Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien: Indizierungen: Dezember 2010 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien
Publisher: Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

BPjM - Indizierungen: Dezember 2010

Zum Ende des Jahres 2010 hat die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) wieder eine Reihe von Spielen indiziert und auch der Beschlagnahmebeschluss für die UK-Version von Silent Hill - Homecoming (Xbox 360) wurde im "Bundesanzeiger Dezember 2010" aufgeführt. Folgende Spiele/Versionen befinden sich neu auf dem Index (Rechtsfolgen):

Liste A: Trägermedien sind jugendgefährdend (Öffentliche Liste der Trägermedien)

Crackdown 2
Xbox 360, EU-Version

Rogue Warrior
Playstation 3, EU-Version

The House of the Dead III
Xbox, EU-Version

Unreal Tournament 3
Playstation 3, EU-Version


Liste B: Trägermedien, für die die weitergehende Verbreitungsverbote nach StGB gelten - nach Ansicht der BPjM (Öffentliche Liste der Trägermedien mit absolutem Verbreitungsverbot)

Dead Rising 2
Xbox 360, UK-Version

Medal of Honor
Limited Edition PC DVD-ROM, EU-Version
(die für den deutschen Markt "angepasste Version" ist von der Indizierung nicht betroffen)


Quelle: Schnittberichte.com; Wikipedia

Kommentare

cal.50_BMG schrieb am
Howdie hat geschrieben:
cal.50_BMG hat geschrieben:Abgesehen davon, dass solche Spiele es sowieso mehr als schwer hätten (welcher Laden außer einem rechtsradikalen würde schon einen KZ-Simulator anbieten?)
Wilkommen im Internet. ;)
Dann gäbe es vielleicht einen rechtsradikalen Versandhandel - und? Wo ist das Problem? Dann beziehen die Rechten ihr Zeug halt direkt über den Internetversand statt über den nächsten Neonazi-Laden. Womöglich würde sich der Verfassungsschutz über eine solche Zentralisierung sogar freuen.
Und im Internet befindet sich das Zeug auch so schon, da muss nichts an den bestehenden Gesetzen geändert werden.
Howdie hat geschrieben:
cal.50_BMG hat geschrieben:Natürlich kann ich Überweisungen tätigen. Auch Überweisungen ins Ausland wären kein Problem. Allerdings würde ich lieber bei einem deutschen Unternehmen bestellen.
Und was PayPal und Kreditkarte angeht: ich könnte sie problemlos kriegen, aber ich will sie nicht. Ich will - und brauche an und für sich - keine Kreditkarte und ich brauche auch kein PayPal-Konto. Und ich sehe nicht ein, wieso ich aufgrund veralteter und missgeprägter Jugendschutzgesetze als 22-Jähriger praktisch zur Anschaffung solcher gezwungen sein sollte.
Bist du ja nicht. Du musst dich halt nur in den Bus setzen und etwas Zeit inverstieren, wie du selber geschrieben hast. Wie ich schon sagte: Dein Gejammer kommt einfach nur aus Faulheit. Hauptsache mal schreien, ob es begründet ist, ist dann ja erstmal egal.
ICH WILL INDIZIERTE SPIEL!!! ICH WILL KEINE PAYPAL!!! ICH WILL KEINE KREDITKARTE!!! BUHÄÄÄ!!! Sorry, dir ist echt nicht zu helfen. A oder B. Entscheid dich. Ist etwa dasselbe als wenn ich schreie: ICH WILL NICHT MIT DEM...
Frontschwein91 schrieb am
DARK-THREAT hat geschrieben:
bouncer19 hat geschrieben:So ein Schwachsin.
Begründung statt soetwas bitte: :)
Alkohol, Zigaretten, ab18 Filme/Games darf ich auch erst kaufen, wenn ich meine Volljährigkeit beglaubigen kann. Warum also nicht im Internet? Solange ich es beweisen kann, dass ich es bin, dann hab ich doch den freien Zugriff und kann es nutzen.
So wie es jetzt ist, kann es in Zukunft nicht bleiben, das ist doch klar. Es geht hierbei nicht um Unterbindung von Information oder Zensur. Es geht darum, dass unbefugte Personen der Zugang verweigert werden soll
Zensur wäre es, wenn Keiner mehr herran käme - das ist es aber nicht.
Die Meisten, die sich darüer aufregen würden, wären die unter 18 Jährigen, das ist ja verständlich. Aber man muss eine Grenze ziehen.
Peace.
Meine begründungen standen ja in andren Posts aber die hast du ja mehr oder weniger ignoriert^^
Außerdem ist deutshcland nicht die welt das bezieht sich auch aufs inet.
Desweitern wird die Jugend sicher nicht durch Pornos gewaltätig oder verkommt was dein Psot aber aussagt.
Und es ist sehr OFFTOPIC^^
DARK-THREAT schrieb am
Howdie hat geschrieben: @Dark: Ich glaube du verstehst nicht ganz, was das Internet ist. Deine Forderungen sind vollkommen absurd. ;)
Das Internet ist die größte Informations- und Kommunikationsplattform. Nicht mehr, nicht weniger. Und warum sollte man hier nicht auch aufpassen, wie im realen Leben. Wir sind schließlich alles reale Personen.
Ich bin ja auch schon seit fast 8 Jahren im Internet unterwegs und kenne die Schwächen von dem Netz.
Peace.
Zappes schrieb am
Howdie hat geschrieben:Ich verstehe deinen Standpunkt gut und kann auch vieles davon unterschreiben, aber in vielen Punkten unterscheiden wir uns da eben auch. Ich glaube damit können wirs belassen, oder? War auf jeden Fall interessant. Gruß, Howdie!
Vermutlich ist das genau der richtige Punkt - spätestens ab jetzt würden wir uns beide vermutlich nur noch wiederholen. :) Dann überlassen wir das Thema mal den anderen.
Gruß, Zappes!
Howdie schrieb am
@Zappes: Ich denke immer noch, dass wir es im Grunde recht ähnlich sehen. Auch wenn du einige meiner Argumente und ich einige deiner Argumente (Wenn der Vater seinem Sohn Zugang zu seinem Rechner gewährt fällt das unter Erziehungspflicht und hat mit Valve mal rein gar nix zu tun.) recht dünn finde.
Du siehst es aus der Zensur-Ecke und ich aus der Jugendschutzwarte. Wir beide sind uns einig, dass das System nicht optimal ist. Ich sage: Besser als nix und viel besser als das vieler anderer Länder. Du sagst: Besser heute als morgen abschaffen, diese veraltete Scheiße!
Nunja... solange es keine Alternative gibt bin ich dagegen es abzuschaffen. Und viele Punkte die dem Jugendschutz angekreidet werden sind nunmal defakto eher auf das StGB und Handelsrichtlinien zurückzuführen. Dass es dringend einer Anpassung der Gesetze bedarf, darin sind wir uns einig. Nur ich denke, dass der Jugendschutz da nicht unter die Räder kommen darf. Darin sind wir uns wohl uneinig. ;)
Ich verstehe deinen Standpunkt gut und kann auch vieles davon unterschreiben, aber in vielen Punkten unterscheiden wir uns da eben auch. Ich glaube damit können wirs belassen, oder? War auf jeden Fall interessant. Gruß, Howdie!
@Dark: Ich glaube du verstehst nicht ganz, was das Internet ist. Deine Forderungen sind vollkommen absurd. ;)
schrieb am

Facebook

Google+