The Elder Scrolls 5: Skyrim: Dragonborn-DLC: 2013 für PC und PS3 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Entwickler: Bethesda Softworks
Release:
11.11.2011
11.11.2011
11.11.2011
28.10.2016
10.11.2016
2017
28.10.2016
Test: The Elder Scrolls 5: Skyrim
90
Test: The Elder Scrolls 5: Skyrim
90
Test: The Elder Scrolls 5: Skyrim
90
Test: The Elder Scrolls 5: Skyrim
83
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: The Elder Scrolls 5: Skyrim
84
Jetzt kaufen ab 11,69€ bei

Leserwertung: 75% [58]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

The Elder Scrolls 5: Skyrim
Ab 3.69€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

The Elder Scrolls V: Skyrim - Dragonborn-DLC: 2013 für PC und PS3

The Elder Scrolls 5: Skyrim (Rollenspiel) von Bethesda Softworks
The Elder Scrolls 5: Skyrim (Rollenspiel) von Bethesda Softworks - Bildquelle: Bethesda Softworks
Morgen soll die Download-Erweiterung "Dragonborn" für The Elder Scrolls V: Skyrim auf Xbox 360 erscheinen (1.600 Microsoft Points) und mittlerweile hat sich Bethesda auch kurz und knapp zu den PC- und PlayStation 3-Umsetzungen geäußert.

Im Blog heißt es: "Darüber hinaus können wir bekannt geben, dass Dragonborn bereits Anfang nächsten Jahres für PS3 und PC erhältlich sein wird. (...) Die Unterstützung durch die Skyrim-Fans im vergangenen Jahr war unglaublich und hat uns angespornt, mehr für Skyrim zu tun als für jedes andere Spiel, das wir je entwickelt haben – einschließlich der Veröffentlichung von kostenlosen Inhalten, Modding-Tools wie dem Creation Kit und dem Skyrim Workshop sowie unseren bisherigen Add-ons Dawnguard und Hearthfire."

Erst gestern gab es reichlich Gerüchte über den Inhalt des DLC-Pakets.

Quelle: Bethesda Softworks
The Elder Scrolls 5: Skyrim
ab 11,69€ bei

Kommentare

Infiltrate schrieb am
Und wo bleibt es nu? 2013 hätten wir.... das Addon noch nicht...
Wurmjunge schrieb am
The Chosen Pessimist hat geschrieben: Immer wieder erwähne ich sehr gerne, dass ich bisher in 120h Skyrim keinen einzigen Bug gefunden habe :Hüpf: Das nächste was drankommt ist das raketenartige losschiessen wenn man gegen Riesen kämpft.
Und ich erwähne gerne, daß ich mit meinen 654 Stunden Skyrim den Eindruck habe, in jeder einzelnen Stunde einen neuen Bug zu finden. Ok, vieles davon ist eher unerheblich, ein paar Sachen halte ich aber für unverzeihlich. Die permanenten Aussetzer von Maus und Tastatur in den Inventar- und Dialogmenüs sind da an allererster Stelle zu nennen, dann, daß jeder NPC und jede Kreatur, die unter dem Einfluß eines Paralyse- oder Einfrieren-Effekts getötet wird, in einen Zustand überwechselt, in dem kein Zugriff auf ihr Inventar mehr möglich ist. Die völlig kaputte Berechnung der Verkaufswerte von selbstverzauberten Gegenständen nervt auch irgendwie. Und oft genug fallen Gegenstände oder NPCs durch die Fußböden ins nichts, von Radiant-Questbugs ganz zu schweigen - aber ok, kennt man und hat man nicht anders erwartet. Doch zumindest die ersten beiden Punkte hätten nun wirklich schon lange einer Fehlerbehebung von Seiten Bethesdas bedurft.
Grundsätzlich habe ich schon sehr stark das Gefühl, das es mit dem Niveau der Serie (zumindest inhaltlich) nach Teil3 doch eher bergab ging. Skyrim macht genau wie Oblivion vieles besser als der jeweilige Vorgänger, trotzdem kommt mit jedem Schritt nach vorne, an anderer Stelle auch wieder Einer zurück.
Nehmen wir das Charaktersystem von Skyrim, das funktioniert im Vergleich zu Oblivion ja wirklich hervorragend. Das ersatzlose Streichen der Attributswerte hat einfach einen unsinnigen Multiplikator in der exponentialen Charakterentwicklung aus dem Spiel genommen, hätte man allerdings auch schon früher drauf kommen können. Auf der...
WilderWein schrieb am
flying mettbrot hat geschrieben:Das ist richtig, Bethesda-Spiele waren schon immer voll von Bugs und werden es wohl auch in Zukunft immer sein. Gerade deswegen verstehe ich nicht, warum deren Spiele von allen Magazinen und Internetseiten immer so abgefeiert werden, wenn das 1., was die Spieler nach Release hochladen, Bugvideos sind.
Abgesehen von den Bugs, sind die Spiele sehr gute RPGs vielleicht mit die Besten. Die Bugs laufen vermutlich bei den meisten Tests nicht in die Wertung mit ein. Obwohl es das meiner Meinung nach sollte.
flying mettbrot schrieb am
ManiacMansion 1954 hat geschrieben:
flying mettbrot hat geschrieben:Klar, Skyrim bietet eine gigantische, offene und sehr hübsche Welt mit Unmengen an Quests. Das bringt einem als Spieler allerdings herzlich wenig, wenn diese Welt dann mit Fehlern überquillt.
Um dich zu bereugen Bethesda Games waren schon immer massiv Fehlerbehaftet. War zu The Elder Scrolls II: Daggerfall so, und ist in Skyrim nicht anders.
Bethesda hat auch schon selbst zugegeben das es nicht an der PS3 liegt sondern der Fehler bei ihnen liegt.
Ich glaub auch nicht das Dragonborn für PS3 erscheint. Lass mich aber gerne eines besseren belehren.
Würde es einen Fail Entwickler/Publisher Award geben, hätte ihn Bethesda für diese Konsolen-Generation (PS3/Xbox 360) sicher ;)
Das ist richtig, Bethesda-Spiele waren schon immer voll von Bugs und werden es wohl auch in Zukunft immer sein. Gerade deswegen verstehe ich nicht, warum deren Spiele von allen Magazinen und Internetseiten immer so abgefeiert werden, wenn das 1., was die Spieler nach Release hochladen, Bugvideos sind.
schrieb am

Facebook

Google+