Die umfangreiche Simulation einer lebendigen Welt macht diesen Baukasten zu einem Paradies für Kreativköpfe!”

Test: Minecraft
85

“Überleben, Nahrungsbeschaffung und der beste Klötzchenbaukasten seit LEGO: Minecraft ist auch auf PS3 ein großes Vergnügen.”

Test: Minecraft
85

“Überleben, Nahrungsbeschaffung und der beste Klötzchenbaukasten seit LEGO: Minecraft ist auch mit der neuen Konsolengeneration ein großes Vergnügen.”

Test: Minecraft
85

“Trotz kleiner grafischer Schwächen ist Minecraft auch auf Vita ein famoser Zeitfresser!”

 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Minecraft
85

“Überleben, Nahrungsbeschaffung und der beste Klötzchenbaukasten seit LEGO: Minecraft ist auch mit der neuen Konsolengeneration ein großes Vergnügen.”

Leserwertung: 89% [8]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Minecraft
Ab 18.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote


Miete dir jetzt deinen eigenen Minecraft Gameserver von 4Netplayers!
Erbaue deine eigene Welt und erweitere sie zusammen mit Freunden.
Beste Hardware und ein niedriger Ping warten auf dich!

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Minecraft: Rob McElhenney zum Regisseur des Films ernannt

Minecraft (Simulation) von Mojang / Microsoft
Minecraft (Simulation) von Mojang / Microsoft - Bildquelle: Mojang / Microsoft
Rob McElhenney wird beim Dreh des geplanten Films Regie führen, wie die beim Entwicklerstudio Mojang für die Marke Minecraft verantwortliche Lydia Winters auf Instagram bekannt gibt (via GamesIndustry). Elhenney war bisher vor allem als Produzent der Fernsehserie It's Always Sunny in Philadelphia tätig, für die er bei drei Folgen Regie führte. Auch als Schauspieler tritt er dort auf, in der Vergangenheit war er außerdem in einzelnen Episoden von Emergency Room und Lost zu sehen.

Dass eine Verfilmung des erfolgreichen Independent-Spiels geplant ist, wurde bereits vor über einem Jahr bekannt, als Entwickler Markus Persson publik machte, dass er gemeinsam mit Warner Bros. an dem Projekt arbeite (wir berichteten). Damals hieß es, dass die Umsetzung kein Animationsfilm, sondern mit echten Schauspielern realisiert wird.

Letztes aktuelles Video: LittleBigPlanet-DLC


Quelle: Mojang, via GamesIndustry

Kommentare

Derjeniege schrieb am
Da der Minecraft-Film den gleichen Produzenten wie des Lego-Films besitzt und ein Komiker Regie führt, dürfte die Struktur dem Lego-Film entsprechen. Dadurch, dass es keine Fortsetzung ist, kann man auch wieder frische Figuren einführen. Auf der Metaebene würde ich tippen, dass der Held erkennen muss, dass es Fleiß, Ausdauer und viele Freunde braucht um jene Werkzeuge zusammenzubauen, die nötig sind, die Welt zu retten. Wird daher wohl eine Art "Avatar" in lustig werden - dazu passt, dass letzter auch eine Art Realfilm war.
ronny_83 schrieb am
Balmung hat geschrieben:Also ich fand die Tomb Raider Filme ganz in Ordnung, konnte man mit leben. ^^
Fand ich auch. Hat m.M. nach genau den Charakter von Tomb Raider und Lara Croft transportiert. Prince of Persia fand ich auch toll, wobei ich dort eher den Namen mit dem Spiel verbinde. Der Film war eher etwas eigenstädiger in Bezug auf die Spieleserie.
Kajetan schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben: Ich denke, das wäre der gleiche Film geworden, nur halt näher an der Vorlage und damit von so Zynikern wie mir besser aufgenommen.
Dämonen statt RE-Mutanten hätten den Film nur marginal verbessert. Der Doom-Film war grundsätzlich nicht nur nicht gut, sondern einfach schlecht. Miese Dialoge, langweilige Charaktere, hahnebüchenes Handlungszusammengestoppel und Effekte/Ausstattung, denen man das Spar-Abo deutlich angesehen hat. Wobei man gar kein großes Budget benötigt, um geile Action-Filme zu drehen. Siehe "El Mariachi" mit nur 7000 Dollar.
Und wie man AAA-Metzel-Haudrauf-Action gut und geil und brachial inszeniert, kann man aktuell immer noch im Kino sehen, wo der alte Sack George Miller mit seinen 70 Lenzen den Jungspunden zeigt, wie man sowas richtig macht.
Sir Richfield schrieb am
c452h hat geschrieben:Der LEGO-Film hat ja bewiesen, dass man auch mit Klötzchen etwas Anständiges auf die Beine stellen kann.
Ja, der war aber zu großen Teilen auch aus den namensgebenden Klötzchen gemacht und nicht mit Schauspielern, wie der Minecraft Film ja wohl werden soll...
Und geschnitten für die Pokemon Generation. Wenn einer dachte, die MTV Generation hätte schon keine Szenen länger als drei Sekunden wach durchgestanden...
Und interessanterweise hat der Lego Film halt auch Lego als "Story"...
Also, die Metaebene "Lego".
Minecraft kann den Stunt eigentlich nicht mehr bringen. ;)
Wobei LEGO auch noch den Kindheitsfaktor hatte, denn früher hat ja jeder mal mit LEGO gespielt.
Jepp, ich habe noch Original "Bennys", mit ECHTEM Riss im Helm.
(Das war btw. der Moment, an dem mich der Film im Trailer schon hatte. Ich mag solche Details, zeigen sie einem doch, dass der Filmemacher sich mit der Materie beschäftigt hat)
Mich störts besonders dann, wenn der Film zu sehr vom Spiel abweicht. Doom mit diesem DNA-Mist anstatt Dämonen aus einer höllenartigen Dimension? Da war viel mehr Potential drin!
Ich denke, das wäre der gleiche Film geworden, nur halt näher an der Vorlage und damit von so Zynikern wie mir besser aufgenommen.
Grundsätzlich ist an dem Film ja nix auszusetzen, wenn man mal davon absieht, dass die DooM 3 Design genommen haben.
schrieb am

Facebook

Google+