The Elder Scrolls 5: Skyrim: PC-Patch verfügbar - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Entwickler: Bethesda Softworks
Release:
11.11.2011
11.11.2011
11.11.2011
28.10.2016
28.10.2016
Test: The Elder Scrolls 5: Skyrim
90

“Auch wenn die Texturen hier im Detail schwächer sind: Dieses Abenteuer sollte sich kein Rollenspieler entgehen lassen!”

Test: The Elder Scrolls 5: Skyrim
90

“Etwas ansehnlicher als auf den Konsolen, ansonsten das identische epische Erlebnis!”

Test: The Elder Scrolls 5: Skyrim
90

“Episch, prächtig und unheimlich fesselnd: Das ideale Rollenspiel für lange Winterabende!”

 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 75% [58]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

The Elder Scrolls 5: Skyrim
Ab 14.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

The Elder Scrolls V Skyrim: PC-Patch verfügbar

The Elder Scrolls 5: Skyrim (Rollenspiel) von Bethesda Softworks
The Elder Scrolls 5: Skyrim (Rollenspiel) von Bethesda Softworks - Bildquelle: Bethesda Softworks
Wie versprochen hat Bethesda heute einen neuen Patch (v1.3) für die PC-Version von The Elder Scrolls V: Skyrim veröffentlicht. Das Update wartet auf mit allgemeinen Verbesserungen der Stabilität sowie der Performance auf Core 2 Duo-Systemen und diversen anderen Bug-Fixes. In der kommenden Woche soll außerdem der "Support für 4 GB-Tuning" folgen. Damit bezieht sich der Hersteller auf den Umstand, dass das Rollenspiel sich bisher standardmäßíg nur 2 GB RAM zu Nutze macht. Die Fangemeinde hatte sich zuvor bereits selbst des Problems angenommen.

Die Konsolenversionen sollen gegen Ende der Woche bedient werden. Die Probleme, die bei PS3-Nutzern u.a. durch Speicherlecks verursacht werden können, werden laut Angaben des Publishers mit dem Patch allerdings noch nicht aus der Welt geschafft. Abhilfe werde man mit zukünftigen Updates bereitstellen.

Update 1.3 Notes (all platforms unless specified)

  • General stability improvements
  • Optimize performance for Core 2 Duo CPUs (PC)
  • Fixed Radiant Story incorrectly filling certain roles
  • Fixed magic resistances not calculating properly
  • Fixed issue with placing books on bookshelves inside player purchased homes
  • Fixed dragon animation issues with saving and loading
  • Fixed Y-look input to scale correctly with framerate




Kommentare

PixelMurder schrieb am
b2bmk77 hat geschrieben:gut bis jetzt hatte ich kein plötzliches Beenden des Spiels, allerdings hatte ich zum ersten Mal das Problem, das Texturen einfach nur lila waren. Das macht mir ein wenig Sorgen, denn Spieler die von diesem Problem berichtet haben beklagten auch zunehmen Systemcrashes.

Das hatte ich auch und zwar auf einer recht aktuellen und frisch aufgesetzten Kiste, wo Crysis 2 mit HighRes wie eine Eins läuft. Das Spiel ist wirklich toll, aber mies optimiert, sodass es auch auf High-End-Systemen ruckeln kann, weil das Spiel die vorhandenen Ressourcen nicht nutzen kann.
Mit dem 4GB-Enabler waren sowohl die lila Texturen, wie auch die andauernden Crashes behoben.
http://www.skyrimnexus.com/downloads/file.php?id=1013
Ich habe allerdings immer noch Frameraten from Hell und nur in Häusern komme ich auf anständige Werte, ausserhalb liegt der durchschnitt bei knapp 30, sinkt aber auch mal auf 10. Immerhin crasht es dabei nicht.
muselgrusel schrieb am
KOK hat geschrieben:
muselgrusel hat geschrieben:
Xris hat geschrieben:Im Vergleich zu anderen Spielen? Sry aber andere Publisher veröffentlichen ihre Spiele erst garnicht so unfertig.

Ob es sich dabei dann aber auch um ein so umfangreiches Spiel handelt lässt sich wohl anzweifeln..

Nur weil man ein großes Spiel liefert, kann es nicht für ein unfertiges Produkt entschuldigen. The Witcher 2 mag vielleicht nicht so groß sein wie Skyrim, dafür aber mindestens doppelt so komplex (durch die ganzen tatsächlichen Entscheidungen, die man treffen muss) und kam fast bugfrei auf den Markt. Und so umfangreich ist Oblivion nun auch wieder nicht. Bethesda hat einfach mal den Ruf weg nur verbuggte Spiele zu releasen.

Bugfreie Spiele wären natürlich wünschenswert, deswegen kaufe ich Spiele auch fast nicht mehr zum Release. Btw. Skyrim nicht Oblivion.
Mir fällt spontan kein viel umfangreicheres in letzter Zeit erschienenes Spiel ein, hast aber Recht, dass sie den Ruf haben, nur war das bei Oblivion doch noch schlimmer wenn ich mich recht entsinne..
oppenheimer schrieb am
b2bmk77 hat geschrieben:gut bis jetzt hatte ich kein plötzliches Beenden des Spiels, allerdings hatte ich zum ersten Mal das Problem, das Texturen einfach nur lila waren. Das macht mir ein wenig Sorgen, denn Spieler die von diesem Problem berichtet haben beklagten auch zunehmen Systemcrashes.

Muss nichts bedeuten. Hatte ich auch mehrmals, dat Ding läuft aber weiter sehr stabil. Hab allerdings auch nur den Day1-Patch.
KOK schrieb am
muselgrusel hat geschrieben:
Xris hat geschrieben:Im Vergleich zu anderen Spielen? Sry aber andere Publisher veröffentlichen ihre Spiele erst garnicht so unfertig.

Ob es sich dabei dann aber auch um ein so umfangreiches Spiel handelt lässt sich wohl anzweifeln..

Nur weil man ein großes Spiel liefert, kann es nicht für ein unfertiges Produkt entschuldigen. The Witcher 2 mag vielleicht nicht so groß sein wie Skyrim, dafür aber mindestens doppelt so komplex (durch die ganzen tatsächlichen Entscheidungen, die man treffen muss) und kam fast bugfrei auf den Markt. Und so umfangreich ist Oblivion nun auch wieder nicht. Bethesda hat einfach mal den Ruf weg nur verbuggte Spiele zu releasen.
b2bmk77 schrieb am
gut bis jetzt hatte ich kein plötzliches Beenden des Spiels, allerdings hatte ich zum ersten Mal das Problem, das Texturen einfach nur lila waren. Das macht mir ein wenig Sorgen, denn Spieler die von diesem Problem berichtet haben beklagten auch zunehmen Systemcrashes.
warum Patchen, wenn dadurch keine Fehler behoben werden? Bei einer Mission in der Hauptquest sollte man sich als Gast getarnt auf eine Versammlung einschleusen und vorher sein Inventar abgeben. Diese Inventar soll dann, nachdem man sich von der party wegschleicht in einer Kiste zufinden sein. Die ist aber leer. Wenn ich jetzt nicht auf schleichen gelevelt hätte, könnte ich das Spiel wohl nie zu Ende spielen. Nach der Mission findet man dann sein Inventar in einer Kiste in Flußwald.
Ich weiss nicht mehr was das Ganze soll, die Computer Hard und Software Industrie kann machen was sie wollen. Die verzapfen den größten Bockmist und der Kunde muss es ausbaden.
schrieb am

Facebook

Google+