LucasArts: Szenen aus Star Wars: Battlefront III - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

LucasArts: Szenen aus Star Wars: Battlefront III

Dank durchgesickerter Infos, Bilder und Videos galt es als offenes Geheimnis: Free Radical hatte einige Zeit lang an Star Wars: Battlefront III gearbeitet. LucasArts hatte das Projekt aber einstampfen lassen und zog dem britischen Studio so den Teppich unter dem Füßen weg: Das Team stand plötzlich ohne eine Geldquelle da. Da man auch keinen Publisher für ein weiteres Time Splitters begeistern konnte, musste Free Radical schließlich Insolvenz anmelden - und wurde von Crytek übernommen. Als Crytek UK arbeiteten die Entwickler dann am Mehrspieler-Part von Crysis 2; derzeit werkelt man in Nottingham an Homefront 2 für THQ.

Wer wissen will, was LucasArts seinerzeit auf das Abstellgleis schieben ließ, kann sich jetzt ein weiteres, fast eine Stunde langes Video aus einer sehr frühen Version von Star Wars: Battlefront 3 anschauen. Gezeigt werden u.a. diverse Karten sowie Features aus dem Shooter.


Quelle: via vg247

Kommentare

crewmate schrieb am
Bild
Free Radical sind tot! Mit dem Aufkauf durch Crytek haben sich alle kreativen Köpfe, die Battlefront I&II, die Time Splitters Trilogie und Second Sight entwickelt haben, aus dem Staub gemacht. Haben jetzt alle kleine Indistudios. der rest bei "Crytek UK" macht homefront 2.
Es wird nie wieder ein Time Splitters oder Battlefront wie die Vorgänger geben.
Nicht ohne die Menschen hinter den Spielen.
sourcOr schrieb am
Rene. hat geschrieben:Wie lange warte ich jetzt schon auf diesen einen Titel? Es sind jetzt fast sechs Jahre. Sechs Jahre in dennen LucasArts kein Battlefront 3 gebacken bekommt. Stattdessen wird der Titel gecancelled, um zu sparen. Sparen!?! Damit hat LucasArts einen derben Verlust davon getragen. Die Einnahmen wären hunderttausend Mal höher gewesen als die Produktion des Titels. Stattdessen kommen jetzt immer mehr drecks Star Wars Spiele raus abgesehen von Swtor, wovon ich allerdings auch nicht sehr begeistert bin und auch nicht viel von halte.(...)
Ja nun, LucasArts haut Star Wars-Spiele aber nicht des Fanservice wegen raus, sondern um möglichst viel Absatz zu generieren und das macht man nur bei Spielen mit geringstem Risiko blind. Das ist natürlich bei so einer Stange von Marke völlig bekloppt, weil man damit die tollsten Sachen machen könnte und verdammt nochmal auch machen muss. Aber dass Battlefront 3 der große Kassenschlager hätte werden können, bezweifle ich dann doch eben stark. Das Geschrei der Fans nach einem Nachfolger ist sicherlich größer als das Interesse der Allgemeinheit an so einem Spiel. Damit das Spiel ein Konkurrent zu Battlefield 3 geworden wäre, hätten die Entwickler und LucasArts dann doch unter Umständen über ihre Grenzen gehen müssen. Der Scale ist einfach ein bisschen zu groß.
Bitte löschen! Nicht mehr aktiv! schrieb am
Wie lange warte ich jetzt schon auf diesen einen Titel? Es sind jetzt fast sechs Jahre. Sechs Jahre in dennen LucasArts kein Battlefront 3 gebacken bekommt. Stattdessen wird der Titel gecancelled, um zu sparen. Sparen!?! Damit hat LucasArts einen derben Verlust davon getragen. Die Einnahmen wären hunderttausend Mal höher gewesen als die Produktion des Titels. Stattdessen kommen jetzt immer mehr drecks Star Wars Spiele raus abgesehen von Swtor, wovon ich allerdings auch nicht sehr begeistert bin und auch nicht viel von halte.
Ich meine Star Wars Kinect !?! Da wäre doch Battlefront 3 mit Kinect 100.000 besser gewesen.
Oder Force Unleashed war auch nicht wirklich gerade besonders. Der Spielspaß ging bei Force Unleashed innerhalb von Minuten flöten. Battlefront 2 spiele ich hingegen noch bis heute und ich bin auf stolze 1200 Stunden insgesamt gekommen. Bei Force Unleashed waren es nur 6 Stunden
LucasArts ist sich anscheinend gar nicht bewusst, dass Battlefront deren größte Einnahmequelle ist.
Das sieht man ja jetzt auch wieder. Was kündigt LucasArts an? Star Wars 1313!?!
Erstens der Titel klingt nicht gerade einfallsreich. Zweitens die ersten Minuten des Gameplays zeigen schon, wohin das Spiel gehen wird und zwar wird der Spieleverlauf linear sein. Das Spiel spielt man dann 6-8 Stunden und danach stellt man es wieder in die Ecke.
Bei Star Wars Battlefront ist das alles ganz anders. Wieso? Wer meine Spielstunden mit Force Unleashed vergleicht, weiß was ich meine.
Und bestimmt bezahlt man dann für diesen Titel 50-70?, was natürlich PC, Konsolen abhängig ist.
Da investiere ich das Geld doch lieber in ein Battlefront 3, weil ich davon viel mehr für mein Geld bekomme.
Außerdem wer Battlefront 2 kennt, der weiß wie viel Potential das Spiel hat. Man könnte noch so epische Sachen damit machen und das war ja auch schon der Fall. Free Radical hat ja schon daran gearbeitet, das Potential von Battlefront mit besserer Grafik...
TheInfamousBoss schrieb am
Schließe mich meinen Vorrednern an - bitte ändert die Überschrift! Da kamen tolle Erinnerungen auf.
TheGame2493 schrieb am
Auf ein Star Wars Battlefront 3 hätte ich auf jeden Fall Bock. Mir hat das Spielprinzip der ersten beiden Teile ganz gut gefallen.
schrieb am

Facebook

Google+